Brettspiele für den Camping Urlaub: Campingplatz, Strand oder im Dachzelt

Brettspiele beim Camping –  Brettspiele fördern Geduld, Motorik und das strategische Denken. Dazu sind sie eine gute Möglichkeit, um mit der Familie ein paar schöne und gesellige Stunden zu verbringen. Egal, ob im Vorzelt bei Regen oder abends im Dachzelt, Brettspiele gehen immer. Hier findest du 6 Tipps mit Spielanleitung, um euren Spieleabend auf dem Campingplatz unterhaltsamer zu gestalten.

Mensch ärgere dich nicht

Wir starten mit einem absoluten Brettspielklassiker. Durch Würfeln bewegen die Spieler ihre Spielfiguren über das Brett. Während darum gewürfelt wird, wer als erstes in Ziel kommt, versucht man die anderen Spieler zu schlagen. Das passiert, wenn ein Spieler seine Figur auf das selbe Feld wie eine anderer Spieler setzt. Dann muss diese Spielfigur wieder an den Anfang und von neu starten. Der Gewinner hat als erstes alle seine Spielfiguren in das Ziel (farblich markierte Felder) gebracht.

Mensch ärgere dich nicht im Überblick:

  • Würfeln, um eigene Spielfiguren ins Ziel zu bringen
  • Andere Spieler schlagen (Spielfiguren auf selbem Feld)
  • Geschlagene Spielfiguren: von Anfang an neu starten
  • Gewinner: alle Spielfiguren im Ziel (bunte Spielfelder)

Vielen Menschen sind die Regeln bereits bekannt. Solltest du sie aber noch einmal auffrischen wollen, findest du sie in diesem Video erklärt.

Monopoly

Bei diesem Spiel bauen sich die einzelnen Spieler eine Straße aus Immobilien auf und versuchen den Mitspielern ihr Spielgeld wegzunehmen. Hindernisse stellen dabei die Straßen der anderen Mitspieler oder die Ereignis- / Gemeinschaftskarten. Diese können einem aufstrebenden Immobilien Monopol schnell die Tour vermasseln. Dabei wartet entweder der finanzielle Traum aus Spielgeld auf dich oder eine Gefängnisstrafe im spieleigenen Gefängnis. Gewinner ist der Spieler, der am Ende nicht bankrott ist.

Darum geht es bei Monopoly:

  • Straße aus Immobilien aufbauen & Geld verdienen
  • Hindernisse: Ereignis- & Gemeinschaftskarten
  • Gewinner: Spieler, der nicht bankrott geht

Die Spielregeln von Monopoly sind nicht ganz einfach, aber hier findest du sie einmal erklärt:

Mühle

Pass auf, dass du nicht in eine Zwickmühle kommst!

Bei diesem Brettspiel müssen auf einem Spielfeld von zwei Spielern abwechselnd drei Steine in eine Reihe gebracht werden. Dann darf der, welcher drei Steine in einer Reihe hatte, einen Spielstein des anderen Spielers vom Brett nehmen. Zuerst legt jeder neun Steine einer Farbe auf das Brett, dann werden diese durch abwechselnde Züge von Eckpunkt zu Eckpunkt verschoben. Wenn ein Spieler nur noch zwei Spielsteine auf dem Brett hat, dann hat dieser verloren. Der Andere hat gewonnen.

So spielt ihr Mühle:

  • Brettspiel für zwei Personen (Pärchenabend?)
  • Ziel: drei Steine in eine Reihe bringen
  • Dann: Stein vom Gegner vom Brett nehmen
  • Verlierer: nur noch 2 Steine auf dem Brett

Wenn du die Regel noch einmal im Detail ansehen möchtest, dann findest du hier ein Video, das dir diese noch einmal erklärt:

Spiel des Lebens

Bei diesem Spiel geht es darum Entscheidungen zu treffen. Angelehnt ist das Ganze daran, das Leben einer Person durchzuspielen. Mit einem Glücksrad könnt ihr eure Figur auf dem Spielbrett fortbewegen. Die Karten geben dabei Aktionen an mit denen du entweder dein Vermögen erweitern oder verringern kannst. Wer am Ende das Spiels – beim “Renteneintritt” – das größte Vermögen hat, dieser Spieler hat gewonnen.

Noch mal auf einen Blick:

  • Ziel: Entscheidungen über Leben treffen & Rentenalter erreichen
  • Figur fortbewegen nicht mit Würfel, sondern mit dem Glücksrad
  • Karten mit Aktionen und Vermögen erweitern & verringern
  • Gewinner: hat am Ende (“Renteneintritt”) das höchste Vermögen

So sieht das Spiel das Lebens aus:

Tipp: Das Spiel gibt es auch in der App Version für Zwischendurch.

Stadt, Land, Fluss

Auch Stadt, Land, Fluss kennen sehr viele Leute. Eigentlich braucht ihr dafür nur Zettel und Stift, aber Vorlagen gibt es sowohl zu kaufen oder im Internet als Download zu finden.

Das Alphabet wird am Anfang leise herunter gezählt und der Buchstabe, das bei “Stopp” dran ist, wird der Buchstabe um den ihr diese Runde spielt. Zu diesem Buchstaben müssen immer passende Wörter in den Kategorien Stadt, Land, Fluss, Name, Tier und Beruf zugeordnet werden. Besonders schön, wenn man da den Campingort direkt mit eintragen kann. Natürlich sind die Kategorien auch anpassbar und können auf eure persönlichen Interessen zugeschnitten werden.

Stadt, Land, Fluss wird so gespielt:

  1. Alphabet leise herunter zählen
  2. Buchstabe bei “Stopp” laut sagen
  3. Passende Wörter in 6 Kategorien
  4. Kategorien: an Interessen anpassen

Verrücktes Labyrinth

Bei diesem Brettspiel geht es darum im mysteriösen Labyrinth möglichst viele Geheimnisse und Artefakte zu finden. Die Spieler bewegen dabei eine Spielfigur durch aufgemalte Gänge über das Brett. Aber Achtung: Dadurch, dass immer neue Karten auf das Spielbrett geschoben werden, können sich die Wege im Labyrinth entscheidend verändern. Schaffst du es trotzdem alles zu sammeln oder bleibst du in einer Sackgasse hängen?

Das erwartet dich beim Brettspiel “Das verrückte Labyrinth”:

  • Ziel: Artefakte & Geheimnisse finden
  • Spielfigur durch Gänge bewegen
  • Gänge verändern sich durch Karten

Noch einmal schnell erklärt – hier die Regeln in Videoform:

Mehr Auswahl? Outdoorspiele, Karten & Spiele für Erwachsene

Das Wetter ist doch wieder aufgeklart oder ihr möchtet mal etwas anderes ausprobieren? Dann findet ihr hier mehr Tipps. Mit dabei: Spiele für Erwachsene und für draußen an der frischen Luft.

Häufig danach gelesen: