Offroad Zeltanhänger Faltcaravan Family CAMPWERK

Camping mit Dachzelt und Offroad-Anhänger: Erfahrungen der Familie Gittel

Camping mit Dachzelt und Offroad-Anhänger – Familie Gittel hat sich für eine radikale Veränderung entschieden: Camping mit Dachzelt. Ihr Entschluss, die gewohnte Umgebung hinter sich zu lassen und sich auf das Abenteuer Camping einzulassen, markiert nicht nur den Beginn eines unvergesslichen Urlaubs, sondern auch den Beginn eines neuen Lebensstils. Dabei teilen sie ihre Reise, von der Entscheidung für das richtige Dachzelt bis hin zu den Herausforderungen und unerwarteten Freuden, die auf dem Campingplatz auf sie warteten. Lass dich von ihren Erfahrungen inspirieren und wer weiß, vielleicht steht ja bald schon dein eigener Dachzelt-Campingurlaub an.

Neuanfang unter freiem Himmel: Campingreise der Familie Gittel

Familie Gittel aus Kirchhundem in Nordrhein-Westfalen wurde, wie so viele Menschen auch, vom Campingfieber gepackt. Sie haben ihre spannende Reise in die Welt des Campings festgehalten, die nicht nur von idyllischen Lagerfeuern und Sternenhimmeln, sondern auch von Herausforderungen und unerwarteten Wendungen geprägt ist.

Die Entscheidung für das Campen

Tino, Yvonne und ihre Tochter Samiya entscheiden sich für das Abenteuer Camping, obwohl Yvonne anfangs noch skeptisch ist. Gewohnt an luxuriöse Hotelaufenthalten in warmen Ländern, steht sie der Idee des Campens mit gemischten Gefühlen gegenüber. Doch für ihre neugierige Tochter Samiya, die bereits erste Campingluft schnuppern durfte, ist die Vorstellung aufregend.

  • Yvonne ist anfangs skeptisch, da sie keine Camperin ist
  • Tochter Samiya ist voller Vorfreunde

Die Wahl des richtigen Dachzeltes

Bevor es losgeht, müssen die Gittels sich für die richtige Campingausrüstung entscheiden. In einem Land, in dem es 10 Millionen begeisterte Camper gibt, ist die Auswahl riesig. Tino und Yvonne entscheiden sich schließlich für ein Dachzelt, das auf einem separaten Campinganhänger montiert wird.

Die Suche nach dem perfekten Dachzelt gestaltet sich zunächst schwierig, da viele Zelte zu schmal für drei Personen sind. Schließlich finden sie aber ein passendes Modell mit einer Liegefläche von 2,10 x 1,90 m. Der Preis liegt bei 3.300 Euro, was am oberen Ende ihres Budgets liegt. Durch die Suche im Internet können sie jedoch eine gebrauchte Version inklusive Vorzelt für 2.800 Euro finden, was eine erhebliche Ersparnis darstellt.

  • Das Dachzelt soll auf einen separaten Anhänger montiert werden
  • Die Familie findet ein geeignetes Modell mit 2,10 x 1,90 m Liegefläche
  • Eine gebrauchte Version kostet 2.800 Euro inklusive Vorzelt

Die Herausforderung des Selbstumbaus

Tino hat nicht nur das perfekte Dachzelt gefunden, sondern auch einen alten Anhänger für 500 Euro erstanden. Mit viel handwerklichem Geschick und Geduld verwandelt er die ehemalige Hotdog-Bude in einen praktischen Anhänger mit Stauraum, Küche und Stromversorgung. Der Umbau dauert drei Monate und erfordert viel Engagement und Durchhaltevermögen.

  • Tino hat einen Anhänger für 500 Euro gefunden
  • Eigener Ausbau mit Stauraum, Küche und Stromversorgung
  • Der Umbau dauert drei Monate und erfordert viel Arbeit

Die aufregende Ankunft am Campingplatz

Nach einer dreistündigen Fahrt erreichen die Gittels endlich den Campingplatz “Holländischer Hof” in Senheim an der Mosel. Die Aufregung ist spürbar, als sie versuchen, das Dachzelt aufzubauen. Doch bereits hier stoßen sie auf erste Schwierigkeiten: Das Zelt ist falsch herum montiert. Mit vereinten Kräften und einiger Hilfestellung von anderen Campern gelingt es schließlich, das Zelt korrekt aufzubauen.

  • Die Familie trifft auf dem Campingplatz “Holländischer Hof” ein
  • Nach anfänglichen Schwierigkeiten können sie das Zelt aufbauen

Das erste Campingabenteuer der Familie beginnt

Trotz aller Herausforderungen und anfänglicher Unsicherheiten erlebt die Familie Gittel ihr erstes Campingabenteuer. Mit viel Geduld und Improvisationstalent meistern sie die Herausforderungen und genießen die Freiheit, die das Campen mit sich bringt. Die Enge des Dachzeltes und die Umstellung auf das Campingleben sind zwar herausfordernd, aber auch eine lehrreiche und bereichernde Erfahrung für die ganze Familie.

  • Familie Gittel startet in ihr erstes Campingabenteuer
  • Sie genießen die Freiheit, die das Campen mit sich bringt
  • Das Abenteuer war eine lehrreiche und bereichernde Erfahrung

Eine Familie fährt bei sonnigem Wetter durch einen Wald

Fazit: Dachzeltcampen – ein neuer Lebensstil für die Familie

Die Reise der Familie Gittel zeigt, dass das Campen nicht nur ein Urlaub ist, sondern ein Lebensstil, der Kreativität, Anpassungsfähigkeit und Teamarbeit erfordert.

Trotz aller Hindernisse haben sie sich nicht entmutigen lassen und ihr erstes Campingabenteuer erfolgreich gemeistert. Es ist eine Reise, die nicht nur den Horizont erweitert, sondern auch neue Bindungen schafft und unvergessliche Erinnerungen schenkt. Für Familie Gittel ein voller Erfolg! Wenn auch du überzeugt bist, kannst du dir hier im Shop dein eigenes Dachzelt kaufen:

Das gesamte Video kannst du dir hier anschauen:

Kennst du schon? Weitere Dachzelt Erfahrungen von Campern

Hier findest du viele weitere spannende Erfahrungsberichte von leidenschaftlichen Campern, die sich mit einem Dachzelt ins Abenteuer gestürzt haben und ihre Meinung und Erlebnisse gerne mit dir teilen: