Aktuell auf Messe in Bern

Zeltanbauten: Vorteile von Vorzelten, Markisen & Sonnensegel

Zeltanbauten gibt es wie Sand am Meer. Fast jeder Langzeit-Camper hat sie, und das aus einem einfachen Grund: Es ist super nützlich und holt aus deinem 10qm Wohnmobil das Beste heraus. Mehr überdachte Fläche, Privatsphäre und der Schutz vor jeglichen Wetterbedingungen geben einem die Möglichkeit zusätzliche Räume zu schaffen. Ob eine weitere beheizbare Schlafkabine, ein Vorzelt für die Außenküche oder eine Markise, die es dir erlaubt bei Regen draußen zu entspannen. Hier findest du alles was du zu dem Thema wissen musst!

Du bist Camping Anfänger? Lies hier alles über die Basics rund um Packliste, Route, Kosten, Tipps & Co.

Was sind Zeltanbauten?

Du brauchst mehr Platz beim Campen und fragst dich wie das gehen soll? Ganz einfach, mit den verschiedensten Zeltanbauten erweiterst du nicht nur deine überdachte Fläche, sondern schaffst auch gleichzeitig wettergeschützten Stauraum für deine Ausrüstung. Die auf- und abbaubare Raumerweiterung bietet dir absolute Bewegungsfreiheit, sodass auch beim schlechten Wetter ihr euch nicht auf die Pelle rückt. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ob überdachte Außenküche zum gemeinsamen Kochen, weitere Schlafräume für Gäste oder ein „Wohnzimmer“ zum Entspannen, mit Zeltanbauten bringst du den Komfort von Zuhause mit. Dabei ist bei allen Modellen eins klar, der Zeltanbau passt sich komplett der Konstruktionsart des Zeltes an. So hast du bei deiner nächsten Campingreise einen einheitlichen Unterschlupf, der dich zusätzlich vor Wetterbedingungen sowie Insekten schützt..

Arten von Zeltanbauten: Vorzelt, Vordach & Co.

Ob Vorzelt, Markise oder Pavillon, es gibt viele Möglichkeiten seine Fläche regengeschützt zu erweitern. Bei einem Vorzelt hast du drei klassische Varianten. Bei dem Ganzzelt wird die gesamte Länge des Fahrzeugs vom Zelt umhüllt. Zwar bietet dir das Privatsphäre und sehr viel Platz, doch gleichzeitig nimmt es beim Transport auch sehr viel Platz ein. Da ist das Teilzelt schon sowohl beim Aufbau als auch beim Transport unkomplizierter. Das muss man ähnlich wie ein Bus- oder Mobilzelt nur an einer Seite montieren. Das Buszelt kann man aber auch alleinstehend nutzen oder am Kofferraum verbauen, sodass jederzeit eine Abfahrt möglich ist und das Zelt wortwörtlich auf einen wartet.

Die Markise ist wohl die bekannteste Variante bei den Vordächern. Die ausfahrbare Konstruktion ist meist ein bespanntes Gestell, welches an einem Objekt befestigt wird. Genauso wie das Sonnensegel schützen beide sowohl vor Sonne als auch vor Regen. Beim Sonnensegel ist die Konstruktion nur wesentlich einfacher.

Alle Arten von Zeltanbauten:

  • Vorzelt
  • Markise
  • Pavillon
  • Sonnensegel

Vorzelt: Schutz & Privatsphäre

Erfahrene Camper wissen, dass man sich beim Camping die meiste Zeit in der Natur aufhält. Damit man seine Zeit auf dem Campingplatz nicht nur im Wohnwagen, Camper oder Zelt verbringen muss, bietet es sich an, ein Vorzelt dabei zu haben. Hier kannst du ganz entspannt den Abend mit deinen Liebsten ausklingen lassen, eine warme Mahlzeit zubereiten und spät Abends noch Gesellschaftsspiele spielen ohne dabei Angst vor aufkommendem Regen haben zu müssen.

Vorteile eines Vorzeltes

  • Vor jeder Wetterlage geschützt
  • Erweiterung des Wohnraums
  • Privatsphäre
  • Heizmöglichkeit (geschlossener Raum)

Nachteile eines Vorzeltes

  • Beim Transport nimmt Platz ein
  • Auf- und Abbau ist (zeit)aufwendig
  • Zusätzliche Kosten

Erfahre hier mehr über das perfekte Vorzelt für deinen Wohnwagen sowie den Aufbau und die verschiedenen Modelle.

Markise: Sonnen- & Regenschutz

Damit die Sonne zumindest beim Essen und Zusammensitzen nicht blendet, bietet es sich definitiv an, eine Markise zu nutzen. Aber auch Regen und Wind kann der robuste Schutz in der Regel abhalten und dient darüber hinaus als Sichtschutz, falls du mal etwas Privatsphäre haben willst. Dieser multifunktionsfähige Reisebegleiter sollte also definitiv bei deinem nächsten Campingurlaub dabei sein!

Vorteile einer Markise

  • Bei häufigen Standortwechsel zu empfehlen
  • Geschützt vor vielen Wetterlagen
  • Bietet Schatten

Nachteile einer Markise

  • Kein Schutz vor starkem Wind
  • Weniger standfest als Vorzelt

Erfahre hier mehr darüber, wieso eine Markise sinnvoll ist und ob Dach-, Seiten- oder Sackmarkise sich am besten für dein Wohnmobil eignen!

Sonnensegel: Einfacher Aufbau

Einen Sonnensegel gibt es in den verschiedensten Formen, von einem kleinen Dreieck bis hin zum Oktagon findest du alles. Ihre Größe und Form entscheidet über den Schutz. Meistens werden Sonnensegel für  windarme Regionen genutzt. Ihr Aufbau ist zwar super leicht, aber dementsprechend ist ihre Standfestigkeit auch gering.

Vorteile eines Sonnensegels

  • Schneller & unkomplizierter Aufbau
  • Nimmt wenig Platz ein
  • Geringes Gewicht
  • Geringer Preis

Nachteile eines Sonnensegels

  • Nicht witterungsbeständig bei allen Situationen
  • Bei Schrägregen schützt es nicht

Lesetipps! Grundausstattung auf dem Campingplatz

Wenn du Campen gehst ist das Wichtigste zunächst einmal ein Zelt, eine Matratze, ein Schlafsack und auch ein Rucksack für unterwegs. Hier findest du also noch weitere Artikel zu der essenziellen Ausstattung, die du für einen Campingurlaub in der Natur brauchst.

Schlafsack: Daunen, Kunstfaser & Co.

Beim Campen erlebst du das Gefühl völliger Naturverbundenheit und Freiheit und verbringst eine entspannte und erholsame Zeit mit deinen Liebsten. Die Erfahrung nicht in seinem eigenen Bett, sondern unter freiem Himmel zu schlafen, ist auf jeden Fall ein prägendes Erlebnis, das man so schnell nicht mehr vergessen wird. Damit man sich dennoch heimisch und wohl fühlt, sollte man definitiv den richtigen Schlafsack dabei haben! Lies hier alles Wissenswerte über den richtigen Schlafsack für unterwegs.

Matratze: Isomatte, selbst aufblasend & Co.

Neben einem warmen Schlafsack gehört natürlich auch eine weiche Matratze auf dem Campingplatz definitiv dazu. Vor allem auf längeren Touren sollte auf eine gut isolierte und bequeme Unterlage gesetzt werden, damit der Urlaub zu einem erlebnisreichen und unvergesslichen Erlebnis wird! Egal ob Isomatte, Luftmatratze oder komplettes Luftbett – hier findest du alles Wissenswerte über Schlafunterlagen auf dem Campingplatz, um die richtige Variante für dich zu finden.

Rucksack: Trekking & Daypacks

Du befindest dich in deinem Campingurlaub natürlich nicht nur auf dem Campingplatz selbst, sondern hältst dich die meiste Zeit in der Natur außerhalb auf. Ob kurze Ausflüge, ausgiebige Tagestouren oder Backpacking Trips – was nicht fehlen darf, ist auf jeden Fall ein entsprechender Rucksack. Dabei hast du genug Platz, um Verpflegung, Getränke und das nötige Outdoor Equipment immer parat zu haben. Beim Kauf des passenden Rucksacks musst du allerdings darauf achten, dass er angenehm auf den Schultern sitzt, auf deine Körpergröße angepasst ist und über das nötige Volumen für deinen Ausflug verfügt. Lies hier alles Weitere über den richtigen Rucksack fürs Campen.