Aktuell auf Messe in Bern

Wanderstöcke: Länge, Größe & Vorteile beim Camping – Verschiedene Varianten im Test

Wanderstöcke – Leidenschaftliche Camper wissen, dass man sich beim Campen eigentlich die ganze Zeit in der Natur aufhält. Egal ob abends auf dem Campingplatz oder tagsüber bei Ausflügen – du erlebst das Gefühl völliger Freiheit und Naturverbundenheit und kannst unter freiem Himmel mal wieder voll und ganz vom stressigen Alltag abschalten. Wenn du dabei gerne alles erkunden willst, was die idyllische Gegend zu bieten hat, solltest du für längere Spaziergänge und Wanderungen entsprechende Wanderstöcke mitnehmen. Aber natürlich gibt es Unterschiede in Länge, Größe und Material. Hier findest du alle wissenswerten Informationen, die dir beim Kauf deiner passenden Wanderstöcke helfen werden.

Du bist Camping Anfänger? Lies hier alles über die Basics rund um Packliste, Route, Kosten, Tipps & Co.

Entspannte Ausflüge in der Natur

Du hast dich dafür entscheiden Campen zu gehen und mal wieder einen Urlaub voller Abenteuer und spannenden Erlebnissen zu unternehmen? Dabei will man natürlich so viel wie möglich an einem Tag schaffen und sehen, aber es gleichzeitig so entspannt wie möglich angehen. Um das Beste aus deiner Zeit in der Natur herauszuholen, solltest du also Wanderstöcke einpacken, um selbst bei längeren Ausflügen ganz leicht mithalten zu können. Auch deine Knie werden durch einen geringeren Kraftaufwand durch Wanderstöcke entlastet und ein aufrechter Gang wird explizit gefördert. Aber welche Wanderstöcke sind empfehlenswert? Wann sind diese sinnvoll und wie viel kosten sie?

Vorteile von Wanderstöcken

  • Zusätzlicher Halt bei längeren und steilen Wegen
  • Erhöhte Trittsicherheit auf unebenem Gelände
  • Sinnvoll beim Überqueren von Flüssen
  • Reduzierter Kraftaufwand
  • Entlastung der Gelenke
  • Aufrechteren Gang = Bessere Atmung

Verschiedene Modelle & Varianten

Von langen Touren bis hin steilen Aufstiegen sind Wanderstöcke also sinnvolle Begleiter, die auf deiner Packliste stehen sollten! Dabei gibt es natürlich verschieden Varianten und Modelle, die sich in Größe, Material und Ausführung unterscheiden. Je nach Nutzungszweck, Länge deiner Ausflüge und Budget kannst du dich also für die passenden Wanderstöcke für dich und deinen Natururlaub entscheiden.

Varianten: Faltbar oder Teleskopstock

Vor allem faltbare Wanderstöcke sind sehr beliebt unter den erfahrenen Campern. Diese können ganz leicht mit transportiert und im Rucksack verstau und bei Bedarf einfach rausgeholt und aufgeklappt werden. Allerdings sind sie dadurch nicht sehr flexibel in der Länge. Hier solltest du also beim Kauf darauf achten, dass die Wanderstöcke aufgeklappt genau deiner passenden Größe entsprechen.

Ebenfalls empfehlenswert sind Teleskopstöcke. Diese werden beim Gebrauch auseinandergezogen und in der richtigen Länge fixiert. Dadurch kannst du ganz individuell anpassen, welche Länge du für dich und die entsprechende Situation gerade brauchst. Fixiert wird das ganze mit innenliegenden Klemmen. Diese sind zwar nicht so leicht und schnell zu bedienen wie außenliegende Klemmen, bieten allerdings dadurch eine glatte Fläche von außen, sodass du nirgendwo hängen bleiben kannst.

Faltbare Wanderstöcke:

  • Vorteil: Leicht zu transportieren und verstauen
  • Vorteil: Schnell und direkt einsatzbereit
  • Nachteil: Länge kann nicht flexibel eingestellt werden

Teleskopstöcke:

  • Vorteil: Einfach auseinanderziehen und passende Länge fixieren
  • Vorteil: Innenliegende Klemmen sorgen für glatte Oberfläche
  • Nachteil: Höhere Anschaffungskosten

Material: Leicht, stabil & praktisch

Beim Material solltest du auf Aluminium, Titanal oder Carbon setzten. Je nachdem in welchen Regionen du unterwegs bist und welche Wanderungen und Ausflüge du anstrebst, empfiehlt sich das ein oder andere Material mehr oder weniger. Carbon ist zwar etwas teurer, dafür allerdings super handlich und leicht was eine lange Wanderung sehr angenehm macht. Dennoch sie diese auch sehr empfindlich und können bei sehr hoher Belastung oder unachtsamer Nutzung schnell durchbrechen. Stöcke aus Aluminium hingegen sind unempfindlicher im normalen Gebrauch und dadurch vor allem bei häufiger Nutzung vorteilhaft.

Auf diese Materialien solltest du bei deinen Wanderstöcken setzen:

  • Carbon
  • Aluminium
  • Titanal

Darauf solltest du beim Kauf achten

Wenn du dich nun dazu entschlossen hast, dir für deinen Campingurlaub Wanderstöcke zuzulegen, dann solltest du außer auf die Variante und das Material auf weitere wichtige Aspekte achten, um die perfekten Stöcke für dich zu finden und deine Ausflüge in der Natur dadurch zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

  • Richtige Größe der Stöcke
  • Passendes Material (Carbon, Aluminium oder Titanal)
  • Entsprechende Variante (Falt- oder Teleskopstock)
  • Schlaufe für richtigen Halt
  • Bequemer Griff (Schaum oder Kork)
  • Teller am unteren Ende des Stockes
  • Gummipuffer für die Spitze

Lesetipps! Outdoor Bekleidung beim Campen

Wenn du wandern gehst ist es natürlich nicht nur super wichtig, einen passenden Wanderstock dabei zu haben, sondern auch dem Wetter angemessen und funktionstüchtig gekleidet zu sein. Damit du für deinen Urlaub in der Natur auch garantiert für alles gewappnet bist, kannst du hier alternativ noch weitere Artikel zu der richtigen Bekleidung beim Campen lesen.

Oudoorhose: Kurz, Regenhose & zip off

Beim Campen in der Natur muss man mit Allem rechnen und immer auf alles vorbereitet sein. Die Route sowie Freizeitaktivitäten können zwar geplant werden, allerdings kann das Wetter dir auch gerne mal einen Strich durch die Rechnung machen. Damit du auch unterwegs immer für alles gewappnet bist und egal bei welchem Wetter eine abenteuerliche und sorglose Zeit genießen kannst, solltest du beim Packen deiner Bekleidung auch an passende Outdoorhosen denken, um dich vor Regen, Wind und Wetter zu schützen. Lies hier also alles über praktische und entsprechende Hosen beim Campen.

Outdoorjacke: 3-in-1 Funktion, wind- & wasserfest

Egal ob kurzer Wochenendausflug oder längere Touren – beim Campen in der Natur kann es schon mal gravierende Temperaturunterschiede geben. Eine entsprechende Jacke ist wichtig, um einen entspannten, aber ereignisreichen und unvergesslichen Urlaub genießen zu können. Egal zu welcher Jahreszeit, eine Outdoor Jacke solltest du also immer dabei haben, um dich vor Regen, Wind und Kälte zu schützen. Lies hier alles über die verschiedenen Varianten und Vorteile einer Outdoorjacke beim Campen!

Trekking- und Wanderstiefel: wasserdichte Outdoorschuhe

Da du das Wetter nicht kontrollieren kannst, kann es an manschen Tagen auch mal regnerisch und nass sein. Egal ob für einen kurzen Ausflug, eine sportliche Freizeitaktivität oder generell für die Zeit auf dem Campingplatz – das richtige Schuhwerk ist das A und O für einen sorglosen und ereignisreichen Urlaub und sollte daher auf jeden Fall ebenfalls auf deiner Packliste stehen! Lies hier mehr über die passenden Schuhe beim Campen, um unterwegs selbst in Pützen treten zu können, ohne nasse Füße zu bekommen.