Dachzelt Versicherung: Möglichkeiten & Kosten – Haftpflicht, Teilkasko, Vollkasko

Dachzelt Versicherung – Muss ich mein Dachzelt versichern lassen? In der Regel sind Dachzelte beim Kauf nicht versichert. Um auf Nummer Sicher zu gehen und im Fall eines Diebstahls oder Unfalls abgesichert zu sein, kannst du jedoch eine Versicherung für dein Dachzelt oder auch deinen Zeltanhänger abschließen. Welche Möglichkeiten du dabei hast und welche Kosten auf dich zukommen, erfährst du nun hier.

Wie versichere ich mein Dachzelt?

Auch wenn die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, dass Dachzelte geklaut werden, kann es in seltenen Fällen doch schon mal vorkommen. Daher ist es sinnvoll dieses gegebenenfalls zu versichern. Auch falls mal ein Unfall passieren sollte, ist ein Dachzelt meist nicht automatisch abgesichert. Da es allerdings insgesamt schon einiges kosten kann, ist eine Versicherung auch für diesen Fall empfehlenswert, um nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben.

Aber welche Versicherung benötige ich für mein Dachzelt?

Dachzelt Versicherung & Diebstahlsicherung

Generell ist es gar nicht mal so einfach ein Dachzelt zu versichern. Laut Straßenverkehrsordnung fallen Dachzelte unter “Ladung” auf dem Dach. Einige Versicherungen sehen das Dachzelt jedoch als zusätzliche Ausstattung des Fahrzeugs, weshalb du zunächst prüfen solltest, unter welche Kategorie das Dachzelt fällt, damit du es entsprechend versichern kannst.

Zusätzlich dazu ist auf jeden Fall eine Diebstahlsicherung zu empfehlen, die du einfach unten an deinem Dachzelt anbringen kannst, wenn du zum Beispiel einen längeren Tagesausflug zu Fuß machst. Dadurch kann es nicht einfach vom Dach entnommen werden und du musst dir keine unnötigen Sorgen machen.

Versicherung: Möglichkeiten und Informationen

Du hast bei der Versicherung meist die Wahl zwischen Haftpflichtversicherung, Teilkasko und Vollkasko. Während die Haftpflicht Schäden abdeckt, die du bei anderen Fahrzeugen verursacht hast, deckt eine Teilkasko zusätzlich Schäden an deinem Fahrzeug ab, die durch Fremdeinflüsse passiert sind. Darunter fällt dann auch Diebstahl. Bei einer Vollkaskoversicherung sind außerdem noch selbstverschuldete Schäden miteinbegriffen. So oder so, egal für welche Versicherung du dich entscheidest, du solltest zunächst unbedingt abklären, ob dein Dachzelt in dieser enthalten ist.

Du hast die Wahl zwischen folgenden Versicherungen:

  • Haftpflichtversicherung
  • Teilkaskoversicherung
  • Vollkaskoversicherung

Deckungssumme: Kosten & Abdeckung

Egal ob das Dachzelt unter “Ladung” oder “Fahrzeugausstattung” fällt – du solltest außerdem darauf achten, wie hoch die Deckungssumme der jeweiligen Versicherung ist. Bei einer üblichen Summe von bis zu 5.000,- Euro sollte ein komplettes Dachzelt in den meisten Fällen abgedeckt sein. Falls nicht, kannst du dich zum Beispiel über mögliche Zusatzversicherungen informieren. Allgemein liegt eine Haftpflicht etwa zwischen 20,- und 30,- Euro im Jahr. Die Kosten für eine Teilkasko- oder eine Vollkaskoversicherung schwanken je nach Versicherung zwischen 40,- und 100,- Euro.

  • 20,-  bis 30,- Euro für Haftpflicht
  • 40,- 100,- Euro für Teilkasko / Vollkasko
Häufig danach gelesen: