10% op alles! CAMPWERK Zwarte Week!

Segeln lernen: Von Jolle bis Segelyacht – Tipps für Anfänger

Man sieht die Reling an dem Bug eines Segelschiffs über das blaue Wasser gleiten.

Segeln lernen – Knatternde Segel, strahlend blaues Wasser und die frische Meeresbriese, klingen erst einmal wunderschön. Aber wo fängt man als Anfänger an? Hier findest du viele Tipps, wie du direkt vom Campingplatz aus in dein Segelabenteuer starten kannst. Dazu gehören Ratschläge zur Vorbereitung zum Segelkurs, der ersten Fahrt und fünf schöne Reiseziele für deinen Urlaub unter Segeln.

Tipps für Einsteiger: Segelkurs, Zubehör & erste Fahrt

Zunächst lohnt es sich hier einen Segelkurs in einer Segelschule oder -verein. Zusätzlich ist auch ein Sportbootführerschein Binnen oder See empfehlenswert. Gerade bei Segelbooten, die einen Hilfsmotor mit über 15 PS haben, wird dieser sogar rechtlich benötigt. Mehr zum Sportbootführerschein findest du hier: Motorboot fahren lernen.

Wenn du raus auf das Meer und den drei Seemeilen Radius um die Küste verlassen willst, dann brauchst du den Sportküstenschifferschein (SKS). Dieser hilft dir auch beim Ausleihen oder Chartern einer Segelyacht. Oft dient dieser nämlich als Nachweis für die Versicherung, dass die Yacht in fähigen Händen ist. Zusätzlich ist der SKS auch in vielen Ländern international anerkannt.

Grundlagen für das Segeln im Überblick:

  • Kurs besuchen in der Segelschule/-verein
  • Sportbootführerschein empfehlenswert (benötigt ab Hilfsmotor mit über 15 PS)
  • Mehr zum Sportführerschein Binnen / See: Motorboot fahren lernen
  • Sportküstenschifferschein: empfohlen für das chartern (leihen) einer Segelyacht

Segelkurs: Checkliste für Segelschule & Bootstypen

Damit du auf deinen Segelkurs vorbereitet bist, solltest du in der Regel darauf achten, dass deine Segelschule oder der Verein offizielle Zertifikate aufweisen kann. Dazu sollten die Gruppen nicht zu groß sein, damit auf jeden Teilnehmer individuell eingegangen werden kann. Dabei gelten Gruppen mit drei bis fünf Teilnehmern als optimal.

In der Regel beginnst du im Segelkurs mit einer Jolle. Das ist ein kleines, offenes und wendiges Segelboot. Im Kurs lohnt es sich auch viele und ausführliche Fragen zu stellen. Dadurch bleibt nichts ungeklärt und du kannst später Gefahrensituationen besser vermeiden. Nach dem Kurs solltest du dich gut ausruhen. Dann hast such wieder Energie für tolle Segelabenteuer am nächsten Tag.

Diese Punkte sind bei deinem ersten Segelkurs wichtig:

  • Bei der Segelschule auf offizielle Zertifikate achten
  • Kleine Gruppen von 3-8 Teilnehmern
  • Anfangen in kleiner Jolle
  • Jolle: kleines, offenes & wendiges Segelboot
  • Fragen sind wichtig, dann bleibt nichts ungeklärt
  • Nach dem Kurs: gut ausruhen

Schiffersprache: Steuerboard, Mast & Co.

Hier findest du ein paar Begriffe aus der Schiffersprache, die dir bei deinem ersten Segelkurs helfen können.

  • Aufbrisen: Wind wird stärker
  • Ablaufen: Wind nimmt ab
  • Lee: von der Windrichtung weg
  • Luv: Mit der Windrichtung
  • Bug: Spitze vom Boot
  • Heck: Ende vom Boot
  • Steuerboard: rechts
  • Backboard: links
  • Krängen: das Boot ist in Schieflage
  • Mast: ragt aus dem Boot nach oben & hält das Segel
  • Fallen: Seile, die das Segel aufrichten
  • Pinne: Steuerknüppel für Ruder

Erste Fahrt: Segelboot, Wetter & Hilfsmotor

Bei der ersten Fahrt mit dem Boot auf dem Wasser, lohnt es sich mit kleineren Booten anzufangen. Die Größe deines Bootes kannst du dann mit der Zeit steigern, aber bei einem kleineren Boot hast du zunächst mehr Überblick und kannst leichter manövrieren. Auch wird es Anfängern empfohlen nicht alleine loszulegen, sondern sich selbst nach dem Segelkurs Hilfe von erfahrenen Seglern dazu zu holen. Dabei kannst du dann noch viele Dinge lernen und hast im Ernstfall Hilfe an deiner Seite.

Darauf solltest du vor deinen ersten Segelversuchen außerhalb des Segelkurs achten:

  • Klein anfangen (Größe der Boote mit der Zeit steigern)
  • Keine Panik: Ruhe bewahren
  • Anfänger nicht alleine, sondern mit anderen Menschen auf dem Boot
  • Gerne erfahrene Segler, so lernst du mehr und hast Hilfe

Strömungen, Wetter & Wind: Darauf solltest du achten!

Zusätzlich ist es ratsam, verschiedene Gewässer zu befahren, da du so Erfahrungen sammeln kannst und dich an viele verschiedene Situationen gewöhnen. Dabei solltest du aber immer das Wasser und Wetter im Blick behalten. Dann wirst auch seltener von seltsamen Strömungen und starken Stürmen überrascht. Sollte es doch zu schwierigen Situationen kommen, gilt es Ruhe zu bewahren und nicht übermütig zu werden.

Wenn du auf das Wetter achtest, kann es helfen, wenn du deine erste Segelfahrt einen Tag mit leichtem Wind aussuchst. Starker Wind ist für Anfänger oft schwer. Auch Nebel Bei einer Sturmwarnung solltest du generell an Land bleiben. Sollte dagegen der Gegensatz eintreten und du hast gar keinen Wind haben, lohnt sich der Hilfsmotor. Daher sollte dieser auch immer gut gewartet sein und vor dem Ablegen überprüft werden.

Hier die Tipps zu Wetter und Gewässer noch einmal zusammengefasst:

  • Unterschiedliche Gebiete ausprobieren: mehr Erfahrung auf verschiedenen Gewässern
  • Wasser & Wetter beachten und nicht übermütig werden
  • Empfohlen: leichter Wind
  • Starker Wind für Anfänger schwer
  • Sturmwarnung: an Land bleiben
  • Bei keinem Wind: Hilfsmotor nutzen (15 PS Regel beachten)
  • Nebel beachten

Zubehör: Schwimmweste, Schuhe & Handschuhe

Das Boot und alles was dazu gehört, bekommst du in der Regel vom Bootsverleih. Dazu lohnt es sich aber, wenn du dir und alle anderen auf dem Boot sich eine Schwimmweste mitbringen. Dazu solltest du auf Schuhe mit rutschfester Sohle achten, da das Deck an Board oft nass ist und so Stürze vermieden werden können. Auch solltest du wind- und wetterfeste Kleidung einpacken, falls da Wetter umschlägt. Zusätzlich werden Segelhandschuhe empfohlen. Diese schützen vor kleineren Verletzungen und häufig auch vor Blasen.

Checkliste für deine Segelausrüstung:

  • Schwimmweste
  • Schuhe mit Rutschfester Sohle (Boden an Board oft nass)
  • Wind- / wasserfeste Kleidung für Wetterwechsel
  • Segelhandschuhe

Mehrere Segelboote auf ruhigem Wasser mit Bergen im Hintergrund

Tipps zum Boot & Segeln: Videos

In diesen Videos findest du noch einmal viele hilfreiche Tipps zum Start in Segelabenteuer.

Boot erklärt: Schoten, Heck & Focksegel

In diesem Video findest du viele wichtige Fachbegriffe am Boot erklärt, sodass du dich auf deinen Segelkurs vorbereiten kannst. Von Bug bis Heck und von Focksegel bis achtern. Dabei werden dir in Grundzügen auch die Funktionen der jeweiligen Bestandteile am Boot erklärt. Beispielsweise lernst du, bei welcher Windrichtung, du welche Seile, genannt Schoten, du für welche Segel benötigst. Dazu erhältst du Tipps für die Fahrttechniken bei verschiedenen Windstärken.

Wie komme ich auf das Boot? Vereine, Plattformen & Co.

Hier erzählen dir zwei erfahrende Segler von den verschiedenen Wegen, wie du auf das Boot kommst. Es muss nicht immer nur der Verleih oder ein eigenes sein, sondern hier werden dir auch Plattformen vorgestellt, die dir Segelerfahrung bieten. Dabei wird noch mal besonders hervor gehoben, dass man Segeln am besten durch Segeln lernt.

Top Reiseziele: Deutschland, Spanien & Co.

Hierfindest du tolle Reiseziele in Deutschland, aber auch im Nachbarland Frankreich oder etwas weiter weg, wie Spanien und Norwegen.

Mehr Aktivitäten & Erlebnisse für den Urlaub

Hier findest du mehr Aktivitäten auf Rollen und andere Aktivitäten für den Urlaub.

Wassersport im Urlaub: Kanu, Surfen, Wasserski & Co.

Ob auf Kanu, Motorboot, Surfbrett oder Wasserski, Wassersport ist ein beliebter Freizeitvertreib für den Urlaub. Besonders beim Camping ist ein Ausflug an oder in das Wasser sehr beliebt. Egal, ob Angeln, Kanu fahren, Schwimmen, Segeln, Surfen, Tauchen, Tauchen und Wasserski oder Wakeboard fahren, hier findest du viele Tipps für Anfänger.

Urlaubs Aktivitäten: Wassersport, Wintersport & Co.

Du planst einen Urlaub, suchst aber noch nach Aktivitäten für dich deine Familie, deine Partner oder auch allein für außerhalb des Campingplatzes? Hier findest du viele tolle Ideen für Erlebnisse, die deinen Urlaub bereichern. Mit vielen Tipps für Anfängern! Dadurch kannst du auch ganz vom Anfang starten und dich erst einmal schlau machen.

Häufig danach gelesen: