Vom 4-Personen-Dachzelt bis zum kleinen Solo-Zelt: Allein iKamper bietet viele verschiedene Dachzelte zu Auswahl. Foto: iKamper

Dachzelt kaufen – aber welches?

Welches Dachzelt passt zu mir – und meinem Auto? Die Auswahl ist riesig und die richtige Wahl zu treffen nicht leicht. Damit du trotzdem das beste Dachzelt für dich findest, haben wir hier alle Vorteile, Nachteile und Unterschiede von Hartschalen, Klapp- oder Hybriddachzelten zusammengestellt. Vier einfache Schritte helfen dir, die richtige Wahl für den Kauf eines Dachzeltes zu treffen.

Das beste Dachzelt ist das Zelt, welches am besten zu dir und deinen Bedürfnissen passt – und gleichzeitig auch auf deinem Auto montiert werden kann! Denn nur wenn die Dachlast deines Autos ausreichend ist, um das Gewicht des von dir gewählten Dachzeltes zu tragen, kann es montiert werden. Der erste Schritt bei der Auswahl des für dich und dein Auto passenden Dachzeltes ist der Wichtigste. Erst, wenn du die Dachlast kennst, geht es weiter mit unserer Entscheidungshilfe. 

1. Dachlast: Ab aufs Auto mit dem Zelt

Die Voraussetzung dafür, dass du die richtige Wahl bei der Auswahl deines Dachzeltes triffst, ist immer die zulässige Dachlast deines Autos. Die Dachlast benennt das Gewicht, welches maximal auf dem Dach deines Fahrzeugs transportiert werden darf. Und das darf nicht überschritten werden. Denn eine Überladung ist gefährlich und sowieso auch verboten. 

Doch keine Sorge: Erstens gilt die Beschränkung durch die Dachlast nur während der Fahrt. Du musst also nur das Eigengewicht des Dachzeltes und das Gewicht des Dachträgers einkalkulieren. Wenn du dein Auto geparkt hast, darf selbst eine vierköpfige Familie, die ein Vielfaches der zulässigen Dachlast mitbringt, gefahrlos im Dachzelt schlafen.

Zweitens kannst du die Dachlast ganz einfach mit einem Blick in die Betriebsanleitung des Fahrzeugherstellers herausfinden und diese dann bei der Auswahl des Dachzeltes berücksichtigen. Wer es noch genauer wissen will, kann alles zum Thema Dachlast hier nochmal nachlesen.

2. Dachzelt-Größe: Mit 4 Personen oder Solo unterwegs?

Weiter geht es mit der Größe. Denn natürlich sollte dein Dachzelt groß genug sein, damit ihr alle gemütlich darin schlafen könnt. Vom riesigen 4-Personen-Dachzelt bis zum leichtgewichtigen 2er Zelt ist alles möglich.

Beste Entscheidungshilfe hier: Die Größe der Schlaffläche. Für eine erste Orientierung kannst du die Breite deines Bettes zuhause anschauen. Wenn ihr euch mitsamt euren zwei Kindern im elterlichen Doppelbett mit 180 cm Breite immer noch wohl fühlt, dann reicht diese Breite für euern Urlaub allemal. Allgemein gilt: Ein klein wenig schmaler als das eigene Bett darf die Schlaffläche im Dachzelt sein. Wohl fühlt man sich trotzdem noch. Wem das nicht weiterhilft, kann sich an diesen Maßen orientieren:

Größe der Schlaffläche (Mindestgröße)

Alleinreisende: 90 cm → BDV Solo
Zwei Personen: 120 cm → Good VibesBDV Duo oder Skycamp Mini
Drei Personen: 160 cm → Adventure oder X-Cover
Vier Personen: ab 180 cm (mit Kindern) → Skycamp 3.0

Frau sitzt auf Auto mit Dachzelt und trinkt aus einem Becher.
Das Klappdachzelt "Adventure" ist groß genug für 2 bis 3 Personen. Foto: CAMPWERK

3. Hartschale, Hybrid oder Klappdachzelt: Welches Dachzelt passt zu dir?

Dachzelte gibt es zum Klappen, als Hartschale oder – als eine Mischung aus beidem – als Hybrid-Dachzelte. Um den richtigen Dachzelt-Typ für dich zu finden, solltest du kurz überlegen, wie dein Urlaub in der Regel aussieht. Planst du einen langen Roadtrip mit vielen Stopps und Übernachtungen? Oder verbringst du eher deinen ganzen Urlaub an einem besonders schönen Ort und willst da ein gemütliches Lager aufschlagen? 

Je nachdem, was du vorhast, eignen sich die verschiedenen Dachzelt-Typen besser oder schlechter. Die folgende Übersicht liefert dir alle Vor- und Nachteile im Überblick.

Klappdachzelt

  • Klappt kuppel- oder zeltdachförmig auf, wobei das Zelt über dein Autodach hinausragt und sich die Schlaffläche im Vergleich zum Packmaß deutlich vergrößert. 
  • Perfekt wenn ihr viel Platz braucht und länger an einem Ort verweilt.
  • Wird mit einem Softcover geschützt,
  • ist dadurch leichter, was bei einer knappen Dachlast von Vorteil ist.

Hartschalen-Dachzelt:

  • Wird als “pop-up” Dachzelt senkrecht nach oben geöffnet und bietet freie Aussicht in alle Richtungen.
  • Das Hartschalendachzelt benötigt nicht mehr Platz als dein Auto: Die Schlaffläche öffnet nicht über die Grundfläche des Autos hinaus, was besonders bei kleinen Stellplätzen von Vorteil ist. 
  • Ist in Sekunden komplett bezugsfertig und damit für einen Roadtrip bestens geeignet. 

Hybrid-Dachzelt:

  • Vereint die Vorteile eines Hartschalen- und eines Klappdachzeltes in einem: 
  • Die Hartschale bietet besten Wetterschutz und isoliert zusätzlich.
  • Durch die aufklappbare Schlaffläche, welche dann über dein Autodach hinausragt, vergrößert sich diese im Vergleich zum kompakten Packmaß deutlich.
  • Bietet viel Platz und eignet sich dazu mit Vorzelt oder Markise zu einem großen Lager ausgebaut zu werden.

Wedge-Dachzelt:

  • Keilförmig öffnendes Hartschalen-Dachzelt.
  • Öffnungsmechanismus bringt besonders hohe Stabilität mit sich.
  • Einfach aufklappen und hinlegen: Diese Zelte sind in Sekunden bezugsfertig.

4. Zubehör: mehr Wohnraum, mehr Wärme, mehr vom Dachzelt

Innenzelt, Sonnensegel oder Vorzelt – die Möglichkeiten sind bei vielen Dachzelten unermesslich – bei anderen kaum gegeben. Wenn du Zubehör wünschst, solltest du schauen, dass es Passendes zu deinem Dachzelt gibt. Am besten ganz einfach zum Anzippen oder Ankletten.

Zubehör zum Dachzelt – was gibt es und wofür?

  • Vorzelt: Mit einem rundum geschlossenen Vorzelt erweiterst du deinen sonnen-, wind- und regengeschützten Wohnraum enorm. In viele Vorzelte passt eine zusätzliche Schlafkabine oder ein Tisch mit Stühlen. In jedem Fall garantiert dir ein Vorzelt, dass du trockenen Fußes in dein Dachzelt einsteigen und wieder hinausklettern kannst, einen Platz hast, um dein Gepäck unterzubringen und dich im Stehen umzuziehen. iKamper setzt bei allen Vorzelten auf den Anbau mithilfe von strapazierfähigen Reißverschlüssen. Das geht schnell und einfach. Einige Vorzelte kannst du sogar mit einem Innenzelt ausstatten. Wofür das gut ist, liest du im nächsten Absatz.
  • Markise: Eine Markise ist noch schneller und einfacher aufgebaut, als ein Vorzelt. Trotzdem bietet sie dir schon ziemlich guten Wetterschutz, insbesondere vor Regen und Sonne. Und ein Schattenplatz im Sommer ist viel wert! Auch die Markise bietet dir ein Dach über dem Ein- und Ausstieg zu deinem Dachzelt, sodass du nicht direkt im Regen stehst.
  • Innenzelt: Ein Innenzelt für dein Dachzelt hilft besonders gut, die Feuchtigkeit in deinem Zelt zu regulieren. Die Entstehung von kondensierendem Wasser an der Zeltwand wird mit einem Innenzelt minimiert und deine Anziehsachen, Schlafsäcke oder Kissen bleiben trocken. Für viele Dachzelte gibt es auch Thermo-Innenzelte. Die isolierenden Eigenschaften sorgen besonders bei niedrigen Außentemperaturen dafür, dass der Wärmeverlust nicht so groß ist und es in deinem Dachzelt kuschelig warm bleibt. Besonders bei Reisen in den Norden, im Winter oder der kühleren Nebensaison zu empfehlen. 
Person sitzt mit dicker blauer Decke in einem Dachzelt, welches mit leuchtender Lichterkette und Innenzelt ausgestattet ist.
Auch eisige Kälte hält dich nicht vom Campen ab? Mit einem Isolierenden Innenzelt frierst du trotzdem nicht im Dachzelt. Foto: CAMPWERK

Dachzelt kaufen: Die letzte Entscheidungshilfe

Am Ende zählt natürlich auch dein Budget und ob dir das Dachzelt im Ganzen einfach gut gefällt. Ersteres kannst du ganz gut mit einem Blick auf deinen Kontostand klären. Wenn der nicht ausreicht, sprich uns gerne für eine Finanzierung an. Letzteres findest du am besten durch Anschauen, Anfassen, Ausprobieren und Probeliegen heraus. Für noch mehr Entscheidungshilfe haben wir einen Vergleich aller Dachzelte zusammengestellt. Bei CAMPWERK kannst du zudem jedes Zelt in einem unserer Showrooms testen. Und bei Bedarf einfach liegen bleiben. 

Übrigens: Bei der Frage nach dem richtigen Material haben wir uns längst entschieden. Alle unsere Zelte sind aus einem hochwertigen Poly-Baumwoll-Mischgewebe gefertigt, welches wetterfest und gleichzeitig atmungsaktiv ist. 

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner