Aktuell auf Messe in Bern

Sitzheizung: Für Stühle oder Auto – Funktion, Tipps & Vorteile beim Campen

Sitzheizung – Auch wenn man in der Regel eher im Sommer und in sehr warmen Regionen Campen geht, hat auch Wintercampen seinen Reiz. Allerdings kann es dabei selbst im Wohnmobil oder Camper Van ganz schön kalt werden. Damit dir diese Kälte nicht die Zeit in der Natur versaut und du deinen Urlaub bestmöglich genießen und auskosten kannst, solltest du dich im Vorfeld nicht nur mit einer Heizung ausstatten, sondern dir zudem eine Sitzheizung zulegen. Dadurch kannst du deinen Urlaub auf dem Campingplatz zu jeder Jahreszeit ganz entspannt und sorglos genießen und bist selbst bei Minusgraden optimal vor Kälte geschützt.

Du bist Camping Anfänger? Lies hier alles über die Basics rund um Packliste, Route, Kosten, Tipps & Co.

Wärme für kalte Tage in der Natur

Allein schon aufgrund der wunderschönen Landschaften im „Winter-Wunderland“-Flair und zahlreicher Sportangebote, wie Ski- und Snowboardfahren empfiehlt sich das Campen auch in kalten Regionen oder im Winter. Eine Sitzheizung kannst du ganz einfach auf den Sitz deines Fahrzeugs legen und wirst dabei auf dem Weg zum nächsten Ziel optimal gewärmt. Aber auch beim gemeinsamen Zusammensitzen mit deinen Liebsten abends auf dem Campingplatz, kannst du die Sitzheizung auf eure Campingstühle legen, sodass ihr selbst bei kalten Temperaturen die typische naturbelassene Atmosphäre im Campingurlaub genießen könnt.

Vorteile einer Sitzheizung beim Campen

  • Wärme auch unterwegs im Wohnmobil, Auto & Co.
  • Kann auf allen Sitzen und Stühlen angebracht werden
  • Angenehme Wärme selbst in kalten Regionen
  • Du kannst auch im Winter draußen sitzen
  • Sichere und unkomplizierte Variante
  • Einfach zu bedienen
  • Leicht zu transportieren und verstauen

Kaufempfehlung: Sitzheizung mit Akku

Falls du noch auf der Suche nach einer passenden Sitzheizung für dich und deinen Urlaub in sehr kalten Regionen bist, solltest du auf jeden Fall auf einige wichtige Aspekte achten. Die Sitzheizung sollte sich optimal und individuell an jeden Sitz anpassen und daher auch ideal als Sitzauflage für Campingstühle genutzt werden können. Mehrere Stunden mobile Wärme sollten dir mithilfe einer Powerbank garantiert werden, wobei du darauf achten solltest, dass die Wärme für Gesäß und Rücken nicht nur angenehm sondern zugleich gesundheitsförderlich ist. Natürlich sollten die Sitze wasserabweisend und abwaschbar sein, sodass du sie problemlos auch auf feuchtem Untergrund benutzen kannst. Ein absolutes MUSS für einen Campingurlaub in der Natur, das sowohl im Sommer an kälteren Abenden, aber vor allem auch im Winter optimal genutzt werden kann und dir eine sorglose und unbeschwerte Zeit bescheren wird!

Darauf solltest du beim Kauf achten

  • Mehrere Stunden mobile Wärme durch integrierte Powerbank
  • Innovative Infrarottechnologie für angenehme Wärme
  • Gesundheitsförderlich für Gesäß und Rücken
  • Individuell anpassbarer Sitz
  • Stabil und robust
  • Verstellbare Spanngurte
  • Optimal auch als Sitzauflage für Campingstühle
  • Wasserabweisend und waschbar
  • Leichtes Gewicht

Video! Camping bei Eis und Schnee

Campen im Winter wird immer beliebter bei Jung und Alt. Zahlreiche Touristen entscheiden sich ausgerechnet fürs Wintercampen, aber warum? Wenn du selbst auf den Geschmack gekommen bist, deinen Urlaub bei kalten Temperaturen und eventuell sogar Schnee in der Natur zu verbringen, dann schau dir doch gerne dieses Video an, um alles über den Trend des Wintercampens zu erfahren und einen spannenden Einblick zu den aufkommenden Kosten, den Vorteilen und möglichen Aktivitäten zu bekommen.

7 Tipps gegen schnelles Frieren

Dir ist so ziemlich immer kalt und du würdest dich selbst als Frostbeule bezeichnen? Dann kann Campen bei kalten Temperaturen schnell zu einem unschönen Erlebnis werden. Damit du deine Zeit in der Natur trotzdem komplett genießen kannst, solltest du einige hilfreiche Tipps beachten, um dich gegen das Frösteln etwas abzuhärten. Auch wenn du dich für unterwegs schonmal mit einer Sitzheizung, aber auch einer Heizdecke und gegebenenfalls einer Gasheizung für dein Zelt ausgestattet hast, damit du beim gemeinsamen Zusammensitzen mit deinen Liebsten schonmal nicht unnötig frieren musst, ist vor allem auch Bewegung das A und O bei kalten Temperaturen! Dazu solltest du dich dem Wetter angemessen anziehen und immer eine passende Outdoorjacke sowie –hose dabei haben.

  • Angemessene Outdoor Bekleidung & Mütze, Schal, Handschuhe
  • Ständig in Bewegung bleiben (Spazieren, Sport, etc.)
  • Kühlende Lebensmittel vermeiden
  • Scharfe Gewürze benutzen (Heizen von innen)
  • Gegenseitige Massagen
  • Kurze Kälteimpulse (Machen resistent)
  • Ablenkung (z.B. Lustige Gespräche mit deinen Liebsten)

Weitere Artikel: Wintercampen und kalte Regionen

Du hältst dich gerne auch bei sehr kalten Temperaturen in der Natur auf? Dann solltest du dich dennoch optimal vor Erkältungen schützen und dafür sorgen, dass dir immer angenehm warm ist. Lies hier alternative Artikel, um dich auch in kalten Regionen bestmöglich zu schützen und so das Beste aus deinem Campingurlaub im Winter herausholen zu können.

Heizung: Gas oder Strom im Wohnwagen

Zunächst einmal solltest du dir unbedingt eine Heizung für deinen Wohnwagen oder dein Wohnmobil zulegen, um eine allgemeine Grundwärme zu haben. Dabei gibt es eine Auswahl an verschiedene Heizungen, die sich je nach Reiseroute, Dauer, Transportmittel und Region für dich anbieten. Lies hier mehr über eine Heizung beim Campen, um die passende Variante für dich zu finden und dadurch einen sorglosen Urlaub in der Natur zu genießen – auch bei kalten Temperaturen!

Heizdecke: Gemütliche Wärme auf dem Campingplatz

Wunderschöne Landschaften im winterlichen Flair und Ski- oder Snowboardfahren sind nur einige der Aspekte, warum Menschen in sehr kalten Regionen Campen gehen. Allerdings solltest du dabei vor allem für die Nacht auch an eine Heizdecke denken. Dadurch bist du sowohl zum Schlafen, also auch unterwegs und abends auf dem Campingplatz optimal vor einer Erkältung geschützt und kannst deinen Urlaub in der Natur so optimal genießen und auskosten, ohne bei kalten Temperaturen zu frieren.