10% op alles! CAMPWERK Zwarte Week!

Taschenmesser: Funktion, Ausstattung & Marken – Schweizer Klappmesser im Test

Taschenmesser – Erfahrene Camper wissen, dass man beim Camping in der Natur nicht selten ein funktionelles Werkzeug braucht. Egal ob Messer, Säge, Flaschenöffner oder Schere – beim Wandern, bei Freizeitaktivitäten und auf dem Campingplatz kann es immer mal zu Situationen kommen, in denen du ganz dringend ein Hilfsmittel gebrauchen könntest. Ein Schweizer Taschenmesser vereint alle wichtigen Funktionen und ist dadurch in vielerlei Hinsicht praktisch bei jedem Campingausflug. Aber was sind die besten Taschenmesser, welche sind erlaubt und wie viel kostet ein Taschenmesser ungefähr?

Schweizer Taschenmesser: Victorinox, Böker & Co.

Ein Taschenmesser gehört zur Standardausrüstung leidenschaftlicher Camper dazu.

Es ist zwar kompakt gehalten und sehr handlich, überzeugt allerdings durch seine vielfältigen Funktionen, die dir in jeder Situation weiterhelfen werden. Egal, ob du gerade etwas durchschneiden, reparieren, öffnen oder sogar Feuerholz herstellen musst – die facettenreichen Tools können ganz flexibel und nach Belieben eingesetzt werden.

Sogar auf Ausflügen kannst du dein Taschenmesser zum schnellen Zubereiten von Essen verwenden!

Deshalb solltest du ein Taschenmesser dabei haben

Dein Helfer in jeder Outdoor Situation – Ein Taschenmesser ist ein praktischer und sinnvoller Begleiter beim Camping in der Natur!

Aufgrund des geringen Eigengewichts, kannst du es immer bei dir im Rucksack transportieren und hast einen kompletten kleinen Werkzeugkoffer dabei, der kaum Platz in Anspruch nimmt und jederzeit eingesetzt werden kann. Die vielfältigen Funktionen garantieren dir zahlreiche Vorteile auf Ausflügen und in deinem Urlaub und können beliebig genutzt werden, sodass deinem Outdoor-Campingabenteuer nichts im Wege steht.

Folgende Vorteile garantiert dir ein Taschenmesser:

  • Kompaktes Packmaß
  • Vielfältige Funktionen und Tools
  • Handlich und Leicht
  • Flexibel und jederzeit einsetzbar
  • Praktisch auf Ausflügen in der Natur
  • Robust und stabil

Taschenmesser Grundausstattung: Die wichtigsten Tools

Je nach Ausführung, Marke und Preisklasse kann ein Taschenmesser unterschiedliche Funktionen und Kombinationen mitbringen. Zur Grundausstattung gehören in der Regel ein kleines sowie ein großes Messer, eine Schere, ein Flaschenöffner und ein Schraubendreher. Das Ganze kann allerdings noch beliebig weiter ergänzt werden.

Funktionen im Überblick

  • Kleines Messer
  • Großes Messer
  • Schere
  • Dosen- / Flaschenöffner
  • Korkenzieher
  • Säge
  • Pinzette
  • Schraubendreher
  • Nagelfeile
  • Zange
  • Lupe
  • Zahnstocher
  • Meißel

Von Messer über Schere bis hin zum Dosenöffner – Mit einem Taschenmesser hast du einen kompletten kleinen Werkzeugkoffer!

Was sind die besten Taschenmesser? Marken im Test

Welches Taschenmesser passt am besten zu meinem Campingurlaub? Hier findest du die besten Taschenmesser, die sich für Ausflüge in der Natur hervorragend eignen und alle in Qualität, Funktionen, Handling und Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

  • Victorinox: Unschlagbarer Sieger im Qualitätstest
  • Spyderco: Robust, hochwertig und unverwechselbar
  • Böker: Qualität aus Solingen
  • Leatherman: Zahlreiche Tools für jeden Outdoor Einsatz
  • Real Steel: Beeindruckendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Egal ob auf dem Campingplatz oder bei Wanderausflügen – Ein Taschenmesser sollte immer mit dabei sein!

Welche Taschenmesser sind erlaubt?

Generell darfst du gesetzlich Taschenmesser mit einer Zweihand-Bedienung und feststehendem Messer benutzen, die eine Klingenlänge von 12 Zentimetern nicht überschreiten. Klappbare Messer dürfen auch über eine längere Klinge verfügen.

Tipp: Wenn du dich ins richtige Outdoor Abenteuer stürzen möchtest, ist ein Survival Bushcraft Messer zu empfehlen!

Das musst du beim Taschenmesser beachten:

  • Zweihand-Bedienung und feststehendes Messer: Klingenlänge von 12 cm
  • Klappbare Messer auch länger

Wie viel kostet ein Taschenmesser?

Je nach Modell, Marke und Größe kann ein Taschenmesser unterschiedlich viel kosten. Daher solltest du dir vorab überlegen, wofür und wie oft du dein Klappmesser nutzen willst und welche Preisklasse sich dementsprechend anbietet. Ein Schweizer Taschenmesser kostet beispielsweise je nach Ausstattung 10,00 bis 1.200 Euro.

  • Schweizer Taschenmesser kann zwischen 10,00 und 1.200,- Euro kosten

Schnitzen mit dem Taschenmesser – Video

Schnitzen mit dem Taschenmesser – Du willst lernen, wie man zum Profi-Schnitzer wirst? Egal ob praktische Alltagsgegenstände oder vielleicht Geschenke für die Familie – mit ein wenig Übung kannst du alles schnitzen, was das Herz begehrt und deine Liebsten dadurch ganz einfach beeindrucken. Und das Ganze lediglich mit einem Taschenmesser!

In diesem Video erfährst du alle wissenswerten Tipps und Tricks die du benötigst, um das Schnitzen mit dem Taschenmesser zu erlernen und bekommst zusätzlich einen kompletten Überblick über das Taschenmesser als nützliches Werkzeug mit langer Tradition.

Wie reinigt man ein Taschenmesser?

Nach direkter Nutzung kannst du die Tools deines Taschenmessers in der Regel vorsichtig mit einem Tuch abwischen. Gröbere Verschmutzung und hartnäckiger Dreck muss meist erst eingeweicht werden. Dazu solltest du alle Funktionen deines Messers zunächst ausklappen und das Ganze in ein Gefäß mit warmem Wasser legen. Am besten fügst du noch etwas Spülmittel hinzu und lässt es etwa eine halbe Stunde einwirken.

So gehst du bei der Reinigung vor:

  1. Groben Schmutz mit Tuch abwischen
  2. Funktionen ausklappen und Messer in warmes Wasser legen
  3. Spülmittel hinzugeben
  4. Hartnäckigen Dreck zunächst einweichen lassen
  5. Alles abwaschen und ggf. mit Tuch putzen

Wie wird ein Taschenmesser hergestellt?

Das Taschenmesser garantiert dir in deinem Urlaub also aufgrund seiner vielen jederzeit einsetzbaren Funktionen eine entspannte und sorglose Zeit. Aber woher stammt das Taschenmesser eigentlich? Wie viel kostet es ungefähr? Und wie wird es hergestellt? Schau dir doch dieses Video an, um diesen Fragen auf den Grund zu gehen und weitere interessante Fakten rund um das Taschenmesser zu erfahren.

Lesetipps! Werkzeug für den Campingurlaub

Zusätzlich zum Schweizer Taschenmesser braucht man häufig weiteres Werkzeug für jegliche Situationen. Alternativ findest du hier informative Artikel zu hilfreichen Werkzeugen, die in einem Urlaub in der Natur auf jeden Fall hin und wieder zum Einsatz kommen können.

Werkzeuge: Grundausstattung beim Camping

Werkzeuge – Zunächst einmal ist eine Grundausstattung an funktionellem Werkzeug schonmal sinnvoll, um jederzeit für alles gewappnet zu sein. Egal ob beim Aufbau des Zeltes, beim Umbau im Wohnwagen oder bei Ausflügen zwischendurch – nützliche Werkzeuge, wie ein Hammer, Kabelbinder und ein Ratschenset sind definitiv vorteilhaft beim Campen.

Hier findest du einen guten Überblick über passendes Werkzeug für deinen Campingausflug:

Zeltbefestigungen: Material & Werkzeug

Zeltbefestigungen – Jeder Camper hat das wohl schon erlebt: Es wird dunkel, langsam ist es kalt, der Wind kommt auf, und du musst noch dein Zelt aufschlagen. So ziemlich der schlechteste Zeitpunkt überhaupt, um die Gebrauchsanweisung zu vergessen. Bevor du Campen gehst, solltest du wissen, wie man das Zelt aufschlagen muss, um zeitraubende Anstrengungen auf dem Campingplatz zu vermeiden.

Hier lernst du, wie und wo du dein Zelt am Besten aufbaust:

Dosen- und Flaschenöffner

Dosenöffner – Oft packt man sich bereits zu Beginn des Urlaubs eine Grundausstattung an haltbaren Lebensmitteln in Form von Dosen ein. Erstmal auf dem Campingplatz angekommen, musst du diese allerdings auch aufbekommen, wenn du dir eine Mahlzeit daraus kochen will. Daher solltest du also auch unbedingt an einen entsprechenden Dosenöffner denken. Hier erfährst du alles, was du über Dosen- und Flaschenöffner beim Campen wissen solltest:

Häufig danach gelesen: