Aktuell auf Messe in Düsseldorf – Showroom geänderte Öffnungszeiten.

Camping Kroatien: Die schönsten Reiseziele, Top Strände & Tipps

Kroatien erfreut sich jährlich mit mehr als 1,5 Millionen deutschen Touristen. Es ist ein Paradies für Familien, Pärchen sowie Singles. Traumhafte Strände mit azurblauen Wasser, alte römische Bauten und atemberaubende Natur warten auf dich! Ob Abenteuerurlaub, Entspannung  pur am Strand oder Sightseeing, in Kroatien kannst du alles erleben. Zwischendurch eine kurze Mittagspause mit traditionellen Gerichten wie Cevapcici und Abends dann Party am der Festivalstrand von Zrće.

Kroatien: Strand, Meer & Party

Kroatien ist zweifelsohne eines der schönsten Länder. Man hat die Qual der Wahl zwischen wunderschönen Städten im Landesinneren wie Zagreb oder Küstenstädten wie Split, Zadar, Dubrovnik oder Pula.

Ein Land, welches vor allem für seine wunderschönen Strände bekannt ist, hat durch seine geographische Lage eine Menge zu bieten. Ob der Strand von Brela, von Makarska oder der geheimen kleinen Strand von Stiniva, hier findest du dein Malediven Feeling auf jeden Fall! Solche Übergange vom türkisen zum azurblauen erlebst du nur hier! Und für die Sandstrand Fans gibt es jede Menge Alternativen. Lasst euch nicht verschrecken von den vielen Steinstränden, denn es gibt auch wunderschöne Sandstrände wie der Zlatni Rac in Brac.

  1. Nugal Beach – Makarska
  2. Stiniva Beach – Vis Island – Split
  3. Zlatni Rat Beach – Brac Island
  4. Baska Beach – Baska – Krk Island
  5. Pasjaca Beach – Cavtat – Konavle Region
  6. Peljesac Beach – Peljesac Peninsula
  7. Dubrovnik Beach- Dubrovnik
  8. Podrace Beach – Brela – Makarska
  9. St. Ivan – Watermelon Beach – Lubenice – Cres Island

Landkarte: Entlang der Adriaküste

Die Republik Kroatien liegt im Nordwesten der Balkanhalbinsel und grenzt im Norden an Slowenien, im Osten an Ungarn, Serbien sowie Bosnien und Herzegowina und im Süden an Montenegro.

Reiseziele: Split, Pula & Zadar

Die kilometerlange Küste hat eine Menge wunderschöner Reiseziele. Es fällt schwer, da die Besten festzulegen, denn jeder Ort hat seine eigenen kleinen Besonderheiten. Je nach Gusto ist es auch wichtig, ob man Strandurlaub will, die kultur und Geschichte erforschen will oder beeindruckende Naturschönheiten besichtigen will.

Hier ist für jeden was zu finden!

Split: Die größte Stadt der Adriaküste

Split ist die größte Stadt an der Adriaküste und stand seit jeher unter römischer, venezianischer, österreichischer, französischer, italienischer und jugoslawischer Kontrolle. Lass dich auf eine historische Reise mitnehmen am Diokletians Palast oder der Synagoge. Geschichte ist nicht dein Ding? Von Klettern und Jagen, über Segeln und Kajakfahren, Wildwasser-Rafting und Speerfischen, bis hin zu Wandern, Reiten und Radfahren, Split ist ein außergewöhnlicher Ausgangspunkt, um einen aktiven Abenteuerurlaub zu genießen.

Zadar: Weißer Sandstrand

Mit seinen römischen Ruinen, Kunstinstallationen und dem weißen Sandstrand ist Zadar ein einzigartiger Urlaubsorte an der dalmatinischen Küste Kroatiens. Reisende aus aller Welt besuchen die Stadt, um die Meeresfrüchten zu kosten, verträumte Sonnenuntergänge zu beobachten und an den Bars am Meer Cocktails zu schlürfen.

Krk: Wasserfall Skradinski

Die Insel Krk ist eine abwechslungsreiche Insel, die eine Vielzahl von Attraktionen und Erlebnissen bietet, egal ob du die Kultur, die Natur oder die fröhlichen Touristenorte magst: tausendjährige Städte, kleine ländliche Dörfer, gut ausgestattete Stadtstrände, einsame Badebuchten, lebhafte Bars und Clubs und kleine und ruhige Restaurants und Cafés.

Auf jeden Fall solltest du den Wasserfall in Krk sehen! Der Wasserfall Skradinski Buk liegt im Süden des Nationalparks Krka, in der Nähe der traditionellen Wassermühlen. Dieser Nationalpark ist nur einer von sieben weiteren. Wenn du eher auf Menschenmengen verzichten willst, dann hast du einige Alternativen.

Pula: Amphitheater, Überbleibsel der Römer

Pula befindet sich an der Südspitze der istrischen Halbinsel und ist die größte Stadt der Region. Unter sieben Hügeln gelegen und mit Blick auf die Adria, ist Pula’s unberührte Natur magisch. Neben dem milden Klima und dem schönen Meer ist Pula vor allem für eins bekannt: Das prächtige Amphitheater. Es wurde zwischen 27 v. Chr. und 68 n. Chr. erbaut und ist das einzige römische Amphitheater der Welt mit einer vollständigen Ringmauer und eines der architektonischen Schmuckstücke Kroatiens.

Camping: Natur und Spaß

Camping in Kroatien ist ein wahres Erlebnis an Schönheit, Gastfreundschaft und Natürlichkeit. Faszinierende Landschaften, wunderschöne Strände und berauschende Städte warten in Kroatien darauf, entdeckt zu werden. Viele Campingplätze in Kroatien haben inzwischen umfangreiches Animationsprogramm sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Kroatien ist ein zunehmend beliebtes Ziel für den Camping- Urlaub mit der Familie.

Die Top 5 Campingplätze in Kroatien sind:

  • Camping Val Saline
  • Krk Premium Camping Resort
  • Marina Camping Resort
  • Camping Straško
  • Camping Kovacine

Wetter: Temperatur und Trend

Das Klima Kroatien hat an der adriatischen Küste mediterranen Charakter. Auf lange warme Sommer mit Höchstwerten zwischen 25°C und 30°C folgen milde, regenreiche Winter.

Wetter heute/ Wetter in 3 Tagen

Tipps für deinen Kroatien Urlaub

Du willst unbedingt ans Meer? Kroatien ist das perfekte Urlaubsziel dafür. Über 1700 Kilometer Küstenabschnitt (ohne die Inseln mitgerechnet), klares Wasser und atemberaubende Natur sowie Sehenswürdigkeiten eignen sich für den perfekten Roadtrip. Bevor du losfährst, solltest du dir aber ein paar Gedanken machen.

Zentraler Aufenthalt

Die erste Frage, die sich stellt, ist bezüglich deines Aufenthalts. Viele Urlauber verschätzen sich bei der Größe Kroatiens und denken man könnte das ganze Land bzw. die Inseln innerhalb 1-2 Wochen abklammern. Dem ist nicht so! Mein Tipp daher: Such dir einen zentralen Spot von dem du deine weiteren Urlaubsziele gut erreichen kannst.

Inselfahrten: Krk, Rab & Brac

Auch das sogenannte „Island-Hopping“, zu Deutsch Inselhüpfen ist nicht unbedingt so einfach. Obwohl die Inseln geographisch nicht weit voneinander entfernt sind, sind sie doch weit genug entfernt, wenn es um die Transportfähigkeit geht. Meistens wirst du eine Hafenstadt auf dem Festland als Basis wählen müssen, wenn du während deines kurzen Aufenthalts in Kroatien mehr als eine Insel besuchen möchtest.

Es tut mir leid, dich zu enttäuschen, aber der einzige Weg, dies zu tun, ist, eine Yacht zu mieten oder auf die Charterboote zu springen, die entlang der Adria fahren.

Mach einen Road Trip

Wenn du nicht schon mit dem Auto reist, dann miete wenigstens für einen Tag eines, wenn du in Kroatien bist. Kroatien ist ein perfektes Reiseziel für einen Roadtrip. Die Straßen sind in tollem Zustand, und die Landschaft ist atemberaubend. Meine Lieblingsroute ist entlang der adriatischen Küstenstraße von Split nach Dubrovnik, entlang der Halbinsel Peljesac und rund um Istrien.

Lokal essen: Restaurants und Märkte in Kroatien

Zu einer Reise gehört es die Kultur des Landes kennen zulernen. Was kommt dir bei Kroatiens kulinarischen Delikatessen direkt in den Sinn? Cevapcici mit Ajvar und dazu ein frisch gekühltes „Pivo“? Die traditionellen Gerichte unterscheiden sich je nach Region. In Dalmatien unterliegt die Küche ihrem mediterranen/italienischen Einfluss. Viel Olivenöl, Meeresfrüchte und auch Prosciutto, den dalmatinischen Rohschinken findet man in vielerlei Restaurants.

Im Gegensatz dazu hat man es im kroatischen Hinterland vor allem gern fleischig und stark gewürzt. Einen teils ungarischen Einfluss kann man rausschmecken in den zahlreichen Wild- und Gulaschgerichten. Wer es süß mag, sollte unbedingt den „Međimurska gibanica“, einen Blätterteigkuchen mit herzhafter Füllung aus Äpfeln, Frischkäse, Walnüssen und Mohn probieren.

Zagreb besuchen

Zagreb ist für viele Besucher Kroatiens der Einstiegspunkt nach Kroatien, doch die Mehrheit der Reisenden besucht es entweder nur für ein paar Stunden oder lässt es ganz ausfallen. Irrtum! Zagreb ist wunderbar, vor allem im Sommer, wenn viele Einheimische die Stadt Richtung Küste verlassen, der Verkehr schwach wird und viele Straßenperformances in der ganzen Stadt stattfinden.

Plitvice ist nicht der einzige Nationalpark

Plitvice ist einer der meistbesuchten Orte in ganz Kroatien und der meistbesuchte Nationalpark Kroatiens. Aber in der Tat ist es nicht der einzig schöne Nationalpark in Kroatien. Vor allem wenn du Menschenmassen meiden willst, solltest du in Erwägung ziehen, den Risnjak, den Nord-Velebit oder den Paklenica-Nationalpark zu besuchen.

Wenn du trotzdem lieber an Wasserfällen festhalten möchtest, versuche stattdessen die Krka-Wasserfälle.

Vergesst Bahnen, benutzt stattdessen Busse

Anders als in den restlichen Teilen Europas (mit Ausnahme von Zagreb) ist das Fortbewegen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln insbesondere mit der Bahn eher ungeeignet. Hingegen das Busnetz ist weitläufig, großartig und zuverlässig. Vergesst Zügen und Bahnen, und sucht stattdessen nach Bussen.

Q&A: Kroatien

Vor jedem Urlaub gibt es einige ungeklärte Fragen. Deswegen ist es wichtig sich vorab zu informieren. Hier haben wir für euch die wichtigsten Fragen zusammengefasst!

Was ist die Hauptstadt Kroatiens?

Die Hauptstadt Kroatiens ist Zagreb und liegt im Nordwestens des Landes.

Welche Währung gibt es in Kroatien?

In Kroatien zahlt man mit Kuna, trotzdem wird in den touristischen Gegenden der Euro gerne gesehen. Allerdings sind die privaten Wechselkurs Bedingungen nicht unbedingt zu deinem Vorteil.

Wo ist es am schönsten in Kroatien?

Dubrovnik – die idyllische Hafenstadt in der Region Dalmatien, am südlichen Abschnitt der Adria gelegen, zählt zu den bekanntesten und schönsten Orten am Meer in Kroatien. Sie ist auch bekannt unter dem Namen „die Perle der Adria“.

Was ist verboten in Kroatien?

In Kroatien dürfen Sie oben ohne in der Sonne brutzeln und auch das Nacktbaden ist gestattet. Dafür gibt es speziell ausgewiesene FKK-Strände, doch auch, wenn Sie an einem nicht extra dafür ausgeschilderten Stand blankziehen, müssen Sie für gewöhnlich mit keinem Bußgeld rechnen.

Welche ist die schönste kroatische Insel?

Hvar ist die Insel für Sonnenanbeter & Promis. Das Magazin Forbes wählte das kroatische Eiland Hvar in einem Atemzug mit Hawaii, den Malediven und den Bahamas zu den zehn schönsten Inseln der Welt.

Wie teuer sind Restaurants in Kroatien?

Was die Preise in gewöhnlichen Restaurants an der Adria angeht, rechnen Sie mit etwa 110 Kuna (15 Euro) für ein ordentliches Hauptgericht mit Beilage.

Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten in Kroatien?

Die Lebenshaltungskosten variieren je Stadt. In Dubrovnik ist es am teuersten, wobei man in Zagreb fast die Hälfte zahlt.

  1. Dubrovnik 85,47
  2. Zadar 65,13
  3. Split 58,57
  4. Rijeka 54,99

Wie teuer ist der Diesel in Kroatien?

In Kroatien zahlt man im Durchschnitt 1,15 Euro für Diesel und 1,09 Euro für Superbenzin.