Campingdusche: Beutel, Pumpsystem & Warmwasser – Varianten im Test

Campingdusche – Für viele Menschen gehört die morgenliche Dusche zum täglichen Alltag dazu. Auch wenn man sich beim Campen die meiste Zeit in der Natur aufhält, will man auch bei Campingausflügen nicht auf seine gewohnte Hygiene verzichten müssen. Mit einer mobilen Campingdusche ist dies kein Problem! Diese kann einfach im Vorfeld mitgenommen und bei Bedarf aufgefüllt werden, sodass du deine Dusche jederzeit und überall wie gewohnt genießen kannst.

Campingdusche: Hygiene und Luxus beim Campen!

Vor allem auf längeren, mehrwöchigen Campingtrips soll die tägliche Körperpflege nicht zu kurz kommen. Zwar sind auf einigen größeren Campingplätzen meist öffentliche Sanitäranlagen mit Duschen vorhanden, allerdings ist dies nicht immer der Fall, die Duschen sind kostenpflichtig, nur an bestimmten Zeiten geöffnet  oder ständig belegt. Daher empfiehlt sich zusätzlich zu handlichen Pflegeprodukten, wie Shampoo, Seife und Deo auch eine Dusche für unterwegs, um einen entspannten und sorglosen Urlaub in der Natur genießen zu können. Dadurch hast du den Vorteil, dass du immer und überall unabhängig einer Stromquelle kurz duschen und dich auffrischen oder abkühlen kannst und nicht an Campingplätze oder öffentliche Zeiten gebunden bist.

Allerdings solltest du darauf achten, dass wenn du dich in der Natur duscht, du auch nur Pflegeprodukte verwendest, die ausschließlich aus natürlichen und biologisch abbaubaren Inhaltsstoffen bestehen, um die Umwelt in keiner Weise zu belasten.

Vorteile einer Campingdusche

  • Mobile Dusche für unterwegs
  • Jederzeit und überall nutzbar
  • Nicht an Campingplätze oder Zeiten gebunden
  • Handlich und leicht zu transportieren

Nylonbeutel mit Schlauch

Auch unter den mobilen Campingduschen gibt es allerdings verschiedene Varianten, die sich in Größe, Ausstattung und Funktionsweise unterscheiden. Die kompakteste Lösung ist ein einfacher Nylonbeutel mit Schlauch. Dieser ist leicht zu transportieren und nimmt nicht viel Platz in Anspruch. Dennoch ist er sehr robust und eignet sich für mehrere Liter Wasser. Sobald du den Beutel regelmäßig auffüllen kannst, steht deiner täglichen Dusche nichts im Wege. Er muss lediglich aufgehangen werden, wobei über einen schließbaren Verschluss die Wassermenge ganz einfach reguliert und eingestellt werden kann. Da sich das Wasser in der Sonne schnell erhitzt, kannst du nach Belieben auch eine warme Dusche genießen und so das Beste aus deiner Zeit in der Natur herausholen!

Vorteile einer Beutel-Dusche

  • Leicht zu verstauen und transportieren
  • Nimmt nicht viel Platz in Anspruch
  • Robust und stabil
  • Eignet sich für mehrere Liter Wasser
  • Heizt sich in der Sonne auf (warme Dusche)
  • Wassermenge kann reguliert werden

Campingdusche mit Pumpsystem

Bei dieser Variante wird mithilfe einer Hand- oder Fußpumpe Druck in einem Behälter erzeugt. Die Dusche besteht aus einem Schlauch sowie einem Duschkopf, an dem ein Hebel montiert ist. Durch diesen Hebel wird der Duschkopf geöffnet, wodurch das Wasser durch den Druck den Schlauch entlang gepumpt und eine fürs Duschen benötigte Wassermenge abgegeben wird.

Vorteile einer Dusche mit Pumpe

  • Einfache Handhabung
  • Mittlere Wassermenge zum Duschen
  • Robustes Material
  • Manuelle Pumpe für Druckaufbau

DIY: Campingdusche selber bauen!

Du willst spontan und schnell eine Campingdusche für unterwegs selber bauen? Dann schau dir dieses Video an, in dem dir gezeigt wird, wie du mit einfachen Materialien eine Solar-Dusche für dein Wohnmobil oder Camper herstellst, um in deinem nächsten Campingurlaub für alles vorbereitet zu sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.