Kartenspiele für den Camping Urlaub: Spielregeln von Quartett, Uno & Tabu

Kartenspiele für Camper – Kartenspiele sind in der Regel platzsparend und leicht, sodass du sie überall mithin nehmen kannst. Egal, ob abends im Dachzelt auf dem Campingplatz oder bei einer Pause am Strand, gerade im Urlaub mit Kindern können Kartenspiele für viel Spaß in der Familie sorgen. Auch wenn gerade mal das Wetter nicht mitspielt und ihr den Urlaub bei Regen genießen dürft, sind Kartenspiele eine schöne Möglichkeit etwas Leben in die Familie zu bringen. Hier findest du sechs Tipps, von den Klassikern, wie Uno und Tabu, über Phase 10 und Quartett, bis hin zu 6 nimmt oder dem Rätselspiel Werwölfe.

6 nimmt!

Bei diesem Kartenspiel liegen mehrere Zahlenreihen auf dem Tisch. Die Spieler müssen diese dann ergänzen. Der Spieler, der eine Zahlenreihe vervollständigt, muss die Karten dann aufnehmen. Dieser bekommt dann Minuspunkte. Wer als erstes 66 Minuspunkte hat, dieser Spieler hat verloren. Da jeder Spieler gut aufpassen muss, nicht zu viele Minuspunkte zu sammeln, fördert das Spiel das strategische Denken und die Konzentrationsfähigkeit.

Das solltest du über “6 nimmt!” wissen:

  • Mehrere Zahlenreihen auf dem Tisch
  • Ziel: Spieler ergänzen diese Reihen
  • Reihe vollständig = Karten aufnehmen
  • Spieler, der aufnimmt = Minuspunkte
  • 66 Minuspunkte: Spieler hat verloren
  • Strategisches Denken & Konzentration

In diesem Video werden dir die Spielregeln noch einmal im Detail erklärt:

Phase 10

Phase 10 zählt zu den meist verkauften Kartenspeielen der Welt. In vielen Spielesammlungen ist das Spiel daher bereits fester Bestandteil. Solltest du es noch nicht kennen, hier ein kurzer Überblick.

Ziel des Spiels ist, dass jeder Spieler 10 Phasen durchläuft. In einer Phase muss er immer eine gewisse Aufgabe erfüllen, dabei muss er bestimmte Karten mit Zahlen ablegen. Das können sowohl Zwillingspärchen, Drillinge, eine Abfolge von Zahlen oder eine Mischung aus allem sein. Sobald ein Spieler eine Phase absolviert hat, darf er mit der nächsten Phase weitermachen. Wenn er es nicht schafft die Phase abzuschließen, bekommt der Spieler Minuspunkte. Am Ende gewinnt die Person, die zuerst alle Phasen bestanden hat und die wenigsten Minuspunkte hat.

Hier Phase 10 noch einmal im Überblick:

  • Gehört zu den meist verkauften Kartenspielen der Welt
  • Ziel des Spiels: Jeder Spieler muss 10 Phasen durchlaufen
  • In einer Phase: Karten wie in einer Aufgabe ablegen
  • Eine Phase geschafft: mit nächster Phase weitermachen
  • Phase nicht abgeschlossen: bekommt Minuspunkte
  • Gewinner: 10 Phasen bestanden & wenigste Minuspunkte

Damit du das ganze noch einmal bildlich vor Augen hast, findest du hier die Spielregeln im Video erklärt:

Quartett

Nach den Zahlen sechs und zehn, geht es nun um die Zahl vier. Bei dem Spiel Quartett müssen immer vier Karten einer Kategorie gesucht werden. Dabei hat jeder Spieler zufällige Karten auf der Hand und muss die anderen Spieler nach den fehlenden Karten fragen. Allerdings kann er nur danach fragen, wenn er mindestens eine Karte der Kategorie auf der Hand hat. Wenn er alle vier Karten gesammelt hat, dann kann er das “Quartett”, also die vier Karten ablegen. Der Gewinner hat am Ende die meisten Quartette gesammelt.

Gerade für Kinder ist das Spiel toll, da es Quartette in den verschiedensten Ausführungen gibt. Egal, wo für sich dein Kind gerade interessiert, vermutlich lässt sich ein passendes Quartett dafür finden.

Das Quartett in der Übersicht:

  • Ziel: 4 Karten einer Kategorie suchen
  • Jeder Spieler: zufällige Karten in Hand
  • Aufgabe: nach fehlenden Karten fragen
  • Alle 4 Karten einer Kategorie = ablegen
  • Gewinner: die meisten abgelegten Karten

Falls du noch unsicher bist, findest du hier ein Video, das dir die Spielregeln noch einmal erklärt:

Tabu

Tabu sorgt in der Regel für jede Menge Lacher und ganz viel Spaß.

Bei diesem Spiel muss ein Mitspieler ein Wort erklären und die anderen Mitspieler (häufig in Teams) müssen erraten, welches das ist. Dabei wird das mysteriöse Wort von einer Karte vorgegeben und 5 andere Worte verboten. Diese dürfen dann für die Erklärung nicht verwendet werden. Wenn das Wort erraten wurde oder der Erklärende eines der verbotenen Wörter gesagt hat, wird eine neue Karte gezogen. Wenn die Zeit abgelaufen ist, gewinnt das Team, das die meisten Karten erraten hat.

Tabu – kurz erklärt:

  • Aufgabe: Spieler erklärt Wort von einer Karte
  • Karte: 5 verbotene Wörter = nicht verwenden
  • Wort erraten / verbotenes Wort: neue Karte
  • Gewinner: nach Ablauf der Zeit am meisten erraten

Damit hast du zwar einen ersten Überblick, hier kannst du dir die Spielregeln noch einmal im Detail erklärt ansehen:

Uno

Uno ist eines der bekanntesten Kartenspiele, die es gibt. Viele Kinder lernen es bereits im Kindergarten und sind auch so im Urlaub schnell in der Lage mit den älteren Familienmitgliedern mitzuhalten.

Dazu ist Uno platzsparend und kann sogar im Wanderrucksack verstaut werden, um eine Runde bei der Pause beim Wandern zu spielen. Ziel des Spiels ist es, die passenden Karten auf einen Ablegestapel zu legen. Wer nur noch eine Karte auf der Hand hat, muss Uno sagen. Es gewinnt der Spieler, der als erstes keine Karten mehr hat.

Alles wichtige zum Kartenspiel Uno:

  • Viele Kinder können es bereits
  • Ziel: Passende Karten ablegen
  • Nur noch eine Karte: Uno sagen
  • Gewinner: Der Erste, der keine Karten hat

Hier nochmal die Erklärung in Videoform:

Werwölfe

Bei diesem spannenden Detektivspiel werden Fragen gestellt, es wird geraten und gelogen. Gerade für Kinder ist das Spiel der reinste Rätselspaß, aber auch ältere Camper haben häufig sehr viel Spaß an dem Spiel.

Dabei müssen die Mitspieler einen anderen Mitspieler mit der Werwolfkarte finden. Die Mitspieler, die keine Werwölfe sind, nehmen die Rolle der Dorfbewohner ein und müssen die Werwölfe aus dem Spiel wählen, bevor sie gefressen werden. Die Werwölfe können allerdings auch vorher alle Dorfbewohner töten.

Ob die Dorfbewohner es schaffen, am Ende gegen die Werwölfe zu gewinnen?

Das Spiel Werwölfe in der Übersicht:

  • Jeder Spieler ist Dorfbewohner oder Werwolf
  • Muss erraten werden, wer welche Rolle hat
  • Dafür wird ein Mitspieler rausgewählt
  • Gewinner: eine Gruppe hat die andere rausgewählt

Im Video findest du noch einmal eine genauere Erklärung zu den Spielregeln:

Mehr Auswahl? Outdoorspiele, Brettspiele & Spiele für Erwachsene

Das Wetter ist doch wieder aufgeklart oder ihr möchtet mal etwas anderes ausprobieren? Dann findet ihr hier mehr Tipps. Mit dabei Spiele für Erwachsene und für draußen:

Häufig danach gelesen: