Black Weekend vom 27.-30. November 10 % Rabatt auf alles – außer Tiernahrung!

Dachzelt Ford: Urlaub im Ranger, Kuga, Focus und Fiesta

Ford Dachzelt kaufen – Du planst ein Camping Abenteuer mit Dachzelt oder einem Anhänger mit deinem Ford? Dann kannst du dich beruhigt zurücklehnen. Denn egal ob SUV, Geländewagen oder Kleinwagen, die Ford Modelle eigenen sich aufgrund ihres hohen Sicherheitsstandards, dem großen Platzangebot und der Ausstattung sehr gut für einen Camping Ausflug mit Dachzelt. Wir stellen dir die beliebtesten Ford Modelle und die, die ganz besonders gut für das Gelände geeignet sind vor und zeigen, dir welche Dachzelte du für deinen Ford geeignet sind.

Welches Dachzelt passt auf meinen Ford?

Gute Nachrichten, im Prinzip jedes! Wie schon in unserem Artikel zu Automarken beschrieben, lassen sich Dachzelte auf so gut wie jedes Auto montieren. Vom Mini, bis zum VW Bus, wie hier im Beispiel zu sehen. Bevor das Dachzelt fest angebracht wird, wird zunächst ein Dachträger montiert. Lies hier mehr über:

Und jetzt direkt zu den Ford Offroad Modellen, für echte Camping Abenteuer.

Ford Offroad: Camping mit Ranger, Kuga & Co.

Wenn man an die Autos der Kölner Automarke denkt, kommen einem womöglich zunächst der Ford Focus oder Fiesta in den Sinn. Doch Ford kann auch anders. Der Ford Ranger oder der beliebte Kuga beweisen, dass die Marke auch ausgezeichnete Geländewagen herstellt mit denen einem Camping Abenteuer nichts mehr im Weg steht. Doch auch die kleinen Modelle sind für ein Dachzelt geeigent, wie du feststellen wirst.

Ford Ranger: Offroad Pickup mit modernster Technik

Der Ford Ranger bringt vieles mit um im Gelände zu überzeugen. Als Alltagsfahrzeug, aufgrund seiner Größe völlig ungeeignet macht er im Gelände eine umso besserer Figur. Seine Geländetauglichkeit drückt sich durch ein Allradsystem, eine Bodenfreiheit von 20 cm, eine üppige Wattiefe von bis zu 80 cm, sowie kurzen Überhängen aus. Auf den ersten Blick wirkt der Ranger durch seine große Ladefläche, den großen Wendekreis von über 13 m und der hohen Nutzlast wie ein klassisches Nutzfahrzeug. Doch wirft man einen Blick in das Innere des Giganten wird man von einem eleganten, modernen Cockpit mit ausreichend Technik überrascht. Ein weiterer Pluspunkt des Ranger ist sein kraftvoller Motor, der im Normalbetrieb zugleich sparsam ist. Eine Bergan- und Bergabfahrhilfe, sieben Airbags und wahlweise ein Heck- oder Allradantrieb ergänzen das Offroad Modell und machen es zu dem perfekten Begleiter für ein Camping Abenteuer mit Anhänger oder Dachzelt.

  • Leistung: 96 kW / 130 PS
  • 0 – 100 km/h: – s
  • Höchst­geschwindigkeit: 165 km/h
  • Verbrauch (komb.)*: 6,9 l/100km

Im Europa ist der Ranger noch vor seinem Konkurrenten dem VW Amarok Markführer. Im Test überzeugt das Modell durch sehr gute Offroad Eigenschaften in Kombination mit Komfort und einer modernen Ausstattung trotz Nutzfahrzeugcharakter. Seht euch hier den Ford Ranger im Test an und überzeugt euch selbst.

Ford Kuga: Geländewagen mit viel Platz für die Familie

Der Ford Kuga zählt zu den erfolgreichsten Modellen des Ford Sortiments und ist das nach dem Tiguan meistverkaufte SUV in Deutschland. Der Kölner Geländewagen bringt viele Eigenschaften mit, die einen Familienurlaub, Campingausflug oder eine Fahrt abseits der Straßen möglich machen. Dazu gehören beispielsweise ein großer Kofferraum und eine üppige Rückbank. Trotz einer Länge von 4,25 m überzeugt das kompakte SUV mit einen äußerst agilen Fahrverhalten durch eine direkte Lenkung und einem fein austariertem Fahrwerk. Ein weiteres Highlight des Kuga ist sicherliche sein hoher Einstieg, wodurch ein hoher Sitz, Komfort und ein leichter Ein- und Ausstieg gewährleistet wird. Hinzu kommt ein guter Sicherheitsstandart und ein generell großzügiges Raumangebot.

  • Leistung: 88 kW / 120 PS
  • 0 – 100 km/h: 12,5 s
  • Höchst­geschwindigkeit: 180 km/h
  • Verbrauch (komb.)*: 7 l/100km

Hier erfahrt ihr sieben interessante Fakten über den Ford Kuga, die seinen Offroad Charakter und zugleich familiengeeignete Eigenschaften widerspiegeln.

Meist verkaufte Modelle: Ford C-Max, Focus & Fiesta

Zu den meist verkauften und beliebtesten Ford Modellen gehören zum Beispiel der Ford C-Max oder auch sein großer Bruder der Grand C-Max, Ford Focus und der Ford Fiesta. Mit zu den Top Modellen des Ford Sortiments gehört ebenfalls der Geländewagen Ford Kuga, den wir euch bereits vorgestellt haben. Ford überzeugt im Vergleich zu seiner Konkurrenz von VW oder Toyota mit einem hohen Sicherheitsstandart bei allen Modellen, einem hohen Komfort und viel Platz sogar in den kleinen Modellen. Im Folgenden stellen wir euch die Top Modelle, die in Europa und weltweit am beliebtesten sind, vor.

Ford C-Max & Grand C-Max: Beliebtestes Familienauto & hohes Sicherheitsniveau

Das beliebteste Modell des Ford Sortiments ist der C-Max oder sein Großer Bruder der Grand C-Max. Besonders beliebt ist das Modell bei Familien, denn als familienfreundliche Alternative zum Ford Focus bietet der C-Max viel Platz, sowohl im Innenraum als auch im Kofferraum und stellt die Sicherheit seiner Passagiere in den Vordergrund. Wer mit seinen Freunden oder seiner Familie einen Ausflug oder Urlaub mit dem Auto plant ist mit dem C-Max bestens ausgestattet. Gerade für Langstrecken ist das komfortable Modell ein treuer Begleiter. Zwar hat das Modell einen großen Wendekreis, kann aber als Familienkutsche im Alltag durchaus punkten. Zu den Haupttrümpfen gehören die turbogeladenen Benzin-Direkteinspritzmotoren (EcoBoost). Den Ford C-Max gibt es in den Ausstattungsvarianten Trend, Sport, Ambiente, Cool & Connect sowie Titanium.

  • Leistung: 63 kW / 85 PS
  • 0 – 100 km/h: 15,9 s
  • Höchst­geschwindigkeit: 165 km/h
  • Verbrauch (komb.)*: 6,4 l/100km

In Tests schneidet der Ford C-Max besonders in den Kategorien Sicherheit und Fahrhandling sehr gut ab. Die Sicherheitsausstattung und der komfortable Innenraum machen ihn zum beliebtesten Familien Van. Seht euch im Test den Van an und überzeugt euch selbst von seinen Eigenschaften.

Ford Focus: Kompakter Kleinwagen als Kombi, Cabrio, Limousine oder Schrägdach

Kaum zu glauben aber wahr: Der Ford Focus ist eines der meistverkauften Autos weltweit. Ob Kombi, Cabrio, Limousine oder Schrägheck, der Focus ist auch im deutschen Raum das wohl bekannteste Modell des Ford Sortiments. Das breite Sortiment bietet unterschiedliche Karosserievarianten innerhalb der Kompaktklasse an. Auch im Test schneidet das beliebte Modell gut ab. Pluspunkte sammelt er durch die Karosserievariationen und die umfangreiche Sicherheitsausstattung. Ausschließlich mit Frontantrieb hergestellt, bietet er viel Platz, viel Komfort und ein agiles Fahrwerk

  • Leistung: 59 kW / 80 PS
  • 0 – 100 km/h: 14,1 s
  • Höchst­geschwindigkeit: 164 km/h
  • Verbrauch (komb.)*: 6,6 l/100km

Die Entwickler von Ford haben es geschafft einen kompakten Kleinwagen mit massig Platz herzustellen. Hier seht ihr einen ausführlichen Fahrbericht des neuen Ford Focus von Experten.

Ford Fiesta: Kleinwagen mit Komfort, Sicherheit und viel Platz

Wer statt einem großen SUV oder Geländewagen lieber einen Kleinwagen bevorzugt, aber nicht auf Komfort, Sicherheit und Platz verzichten möchte, liegt mit dem Ford Fiesta genau richtig. Die Modelle Ford KA und Fiesta erfüllen fast alles was ein modernes Fahrzeug zu bieten hat und können ohne Probleme mit den großen Modellen mithalten. Der kleine Ford gehört zu den beliebtesten Modellen Europas und ist mit einer Vielzahl von Komfort Features und Assistenzsystemen lieferbar, die man sonst nur in den höheren Klassen findet. Pluspunkte sammelt der Fiesta mit einem üppigen Raumangebot, das selbst für große Fahrer und Beifahrer komfortabel ist, agilen Fahreigenschaften, einer präzisen Lenkung und einem hohen Sicherheitsniveau. Betrieben wird das Modell mit Dreizylinder-Benzinmotoren.

  • Leistung: 55 kW / 75 PS
  • 0 – 100 km/h: 14,5 s
  • Höchst­geschwindigkeit: 165 km/h
  • Verbrauch (komb.)*: 4,5 l/100km

Mit einer Länge von 4,04 m und einer Breite von 1,73 m ist der Fiesta ein relativ großer Kleinwagen, der viel Platz bietet. Im Test überzeugt er durch seine Eigenschaften und Features, die den großen Modellen von Ford sehr ähneln. Seht euch hier den Ford Fiesta im Test an.

Dachzelt Empfehlung für deinen Ford

Ein Dachzelt passt so gut wie auf jedes Modell der Ford Produktpalette. Egal ob SUV, Pickup oder Kleinwagen, mit einem Dachzelt kannst du so gut wie nichts falsch machen. Deinem Camping Abenteuer mit deinem Ford steht somit nichts mehr im Weg. Folgende Dachzelte kannst du je nach Bedarf wählen und auf dein Auto bauen:

  1. Adventure: 2-3 Personen Dachzelt
  2. Skycamp: 1-4 Personen Dachzelt
  3. Skycamp Mini: 1-2 Personen Dachzelt
  4. X-Cover: Zusätzliche Sportausrüstung bis 4 Personen

Adventure: 2-3 Personen Dachzelt

Bei keinem anderen Zelt von CAMPWERK sind Sie dem Sternenhimmel so nah. Im bequemen Schlafplatz auf dem Dach Ihres Autos oder Anhängers. Das „Adventure“ Dachzelt ist unsere Lieblingslösung, wenn wir am Wochenende spontan mit dem Auto die Hektik des Alltags hinter uns lassen wollen. Hier steht ganz eindeutig der Spaß im Vordergrund – und das unkomplizierte Handling.

Skycamp: 1-4 Personen Dachzelt

Egal, ob du mit der Familie im Kleinwagen ein schönes Wochenende in der Natur verbringen, oder mit dem Geländewagen Abenteuer erleben und die entlegensten Orte unserer Welt entdecken wollen. Das iKamper Skycamp Dachzelt ist unsere Lieblingslösung, wenn wir spontan mit dem Auto die Hektik des Alltags hinter uns lassen wollen. Hier steht ganz eindeutig der Spaß im Vordergrund – aber vor allem das unkomplizierte Handling.

Skycamp Mini: 1-2 Personen Dachzelt

Das Skycamp Mini ist der kleine Bruder des beliebten Skycamp Dachzeltes. Das Skycamp Mini bietet den gleich schnellen Aufbau (1 Minute!) wie das Skycamp, jedoch verfügt es über eine kürzere Hartschale. Perfekt für die Ladefläche oder Pickup Kabine, für ein kleineres Fahrzeug oder um Platz auf dem Dach für weiteres Zubehör zu sparen.

Darf es ein bisschen kleiner sein? Sogar Mini auf dem Mini, bei top Komfort! Lies hier mehr:

X-Cover: Zusätzliche Sportausrüstung bis 4 Personen

Die nächste Revolution im Dachzeltbereich! Bisher war mit einem Dachzelt der Platz für zusätzliche Sportausrüstung erschöpft. Mit dem neuen iKamper X-Cover ergeben sich völlig neue Möglichkeiten. Das X-Cover ist ein Multitalent.

Montage, Aufbau und Tipps

Sobald du dich für dein neues Dachzelt entschieden hast, geht es an die Montage und den Aufbau. Wie du dein neues Dachzelt auf dein Auto baust, was du für eine Montage benötigst und welche Alternativen es zu einem Dachzelt gibt, erfährst du hier.

  1. Montage und Aufbau
  2. Automarken
  3. Dachzelt Alternative: Zeltanhänger

Montage und Aufbau

Dachzelt Aufbau – Wie funktioniert die Montage von Dachzelten auf Autos und wie baust du dein Dachzelt später auf? Hier findest du die Antwort! Wie schon zu Beginn beschrieben, lassen sich Dachzelte auf so gut wie jedes Auto montieren. Vom Mini, bis zum VW Bus, wie hier im Beispiel zu sehen. Bevor das Dachzelt fest angebracht wird, wird zunächst ein Dachträger montiert. Ein Blick hinter den Kulissen!

Automarken im Überblick

Mal wieder raus in die Natur? Mit einem Dachzelt auf dem Auto bist du sofort unterwegs, egal ob alleine oder mit der Familie. Dachzelte bieten je nach Modell eine Menge Platz, für bis zu 3, 4 und sogar 5 Personen. Und direkt vorab, ein Dachzelt passt auf so gut wie jedes Automodell, alles was du brauchst ist ein Querträger / Grundträger. Hier findest du eine Liste mit vielen Modellen:

Dachzelt Alternative: Zeltanhänger

Noch flexibler? Hast du schon einmal über eine Zeltanhänger nachgedacht? Wir geben euch einen kleinen Rundgang durch unseren riesigen Family Zeltanhänger und stellen euch alle Features dieses Prachtstücks vor. Außerdem zeigen wir euch die kleinen aber feinen Unterschiede zum Economy Zeltanhänger und erklären, wieso ein Zeltanhänger am Ende des Tages die bessere Alternative zum Dachzelt ist.

Bock auf einen eigenen Zeltanhänger? Dann gestalte dir dein Traumzelt in unserem Konfigurator und hol dir ein unverbindliches Angebot: