Aktuell auf Messe in Bern

Camping Tour ans Meer: Von Berlin nach Rügen, Usedom & an die polnische Ostsee

Camping Tour ans Meer: Von Berlin nach Rügen, Usedom & an die polnische Ostsee – Ob an einem langen Pfingstwochenende oder in den Sommerferien, ein Kurztrip lohnt sich immer. Er bringt Abwechslung in den stressigen Alltag und lässt einem wieder die Verbundenheit zur Natur spüren. All das an der Seite seiner großen Liebe ist unbezahlbar. Meine Freundin und Ich haben das vorteilhafte Zusammenspiel von gutem Wetter und  mehreren Feiertagen optimal genutzt und eine Reise an die Ostsee gemacht. Zahlreiche Seebrücken, historische Schätze und Attraktionen, die uns wieder wie Kinder fühlen ließen. Diese unvergesslichen Erinnerungen haben ein verlängertes Wochenende ungemein verschönert. Wieso beim Fernsehen gucken vor dem Alltagsstress entfliehen, wenn man atemberaubende Eindrücke der Natur und eine jede Menge Spaß haben kann?  Vor allem lohnt sich so ein Trip für eine kleine Überraschung!  Ein spontaner Ausflug in die umliegende Umgebung lässt Herzen höher schlagen. Lass dich verzaubern von der Magie der Ostsee!

Tourenplanung an die Ostsee: Route und Stopps

Die Natur ist in voller Blüte, die Sonne zeigt sich immer öfters und der Geruch von nassem Gras liegt in der Luft. Ach der Frühling bringt so viel schönes mit sich, auch die vielen langen Wochenenden und Feiertage. Genau das wollte ich mir zu Nutzen machen und mit meiner Freundin einen Kurzurlaub machen. Als Berufseinsteiger ist nach der langen Studienzeit der Alltag stressiger und noch nicht in die Routine übergegangen. Deswegen kommt das lange Wochenende super gelegen. Schnell die Taschen gepackt und ab ans Meer. Diese Woche sollen es auch angenehme 20 Grad sein. Perfekte Voraussetzung für einen super Trip. Bis ans Meer haben wir es nicht weit, aber ich möchte mit ihr unbedingt Rügen besuchen. Viele unserer Freunde haben von der Stadt geschwärmt und uns mit Fotos überhäuft. Außerdem habe ich noch eine kleine Überraschung geplant.

Unterwegs mit dem Dachzelt: Erste Sonnenstrahlen im Frühjahr

Campen hat eine große Bedeutung für uns. Als kleine Kinder sind wir jährlich mit unseren Familien verreist, bis wir uns dann irgendwann als Teenager näher gekommen sind. Ausgerechnet am Lagerfeuer, an dem wir die ganze Nacht saßen. Klingt wie aus einem schnulzigen Liebesfilm, ist aber tatsächlich so passiert. Jedes Jahr aufs Neue machen wir deshalb auch ein Foto am Lagerfeuer, sodass wir mittlerweile eine ganzes Album haben. Eigentlich waren wir immer mit dem Campingwagen meiner Eltern unterwegs. Dieses Jahr haben wir uns aber für das Mieten eines Dachzelts entschieden. Unser Plan ist es sobald wie möglich uns selber etwas zuzulegen. Ob es das Dachzelt, ein Wohnwagen oder ein Faltcaravan sein wird, wissen wir noch nicht. Genau deswegen lohnt sich das Mieten für den Kurzurlaub. So können wir es erst austesten, bevor wir investieren!

Strände und weiße Kreidefelsen – Stopp 1

  • Rügen
  • Nationalpark Jasmund

Inselrundfahrt – Stopp 2

  • Usedom
  • Drei Kaiserbad

Polnische Ostsee –  Stopp 3

  • Misdroy
  • Stettin

Rügen: Unglaubliches Panorama im Nationalpark Jasmund  – Etappenziel 1

Nach fast drei Stunden haben wir Rügen erreicht. Die Fotos und Videos haben nicht zu wenig versprochen. Ein paradiesisches Panorama bietet sich bei strahlender Sonne. Es fühlt sich gar nicht nach Deutschland an. Türkis blaues Wasser, kilometerlange weiße Strände und eine einmalige Kreidenküste. Ein gewisses Karibik Feeling breitet sich in der Brust aus. Wohin das Auge reicht, trifft man auf strahlende Natur und historische Schätze.

Bei der großen Auswahl an Sehenswürdigkeiten war es schwer zu entscheiden, was wir als erstes machen. Aber der Nationalpark Jasmund war das absolute Highlight auf Rügen. Der große Buchenwald erstreckt sich über 3.100 Hektar und umschließt zahlreiche Quellen. Die weißen Kreideküsten mit ihren strahlenden grünen Wäldern treffen auf das türkis blaue Meer, ein echtes Farbspiel. Außerdem hat man vom Königsstuhl eine unglaubliche Aussicht. Auf 118 Metern bietet sich ein Panorama von unberührter malerischer Natur, welches du nicht so leicht vergisst.

Strecke und Routenplanung: Berlin nach Rügen

  • Entfernung: 284 km
  • Strecke: Von Berlin über A11 und A20
  • Fahrzeit: 2 Std 56 Min
  • Ankunft (geplant): 11:30

Sehenswürdigkeiten: Kap Arkona, Ostseebad Binz & Seebrücke Sellin

Nachdem wir uns, hat uns der Hunger erwischt. Trotzdem wollten wir in der kurzen Zeit, die wir haben möglichst viel erleben und sehen. Wieso dann nicht einfach Restaurant und Sehenswürdigkeit zusammen legen? An der Seebrücke Sellin ist genau das möglich. Das Traumschloss am Meer leuchtet strahlend hell in der Nacht, die Möwen fliegen um die Wette und die ellenlange Seebrücke verleitet zum romantischen Spaziergang. Umgeben vom Meer und trotzdem im sicheren Hafen vor den meterhochen Wellen, die gegen die Brücke schlagen, lässt einen so frei fühlen. Für einen kurzen Moment lebt man in der Illusion auf em Meer zu laufen.

Im Restaurant warteten auf uns die leckersten Spezialitäten. Neben frisch gefangenem Fisch und Meeresfrüchten gab es genügend Alternativen für meine vegetarische Freundin. Anschließend gab es das beste Eis, Gelato de Luxe von Giovanni L. und dazu duftige Kuchen aus der Privatkonditorei. Mit so vollen Mägen mussten wir uns erstmal hinlegen und entspannen. Zum Glück waren wir ja direkt am Seebad, da hieß es Handtuch raus und die leichten Sonnenstrahlen auf der Haut genießen.

Weitere Sehenswürdigkeiten für deinen Aufenthalt in Rügen:

  1. Nationalpark Jasmund
  2. Kap Arkona
  3. Königsstuhl
  4. Rasender Roland
  5. Jagdschloss Granitz
  6. Fahrstuhl Seebrücke Sellin
  7. Ostseebad Binz
  8. Schmachter See
  9. Oldtimer Museum Rügen
  10. Meeresmuseum

Stadtkarte: Die weiße Perle an der Nordsee

Übernachtung und Campingplatz

Nun war die Nacht angebrochen, nach dem erlebnisreichen Tag in Rügen träumten wir nur davon ins Bett zu allen. Davor musste das Dachzelt noch aufgebaut werden. Zum Glück war das binnen Minuten und einigen leichten Handgriffen fertig. Für die romantische Atmosphäre, ein wenig Wärme und unsere Tradition musste das Lagerfeuer noch als krönenden Abschluss gemacht werden. So voller Energie wie damals sind wir wohl nicht mehr, denn nach einer Stunde am Lagerfeuer, hieß es schlafen gehen.

KNAUS Campingpark Rügen – Altenkirchen (108 Plätze)

KNAUS Campingpark Rügen – Camping in Altenkirchen (Adresse: Zittkower Weg 30 in 18556 Drewoldke) mit 108 Standplätzen für Camper auf 4 ha Gesamtfläche und einer Parzellengröße von 80 m². Pro Person zahlt man 9,10 Euro, Kinder 5,50 Euro sowie Standgebühr 17.30 Euro, zahlbar mit Barzahlung, Maestro, Mastercard, Visa. Weiterlesen: KNAUS Campingpark Rügen in Altenkirchen.

Anfahrt, Adresse und Camper Kapazitäten im KNAUS Campingpark Rügen:

  • Adresse: Zittkower Weg 30 in 18556 Drewoldke, Deutschland
  • Standort: Altenkirchen, Mecklenburg-Vorpommern
  • 108 Standplätze für Camper
  • 15 Mietunterkünfte
  • 22 Plätze für Dauercamper
  • 80 m² Parzellengröße
  • Gesamtgröße in ha: 4
  • Anfahrt (Google Maps): KNAUS Campingpark Rügen

Usedom: Kaiserbäder & Seebrücken – Etappenziel 2

Mit voller Energie konnte der zweite Tag unserer Reise dann starten. Nach nur 2 Stunden waren wir dort und bereit die Insel zu entdecken. Natürlich führte unser erster Weg uns nach Bansin. Vorbei am Tropenzoo lud uns eine zwölf Kilometer lange Promenade förmlich zu einem romantischen Spaziergang ein. So liefen wir Hand in Hand und versuchten vollkommen im Moment zu leben.Wir wollten die ruhevolle Atmosphäre genießen, bevor es wieder mit der stressigen Arbeit los ginge. Wie sagt man so schön, die Ruhe vor dem Sturm. An einem eher abgelegenen Plätzchen packten wir unsere Decke aus und picknickten entspannt.

Wenige Kilometer von uns befand sich die polnische Grenze. Swinemünde oder zu Polnisch “ Świnoujście“ war zwar so nah, doch trotzdem so fern, ein ganz anderer Ort. Allein bei den Straßennamen waren unaussprechlich und verknoteten unsere Zunge. Trotzdem waren dei Menschen vor Ort auf deutsche Touristen spezialisiert, also hatten wir keine Probleme.

Strecke und Routenplanung: Rügen nach Usedom

  • Entfernung: 130 km
  • Strecke: Von Rügen über B109
  • Fahrzeit: 1 Std 56 Min
  • Ankunft (geplant): 12:00

Must-See: Sehenswürdigkeiten, Kultur & Shopping

Usedom ist bekannt für seine drei Kaiserbäder. Schon damals residierte Kaiser Wilhelms II an den wunderschönen Orten. Deswegen erhielten die bezaubernden Strandabschnitte seinen Namen. Goldener Sand, 12 Kilometer lange Promenade und markante Seebrücken verzaubern einen sofort. Da kann man dem Kaiser nicht verübeln, wieso er öfters das milde Inselklima dort genießte. Heute sind es die extravaganten Luxusvillen, die die Augen der Touristen verzaubern. Wie eine architektonische Perlenkette reiht sich eine Villa nach der Anderen an.

In Usedom habe ich wohl den typischen Mädchen-Kindheitstraum meiner Freundin erfüllt. Ein Besuch der Schmetterlingsfarm!Zugegeben war ich auch zutiefst beeindruckt, so viele verschieden bunte Arten zu sehen. Als Stadtkind sieht man meistens nur die weißen Schmetterlinge, wenn man überhaupt einen zu Gesicht bekommt. Dort trafen wir auf Schmetterlinge mit Tigermuster, intensiv blauen Flügeln oder Pfauenaugen auf ihren rotbraunen Flügeloberseiten. Es hat sich ei wenig wie im Märchen angefühlt.

Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in Usedom:

  • Drei Kaiserbäder – Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin
  • Seebrücken
  • Historisch-Technisches Museum Peenemünde
  • Schmetterlingsfarm Trassenheide
  • Mühlenbake

Stadtkarte: Deutsch-Polnische Ostseeinsel

Übernachtung und Campingplatz

Diesmal waren wir früher auf dem Campingplatz, denn morgen wollte ich meine Freundin überraschen. Sie dachte wir würden den Tag hier verbringen oder ah Hause fahren. Dabei geht unsere Reise nach Polen! Das heißt für uns Snacks vorbereiten für morgen früh und schafen gehen, um genügend Power für zwei Städtetrips zu haben.

Campingplatz Ostseeblick – Trassenheide (242 Plätze)

Campingplatz Ostseeblick – Camping in Trassenheide (Adresse: Zeltplatzstraße in 17449 Trassenheide) mit 242 Standplätzen für Camper auf 4.1 ha Gesamtfläche und einer Parzellengröße von 65-95 m². Pro Person zahlt man 4,00 Euro, Kinder 3,00 Euro sowie Standgebühr Inklusive, zahlbar mit Barzahlung. Weiterlesen: Campingplatz Ostseeblick in Trassenheide.

Anfahrt, Adresse und Camper Kapazitäten im Campingplatz Ostseeblick:

  • Adresse: Zeltplatzstraße in 17449 Trassenheide, Deutschland
  • Standort: Trassenheide, Mecklenburg-Vorpommern
  • 242 Standplätze für Camper
  • 78 Plätze für Dauercamper
  • 65-95 m² Parzellengröße
  • Gesamtgröße in ha: 4.1
  • Anfahrt (Google Maps): Campingplatz Ostseeblick

Mein persönliches Highlight: Misdroy an der polnischen Ostsee

Einer der bekanntesten Badeorten an der polnischen Ostseeküste – Misdroy. Dorthin sollte unsere Reise hingehen. Meine Freundin war etwas verärgert, dass wir so früh abreisen wollten. Sie wusste ja auch nicht, dass es nicht nach Hause geht, sondern ins schöne Misdroy. Mitten bei der Fahrt ist sie dann eingeschlafen, was die Überraschung umso besser gemacht hat. Anstatt in Berlin aufzuwachen, waren wir in Polen. Innerhalb einer Stunde waren wir angekommen.

Unser erster Stopp fühlte sie eher nach L.A an, der „Walk of Fame“ in Misdroy. Auf der „Aleja Gwiazd“ finden sich Handabdrücke von großartigen Film- und Theaterschauspielern, die seit 1996 zum jährlichen Filmfestival erscheinen. Von dort gingen wir hin zum „Molo“, welches einer der längsten Seebrücken Polens ist. Mit einer Länge von 395 Metern hatten man einen fantastischen Blick aufs Meer. Davor noch ein leckeren Kakao in den etlichen Cafes gönnen und dann würde auch unsere richtige Attraktion beginne – das Piratenschiff. Wer glaubt das sei nur für Kinder, der hat sich gewaltig geirrt.

Zurück an Land dürften wir an der Promenade noch weitere Sehenswürdigkeiten bestaunen. Das Amphitheater, die Neptunskulptur und das „über Kopf stehende Haus“ waren unglaublich beeindruckend. Irgendwann drehte sich alles in unseren Köpfen. Das hieß erstmal eine Pause in dem schönen Kurpark einlegen, welcher mit gigantischen Eichen und Platanen bewachsen ist. Ein wirklich gepflegter und artenreicher Park, der auch die letzte Ruhestätte von wichtigen Persönlichkeiten ist.

Traditionelle Küche in Misdroy: Mein Restaurant Tipp

Pierogi – Leckere Maultaschen mit verschiedenen Füllungen. Ob herzhaft mit Fleisch und Kraut, süß mit Blaubeeren und Erdbeeren oder die sogenannten „Pierogi ruskie“ mit Kartoffeln und Sahne. Diese polnische Spezialität ist ein wahrer Klassiker und ist genauso Bestandteil der Reise wie Sightseeing. Nicht weit vom Meer entfernt, hat man den super Vorteil, dass man in einem Sprung vor Ort ist. Außerdem gibt es dort viele weitere Super Spezialitäten wie hausgemachte Suppen, Fischgerichte und mehr traditionelle Küche. Ein Besuch ist es auf jeden Fall wert.

Adresse:

  • Restauracja Zapiecek
  • Bohaterów Warszawy 18a
  • Międzyzdroje / Misdroy 72-500, Polen

Stettin: Unser Endziel des Roadtrips

Stettin ist eine historisch wertvolle Stadt. Nach dem ganzen Entspannen am Meer und Schlafen am Strand wollten wir auch ein wenig Wissen mitnehmen und uns kulturell weiterbilden. Deswegen eignete sich Stettin hervorragend dafür. Römisch-katholische Kirchen, Residenzen von Herzögen und 100 Jahre alte Bauten verzieren die Stadt. Wir entschiede uns für eine Hop-On/Hop-Off Tour, um als Laie auch das richtige wissen vermittelt zu bekommen. Es hat mega Spaß gemacht und wir haben einiges dazu lernen dürfen. Man lernt wohl nie aus.

Weitere Sehenswürdigekeiten:

  • Altstadt – Stare Miasto
  • Schloss der Pommerschen Herzöge in Stettin
  • Hakenterrasse – Wały Chrobrego
  • Jakobskathedrale
  • Hauptgebäude des Nationalmuseums

Strecke und Routenplanung: Misdroy nach Stettin

  • Entfernung: 95,6 km
  • Strecke: Von Misdroy über DK3
  • Fahrzeit: 1 Std 37 Min
  • Ankunft (geplant): xx

Wetter: Temperatur und Trend

Zwischen Juni und September ist die beste Reisezeit für einen warmen Urlaub in Polen. Die Meerestemperatur im August liegt bei 20,9 Grad, was das Baden und Schwimmen angenehm genug macht

Wetter heute/ Wetter in 3 Tagen

Empfehlung für junge Paare: Roadtrip Ostsee

Insgesamt war es ein wunderschöner Kurzurlaub. Zwar war dieser viel zu kurz, aber wie sagt man so schön, alles hat ein Ende. Trotzdem wollen wir in Zukunft nochmal einen Campingausflug in die Region starten. Diesmal wird das Dachzelt gekauft und nicht gemietet sein, denn das hat unseren Roadtrip in vielerlei Hinsicht verschönert. Das lange Wochenende bleibt eine wunderschöne Erinnerung auf ewig In kürzester Zeit haben wir mehrere schöne Spots an der Ostsee sehen dürfen. Auf jeden Fall empfehlenswert für junge Pärchen, die ihre langen Wochenenden erlebnisreicher verbringen wollen als liegend auf der Couch.