Bitte wählen Sie die Art des Anhängers

Die Onroad Variante ist universell einsetzbar für Kleinwagen oder große Busse. Viel Laderaum und ein geringes Eigengewicht sorgen für einen tollen Reisegefährten. Für SUV und Geländewagen bieten wir mit der Offroad Variante zusätzlich ein höher gelegtes, noch massiveres Fahrwerk mit einer großen Mud-Terrain-Bereifung an. Die jeweiligen Größen werden im nächsten Schritt ausgewählt

Onroad

Die Komplettlösung zum Durchstarten... Straßenanhänger plus Dachzelt

Man nehme einen hochwertig ausgestatteten Straßenanhänger, der zum Campen in Deutschland und einigen Nachbarländern ideal geeignet ist. Dieser Anhänger wird individuell nach Ihren Wünschen ausgestattet und kann natürlich auch mit einem Autodachzelt versehen werden.

Offroad

Höher gelegt und extra stabil für Straße und Gelände...

Was macht man, wenn man in Ländern mit schlechten Straßenverhältnissen unterwegs ist oder einen Geländewagen oder SUV fährt, dessen Kuppelhöhe nicht für normale Straßenanhänger ausgelegt ist? Man nimmt den offroadfähigen Zeltanhänger vom CAMPWERK.

Denn diese Sonderanfertigung überzeugt mit einem stabilen und höher gelegten AL-KO Fahrwerk. Zusätzlich erhält dieses Fahrwerk einen stabilen Spezialaufbau komplett aus leichtem Aluminium und robusten Edelstahlkomponenten!

Black / Silver

Ab sofort bietet CAMPWERK den Offroader auch in der beliebten Black/Silver Edition an. Der Aluminiumaufbau wird hierbei komplett in Matt Schwarz eloxiert und der Kotflügel in „Gun Silver Metall“ pulverbeschichtet. Ein echter hingucker
Video abspielen

Der OFFROAD – Anhänger vom CAMPWERK wiegt dank des leichten Aluminiumaufbaus im Leerzustand nur ca.300 kg. Da das zulässige Gesamtgewicht 1.5 Tonnen beträgt, kann man also bis zu 1.2 Tonnen laden. Das sollte für kleine Ausflüge, Transporte und größere Expeditionen reichen.

Optisch passt sich der Anhänger durch seine grobstollige MT-Bereifung und den robust durchgezogenen Aluminiumkotflügel perfekt dem Look eines Geländewagens oder SUVs an. Der Kotflügel ist übrigens so konstruiert, dass er dazu einlädt, Ladungen wie Benzin- und Wasserkanister oder Gasflaschen sicher zu transportieren. Um nur einen Satz Reserveräder an Bord haben zu müssen, kann die Bereifung des Offroadders auf Wunsch individuell an das jeweilige Zugfahrzeug angepasst. Ebenso kann die serienmäßige Kugelkupplung durch eine DIN- oder Nato-Öse ersetzt werden.
Zeltanhaenger Produktion

Unglaublich Stabil

Unsere Anhängerbasis kommt nicht aus dem Labor. Die Wirklichkeit bestimmt die Robustheit der Konstruktion. Die an raue Bedingungen angepassten, überdimensionierten Achsen und die robusten, nahezu unzerstörbaren Alu- Rahmen sind einzigartig.

T-Deichsel oder V-Gabel ?

Tausende Anhängerfahrer merken es täglich im Gebrauch bei engen Platzverhältnissen. Wenn Sie vorwärts in eine Gasse fahren, müssen Sie, um beim Wenden vorn „herumzukommen“, Ihren PKW möglichst weit „gegen den Anhänger zurücksetzen können. Nur mit einer T-Deichsel können Sie in solch einer Situation  maximalen Winkel ausschöpfen. Daher setzen wir vom CAMPWERK auf die T-Deichsel

T-Deichsel

V-Deichsel

Onroad

Fahrwerk

Aluminiumaufbau

Räder

Offroad

Fahrwerk

Aluminiumaufbau

Räder

Geländewerte

Darf ich ohne speziellen Führerschein einen Anhänger fahren?

JA!

Uns ist aufgefallen, dass viele Kunden den Eindruck haben das ein Anhänger nur mit einem speziellen „Anhänger Führerschein“ geführt werden darf. Das ist so nicht richtig. Sie dürfen auch mit der normalen Führerschein Klasse B Anhänger ziehen:

Den ungebremsten Onroad Zeltanhänger mit 750 kg zul. Gesamtgewicht darf jeder ziehen.

Der gebremste Onroad Zeltanhänger mit 1.300 kg zul. Gesamtgewicht darf gezogen werden, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3.500 Kg nicht übersteigt. Das bedeutet, dass das zulässige Gesamtgewicht des Zugfahrzeuges (Feld F.1 ) maximal 2.200 kg beträgt.

Der gebremste Offroad Zeltanhänger mit 1.500 kg zul. Gesamtgewicht darf gezogen werden, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3.500 Kg nicht übersteigt. Das bedeutet, dass das zulässige Gesamtgewicht des Zugfahrzeuges (Feld F.1 ) maximal 2.000 kg beträgt.

Sollten die Werte einmal nicht passen,...

dann gibt es folgende Möglichkeiten:

Ablastung (Empfohlen)

Beim Ablasten wird das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers von z.B. 1.300 kg (beim Onroader) so weit herabgesetzt, dass die zulässige Gesamtmasse der PKW-Anhänger-Kombination 3.500 kg nicht überschreitet ODER bis wir bei 750 kg angekommen sind, die Sie immer Fahren dürfen. Durch eine Ablastung ändert sich technisch beim Anhänger nichts, nur die Zulassung in den Papieren wird herabgesetzt. Die Ablastung kann ohne Weiteres nachträglich wieder auf das Ursprungsniveau aufgelastet werden, sollte sich z. B. das Zugfahrzeug einmal ändern.

Führerschein B96

Inhaber der Führerscheinklasse B dürfen mit der sogenannten B96-Erweiterung eine PKW-Anhänger-Kombination bis 4.250 kg zulässigem Gesamtgewicht steuern. Hierzu wird eine Fahrschulung von mindestens 7 Stunden mit einem praktischen und theoretischen Teil jedoch ohne Prüfung notwendig. Mit dieser Erweiterung darf dann das Zugfahrzeug mit einem gebremsten Onroader ein zulässiges Gesamtgewicht von maximal 2.950 kg (Feld F.1 ) und beim Offroader 2.750 kg haben.

Führerschein BE

Mit der führerscheinklasse BE dürfen Sie Anhänger bis zu einer zulässigen Gesamtmasse von 3.500 kg zusätzlich zum Fahrzeug ziehen und sind somit für all unsere Produkte vorbereitet. Für die Führerscheinklasse wird eine Fahrschulung mit theoretischen, Praktischen und einer Prüfung notwendig.

Die Inhalte dieser Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Weitere aktuelle Informationen über die gesetzliche Lage finden Sie auf www.tuev-nord.de