Dosenöffner: Elektrisch, handlich & praktisch fürs Campen – Verschiedene Varianten im Test

Dosenöffner – Beim Campen braucht man meist einiges an Zubehör, an das man vielleicht nicht auf den ersten Blick denkt. Oft packt man sich bereits zu Beginn des Urlaubs eine Grundausstattung an haltbaren Lebensmitteln in Form von Dosen ein. Erstmal auf dem Campingplatz angekommen, musst du diese allerdings auch aufbekommen, wenn du dir eine Mahlzeit daraus kochen möchtest. Daher solltest du also auch unbedingt an einen entsprechenden Dosenöffner denken. Diese sind meist sehr klein gehalten und können daher problemlos mitgenommen werden. Dennoch sind sie sehr stabil und erfüllen optimal ihren Zweck, sodass du deine Zeit in der Natur voll und ganz auskosten und genießen kannst.

Dosen- und Flaschenöffner für unterwegs

Du reist mit einem Faltcaravan oder möchtest dir ein Dachzelt kaufen? Vor einem Campingurlaub plant man in der Regel alles bis ins Detail durch. Die Route, anzusteuernde Campingplätze und Ausflugsziele. Aber auch die Packliste wird dementsprechend genau durchdacht. Während die essenziellste Ausstattung, wie Zelt, Schlafsack und Matratze schnell eingepackt ist, musst du allerdings auch an wichtige Dinge denken, die dir im ersten Moment vielleicht nicht direkt in den Sinn kommen. Meistens nimmt man sich zu Beginn der Reise unter anderem Dosengemüse, -suppen und Co. mit, weshalb du also auch unbedingt daran denken solltest, einen Dosenöffner mitzunehmen!

Außerdem wirst du wahrscheinlich auch, vor allem abends auf dem Campingplatz, das ein oder andere kühle Getränk mit deinen Liebsten trinken. Hierfür brauchst du oft auch einen Flaschenöffner. Dosen- und Flaschenöffner sind also wichtige Utensilien, die in deinem Camping Gepäck nicht fehlen dürfen, um dir eine unbeschwerte und sorglose Zeit und dadurch einen unvergesslichen Urlaub zu garantieren.

Was brauche ich sonst noch alles auf dem Campingplatz? Um bestmöglich vorbereitet und ausgestattet zu sein, findest du hier eine hilfreiche Packliste für den Campingurlaub!

Vorteile eines Dosen- und Flaschenöffners beim Camping

  • Haltbare Lebensmittel öffnen
  • Für Getränke in Flaschen
  • Jederzeit einsatzbereit
  • Klein und handlich
  • Leicht zu verstauen und transportieren

Du bist Camping Einsteiger? Lies hier alles über die Basics rund um Packliste, Route, Kosten, Tipps & Co.: Camping Anfänger

Varianten: Klein, handlich & elektrisch

Ein guter Dosenöffner, der sich optimal fürs Camping eignet ist zwar recht kompakt gehalten und kann daher leicht mitgenommen werden, ist aber dennoch sehr robust und funktioniert gut genug für alle Arten von Dosen und Verpackungen. Natürlich gibt es dennoch verschieden Varianten von Dosenöffnern, zwischen denen du dich je nach Vorlieben, Nutzungszweck und Budget entscheiden kannst. Mittlerweile gibt es beispielsweise sehr gute Öffner, die nach Gebrauch einfach zusammengeklappt werden können und dadurch so gut wie keinen Platz wegnehmen und jederzeit leicht mitgenommen werden können. Aber auch elektrische Dosenöffner sind heutzutage sehr beliebt unter erfahrenden Campern. Ohne große Anstrengung und Aufwand, wird deine Dose ganz mühelos in nur wenigen Sekunden geöffnet.

Das solltest du beim Kauf eines Dosenöffners fürs Camping beachten:

  • Klein und kompakt gehalten
  • Handlich und Leicht
  • Stabil und praktisch
  • Zusammenklappbar für unterwegs
  • Gegebenenfalls elektrischer Öffner

Marken im Test: Tupper, Wmf & Co.

Ein richtiger Dosenöffner sollte also in deinem nächsten Campingurlaub definitiv auf deiner Packliste stehen. Wenn du dir jetzt aber noch unsicher bist, was für eine Variante du dir zulegen solltest, dann findest du hier einige Inspirationen und Tipps für bestimmte Dosenöffnern von verschiedenen Marken. Diese eignen sich alle hervorragend für alle Arten von Dosen und sind daher von großem Nutzen beim Campen.

  • Wenco
  • Tupperware
  • OXO Good Grips
  • Kuhn Rikon
  • Wmf
  • Tefal
  • Leifheit
  • Rösle

Tipp! Dosenöffner am Taschenmesser

Wenn du Glück hast, hast du bereits ein Taschenmesser dabei, das mit mehreren Tools ausgestattet ist. In diesem Fall ist eventuell sogar schon ein Dosen-oder Flaschenöffner dabei, sodass du für den Notfall immer gewappnet bist. Dieses ist allerdings meist nur sehr klein und eben nur praktisch, wenn du beispielsweise gerade auf einem Ausflug unterwegs bist und spontan eine Flasche oder Dose öffnen musst. Für das Öffnen mehrerer Dosen auf dem Campingplatz empfiehlt es sich wiederum, einen entsprechend großen Dosenöffner dabei zu haben.

Dennoch kannst du dir dieses Video anschauen, um eine Anleitung zu bekommen, wie du eine Dose am besten ganz leicht mit einem Taschenmesser öffnest:

Weitere Artikel: Essenzielles Werkzeug für den Campingurlaub

Zusätzlich zum Dosen- und Flaschenöffner braucht man häufig weiteres Werkzeug für jegliche Situationen in der Natur. Alternativ findest du hier informative Artikel zu hilfreichen Werkzeugen, die in einem Campingurlaub auf jeden Fall hin und wieder zum Einsatz kommen werden.

Werkzeuge: Gummihammer, Kabelbinder & Grundausstattung

Zunächst einmal ist eine Grundausstattung an funktionellem Werkzeug schonmal sinnvoll, um jederzeit für alles gewappnet zu sein. Egal ob beim Aufbau des Zeltes, beim Umbau im Wohnwagen oder bei Ausflügen zwischendurch – nützliche Werkzeuge, wie ein Hammer, Kabelbinder und ein Ratschenset sind definitiv vorteilhaft, um eine sorglose Zeit in der Natur zu haben und dadurch einen unbeschwerten und unvergesslichen Urlaub genießen zu können. Hier findest du einen guten Überblick über passendes Werkzeug für deinen Campingausflug.

Schweizer Taschenmesser: Dein Helfer in Outdoor Situationen

Ein Taschenmesser ist klein und kompakt, aber vereint alle wichtigen Funktionen, die man in der Natur braucht und ist dadurch in vielerlei Hinsicht praktisch auf jedem Campingausflug. Egal ob Messer, Säge, Flaschenöffner oder Schere – beim Taschenmesser hast du immer direkt alles dabei. Lies hier also alles rund um das Taschenmesser für unterwegs.

Zeltbefestigungen: Material, Abspannseile & Werkzeug

Jeder Camper hat das wohl schon erlebt: Es wird dunkel, langsam ist es kalt, der Wind kommt auf, und du musst noch dein Zelt aufschlagen. So ziemlich der schlechteste Zeitpunkt überhaupt, um die Gebrauchsanweisung zu vergessen. Bevor du Campen gehst, solltest du wissen, wie man das Zelt aufschlagen muss, um unangenehme und zeitraubende Anstrengungen auf dem Campingplatz zu vermeiden. Wenn du lernen möchtest, wie und wo man ein Zelt aufbaut, dann bist du hier genau richtig. Egal ob Tunnelzelt, Trekkingzelt oder Igluzelt mit diesen Tipps wird dein Camping Ausflug ein voller Erfolg und das ohne viel Gefluche!

Häufig danach gelesen: