Top 11 Seen an der Mecklenburgischen Seenplatte: Müritz, Tollensesee & Co.

Seen an der Mecklenburgischen Seenplatte – Nur unweit von der Ostsee entfernt, befindet sich das Land der 1.000 Seen. Damit ist die Mecklenburgische Seenplatte gemeint, die diesen Spitznamen nicht ohne Grund trägt! Denn dazu gehören mehr als 1.000 einzelne Seen, die alle nur darauf warten, von dir erkundet zu werden. Zu den beliebtesten Seen gehören auf jeden Fall die Müritz, der Tollensesee und der Schweriner See. Reise also im besten Fall mit deinem Dachzelt an und erkunde gleich mehrere der wunderschönen und idyllischen Seen in Mecklenburg-Vorpommern. Hier sind die Top 11 der beliebtesten Seen der Mecklenburgischen Seenplatte.

Die schönsten Seen: Idyllische Natur & Trinkwasserqualität

Nicht nur die Müritz ist für einen Urlaub zu empfehlen. Auch weitere Seen der Mecklenburgischen Seenplatte überzeugen mit hervorragender Wasserqualität, die zum Baden und spannendem Wassersport einlädt. Genauso erwarten dich idyllische Natur, Entspannung pur und interessante Sehenswürdigkeiten in der Region rund um die beliebten Seen. Besonders ein Campingurlaub ist an den vielen Seen der Mecklenburgischen Seenplatte sowohl für Paare als auch für Familien mit Hund und Kindern wärmstens zu empfehlen.

Das sind die Top 11 der schönsten und empfehlenswertesten Seen:

  1. Die Müritz
  2. Der Tollensesee
  3. Der Schweriner See
  4. Der Leppinsee
  5. Der Plauer See
  6. Der Kummerower See
  7. Der Schaalsee
  8. Der Kölpinsee
  9. Der Malchiner See
  10. Der Fleesensee
  11. Der Bergsee

Hier meine Top 3 nochmal ausführlich:

Top 1: Wassersport auf der Müritz

Müritz – Die Müritz ist mit 117 km² der größte See der komplett innerhalb von Deutschland liegt. Er wird jedes Jahr von einer Vielzahl an Touristen aufgesucht und überzeugt durch idyllische Naturhighlights und zugleich spannende Sehenswürdigkeiten in der Region rundherum. Besonders Wassersport, wie Windsurfen und Segeln, wird hier gerne unternommen. Die maximale Tiefe beträgt an einigen Stellen etwa 31 Meter. Lies hier noch mehr über einen Campingurlaub an der Müritz.

Die Highlights der Müritz:

  • Größter See komplett innerhalb von Deutschland
  • 117 km² groß
  • Idyllische Naturhighlights
  • Naturpark Müritz
  • Naturnahe Wanderwege und Radwege
  • Zahlreiche Wassersportangebote

Top 2: Erholung und Spaß am Tollensesee

Tollensesee – Auch der Tollensesee zählt zu den beliebtesten Seen für einen Campingurlaub. Ob Baden, Fahrrad fahren auf dem Rundweg um den See, Angeln, oder die Erkundung von spannenden Sehenswürdigkeiten in der Region – lies hier noch mehr über einen Campingurlaub am Tollensesee.

Die Highlights des Tollensesees:

  • 11 Kilometer lang und bis zu 32 Meter tief
  • Eines der saubersten und schönsten Gewässer
  • Bademöglichkeiten, Schifffahrten und Wassersportangebote
  • Ansprechende Wanderwege und Radwege rundherum
  • Einige landschaftliche Highlights

Top 3: Kanu fahren auf dem Schweriner See

Schweriner See – Mit einer Gesamtfläche von 63 km², gilt der Schweriner See nach der Müritz als zweitgrößter norddeutscher See. Er befindet sich im Naturschutzgebiet und ist durch den Wallsteingraben mit der Stadt Wismar verbunden. Der See ist komplett idyllisch gelegen und nicht nur von zahlreichen kleineren Seen umgeben, sondern auch von beeindruckenden Moorlandschaften und mächtigen Waldgebieten. Eine Kanufahrt ist hier sehr zu empfehlen und bietet dir eine beeindruckende Aussicht. Hier erfährst du noch mehr über einen Campingurlaub am Schweriner See.

Die Highlights des Schweriner Sees:

  • Gesamtfläche von 63 km²
  • Zweitgrößter norddeutscher See
  • Liegt im Naturschutzgebiet
  • Umgeben von vielen kleineren Seen
  • Moorlandschaft und Waldgebiet drumherum

Häufig danach gelesen: