Black Weekend vom 27.-30. November 10 % Rabatt auf alles – außer Tiernahrung!

Dachzelt Suzuki: Reisen im Suzuki Jimny, Swift, Across, SX4 oder (Grand) Vitara

Suzuki Dachzelt kaufen – Dachzelte sind eine großartige Lösung für spontane Reisen und einzigartige Abenteuer für Camper und Reiseliebhaber. Neben dem leichten Gewicht und dem schnellen Auf- und Abbau hat ein Dachzelt einen weiteren, ganz besonderen Vorteil: Es passt auf so gut wie jedes Autodach, wenn du einen Dachträger auf deinem Auto befestigen kannst. So ist das Reisen mit deinem Suzuki und einem Dachzelt also auch kein Problem! Und als Ergänzung oder Alternative kannst du dir auch einen Zeltanhänger kaufen, und damit zusätzlichen Komfort und Platz auf der Reise mit deinem Suzuki schaffen. Hier kommst du direkt zur Übersicht aller weiteren Automodelle oder kaufe hier schon das passende Modell für deinen Suzuki: Dachzelt kaufen!

Welches Dachzelt passt auf meinen Suzuki?

Welches Dachzelt auf deinen Suzuki passt? Gute Nachrichten, im Prinzip jedes! Wie schon in unserem Artikel zu Automarken beschrieben, lassen sich Dachzelte auf so gut wie jedes Auto montieren. Vom Mini, bis zum VW Bus. Bevor das Dachzelt fest angebracht wird, wird zunächst ein Dachträger montiert. Lies hier mehr über:

Und jetzt direkt zu den Suzuki Offroad Modellen, für echte Camping Abenteuer.

Suzuki Offroad: Camping mit Suzuki Jimny, Samurai oder den SJ Modellen

Der japanische Autohersteller steht nicht nur für sparsame Kleinwagen für den Stadtverkehr, sondern durchaus auch für preisgünstigere Geländewagen, die eine Alternative zu der Mercedes G-Klasse, dem Land Rover oder auch eines Mitsubishi Pickups sein kann – denn alle diese Modelle können auch ein Dachzelt tragen. Suzuki hat wenige, aber dennoch durchaus vorzeigbare Offroad Modelle im Angebot. Allen voran der Suzuki Jimny, der quasi schon zur Outdoor Legende geworden ist. Auch die Suzuki SJ Modelle bzw. der Suzuki Samurai ist ein Könner im Gelände, wird allerdings aktuell nicht mehr vom Werk produziert. Was die Offroad Modelle von Suzuki drauf haben, und dass eine Reise mit Dachzelt ihren ganz individuellen Reiz hat, das kannst du hier herausfinden.

Beliebte Suzuki Offroad Modelle sind zum Beispiel der Suzuki Jimny und der Suzuki Samurai.

Suzuki Jimny: Outdoor Legende mit kompakten Maßen und geringem Gewicht – Groß im Gelände (Vorläufer: Samurai, SJ)

Kompakte Maße, geringes Gewicht und ganz groß im Gelände. Der Suzuki Jimny meistert jedes Terrain – und sieht dabei so einzigartig aus, dass er bei seinen Fans Kultstatus erreicht hat. Die Leser der “Auto Bild Allrad” haben ihn sogar zum Gesamtsieger 2020 in der Kategorie „Geländewagen und SUV bis 35.000 Euro” gewählt. Der kompakte Geländewagen hat also einiges unter der Haube, und stellt eine kostengünstige Alternative zu anderen SUV und Geländewagen dar. Mit einem weiten Sichtfeld, optimierten Stoßfängern, der zweifarbigen Lackierung und einem komfortablen, geradlinigen Innenraum ist der Suzuki Jimny ein großartiger Kamerad fürs Gelände. Außerdem verfügt die Neuauflage des Klassikers auch über eine Berganfahr- und Bergabfahrhilfe, und lässt dich so auch auf unwegsamem Gelände nicht im Stich.

Vorgänger und ebenfalls als Geländewagen bekannt ist der Suzuki Samurai der SJ-Baureihe. Seit 2004 wird er allerdings nicht mehr produziert.

  • Leistung: 75 kW / 102PS
  • 0 – 100 km/h: k. A.
  • Höchst­geschwindigkeit 145 km/h
  • Verbrauch: 6,8 l/100km

Hier siehst du den Suzuki Jimny in Aktion, mit Review, Test und Fahrbericht vom Experten!

Oder auch der Suzuki Vitara:

Suzuki (Grand) Vitara: Kompakt SUV mit Fähigkeiten fürs Gelände

Der kompakte Design-SUV soll sich laut Hersteller sowohl für die Straße, als auch für Schotterpisten und unwegsameres Gelände eignen: Nachhaltiger Pluspunkt: Der SUV ist auch als Hybrid erhältlich, und kann somit auch elektrisch betrieben werden. Beim Design setzt Suzuki auf klare und moderne Linien, und verzichtet auf detailverliebten Schnickschnack. Spannend ist beim Vitara vor allem der Stauraum: Das Kofferraumvolumen des Vitara beträgt 375 Liter5. Bei umgeklappter Rückbank können bis zu 1.120 Liter6 transportiert werden. Er ist als Club, Comfort, oder Comfort+ Modell erhältlich, und bietet so unterschiedliche Features. Wer einen geländegängigen wagen sucht, der auch auf den Straßen der Stadt eine gute Figur macht, der sollte den Vitara genauer n Betracht ziehen.

Neben dem Suzuki Vitara lief bis 2015 auch das SUV Modell Suzuki Grand Vitara. Der SUV im Geländewagenlook ist höher gelegt als der Vitara, und eignet sich daher noch besser für unwegsames Gelände. Die Produktion wurde allerdings 2015 eingestellt, und der Vitara als Nachfolgemodell mit AllGrip aufgenommen.

  • Leistung: 95 kW / 129 PS
  • 0 – 100 km/h: k. A.
  • Höchst­geschwindigkeit: 190 km/h
  • Verbrauch (komb.)*: 4,6-4,9 l/100km

Der Vitara macht auf der Straße eine gute Figur. Überzeuge dich hier selbst und sieh in diesem Video einen Test und Fahrbericht vom Profi. Lass dir Ausstattung und Offroad-Fähigkeiten vom Experten zeigen und finde heraus, was der Suzuki Vitara zu bieten hat.

Meist verkaufte Modelle: Suzuki Swift, SX4 (S-Cross) und Suzuki Ignis Allgrip

Zu den meist verkauften Suzuki Modellen gehören zum Beispiel der Suzuki Swift (Sport), der SX4 oder auch der Micro-Crossover Suzuki Ignis. All diese Modelle haben eines gemeinsam: Sie sind Projekte des japanischen Autoherstellers, die Autos von teureren Herstellern im Preis, aber nicht in Leistung und Komfort unterbieten sollen. Was die beliebten Automodelle von Suzuki so unter der Haube haben, das verraten wir dir hier.

Suzuki Ignis (Allgrip): Kleinwagen oder SUV? Micro Crossover mit 90 PS und 170 km/h-Top Speed

Der Suzuki Ignis ist die japanische Lösung für Stadt und Gelände. Der Käufer soll sich nicht zwischen “entweder” und “oder” entscheiden müssen, das Auto soll sowohl in kleine Parklücken passen, als auch das große Abenteuer möglich machen. Der Wagen ist auf Effizienz ausgelegt und ist somit ebenfalls als Neuwagen mit Hybrid-Ausstattung erhältlich. Mit großem Touchscreen-Display und einem kompakten, übersichtlichen Innenraum passt sich der Kleinwagen auch im Inneren den Trends der modernen Autos an. Seine Außenspiegel sind auf Wunsch beheizbar, und der Gepäckraum fasst je nach Modell zwischen 204 und 267 Liter. Die serienmäßigen Dachgepäcktragen machen die Montage eines Dachzeltes sehr einfach.

  • Leistung: 66 kW / 90 PS
  • 0 – 100 km/h: 11,8 s
  • Höchst­geschwindigkeit: 170 km/h
  • Verbrauch (komb.)*: 4,3 l/100km

Hier siehst du den Suzuki Ignis 1.2 Dualjet Hybrid im Test. Der Profi nimmt den Micro -Crossover unter die Lupe, und testen Fahrverhalten, Ausstattung und Komfort. Verschaffe dir ein Bild vom Design der Karosserie und des Innenraums und lerne den Suzuki Ignis genauer kennen.

Suzuki Swift (Sport): Kleinwagen Bestseller und Liebling auf den Straßen der Stadt

Den Suzuki Swift gibt es nunmehr schon seit 1983, und das Modell hat diverse Facelifts und Modernisierungen im Laufe der Jahre erlebt. Das Auto wird international in großen Mengen vertrieben, so beispielsweise auch in den USA, Japan, Indien oder Australien. Er wird von Autovermietungen auch oft als Mietwagen bereitgestellt. Mittlerweile ist der Swift auch als Hybrid erhältlich, und passt sich so dem wachsenden Markt für Elektroantrieb an. Er ähnelt mit seiner Zweifarbenlackierung im Design dem Opel Adam an, und der Innenraum ist übersichtlich und geräumig. Für ein Auto, das vor allem in der Stadt gebraucht wird, ist der Swift eine ideale Wahl. Außerdem ist er auch als dynamische Sport-Version mit noch mehr Fahrspaß erhältlich.

  • Leistung: 66 kW / 90 PS
  • 0 – 100 km/h: 12,3 s
  • Höchst­geschwindigkeit: 165 km/h
  • Verbrauch (komb.)*: 4,3 l/100km

Hier siehst den Suzuki Swift im Test mit den Experten von “auto motor sport”. Sie nehmen den Kleinwagen gründlich unter die Lupe, und zeigen dir Ausstattung und Leistung des beliebten japanischen Autos.

Suzuki SX4 (S-Cross): Mittelklassewagen für den Alltag mit Gelände-Potenzial

Der Suzuki SX4 wird vom Hersteller selbst als “muskulöser Alltagshelfer bezeichnet”. Der Wagen eignet sich als Auto für die ganze Familie. Er soll sowohl in der Stadt, als auch im Gelände eine gute Figur machen. Mit einem recht geringen durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch und der Option eines hybriden Antriebs, ist das Auto definitiv eine nähere Betrachtung wert. Design der Karosserie ist hier eher grob, markante Linien und ein robuster Kühlergrill lassen den SX4 fast schon bullig wirken. Panorama-Glasschiebedach und Dekor-Elemente in Chrom-Optik werden auf Bestellung eingebaut und werten den Innenraum auf.

  • Leistung: 95 kW / 129 PS
  • 0 – 100 km/h: k. A.
  • Höchst­geschwindigkeit: 190 km/h
  • Verbrauch (komb.)*: 4,9 l/100km

In diesem Video wird der SX4 Cross Hybrig von Profis getesten. Die Experten testen den Mittelklassewagen auf Herz und Nieren, und stellen dir Leistung und Ausstattung dem von Suzuki selbst als “muskulösen Alltagshelfer” bezeichneten SX4 vor.

Dachzelt Empfehlung für deinen Suzuki: 1, 2, 3 oder 4 Personen

Wer mit Suzuki und Dachzelt ins nächste Abenteuer starten will, dem steht im Grunde nichts mehr im Wege. Die Frage ist jetzt nur noch: Welches Dachzelt ist das ideale für deinen Suzuki, und wie viele Personen sollen mitreisen? Außerdem möchten wir dich über Aufbau und Montage aufklären, damit im Ernstfall nichts mehr schiefgeht und du dein Dachzelt jederzeit spontan auf- und abbauen kannst.

  1. Adventure: 2-3 Personen Dachzelt
  2. Skycamp: 1-4 Personen Dachzelt
  3. Skycamp Mini: 1-2 Personen Dachzelt
  4. X-Cover: Zusätzliche Sportausrüstung bis 4 Personen

Adventure: 2-3 Personen Dachzelt

Bei keinem anderen Zelt von CAMPWERK bist du dem Sternenhimmel so nah. Im bequemen Schlafplatz auf dem Dach deines Autos oder Anhängers! Das “Adventure” Dachzelt ist unsere Lieblingslösung, wenn wir am Wochenende spontan mit dem Auto die Hektik des Alltags hinter uns lassen wollen. Hier steht ganz eindeutig der Spaß im Vordergrund – und das unkomplizierte Handling. Hier mehr zum Adventure Dachzelt:

Skycamp: 1-4 Personen Dachzelt

Egal, ob du mit der Familie im Kleinwagen ein schönes Wochenende in der Natur verbringen, oder mit dem Geländewagen Abenteuer erleben und die entlegensten Orte unserer Welt entdecken willst. Das iKamper Skycamp Dachzelt überzeugt durch das einfache Handling und den enormen Komfort und bietet Platz für bis zu 4 Personen. Daher eignet es sich optimal für einen sorglosen und entspannten Campingurlaub mit der ganzen Familie. Hier mehr zum Dachzelt Skycamp:

Skycamp Mini: 1-2 Personen Dachzelt

Das Skycamp Mini ist der kleine Bruder des beliebten Skycamp Dachzeltes. Das Skycamp Mini bietet den gleich schnellen Aufbau (1 Minute!) wie das Skycamp, jedoch verfügt es über eine kürzere Hartschale. Perfekt für die Ladefläche oder Pickup Kabine, für ein kleineres Fahrzeug oder um Platz auf dem Dach für weiteres Zubehör zu sparen.

Darf es ein bisschen kleiner sein? Sogar Mini auf dem Mini, bei top Komfort! Lies hier mehr über das Skycamp Mini:

X-Cover: Zusätzliche Sportausrüstung bis 4 Personen

Die nächste Revolution im Dachzeltbereich! Bisher war mit einem Dachzelt der Platz für zusätzliche Sportausrüstung erschöpft. Mit dem neuen iKamper X-Cover ergeben sich völlig neue Möglichkeiten. Das X-Cover ist ein Multitalent, erfahre hier mehr über das X-Cover Dachzelt mit zusätzlicher Sportausrüstung:

Montage, Aufbau und Tipps

Wenn du dich dazu entschlossen hast, ein Dachzelt zu kaufen, sind nun noch die Faktoren für Montage und Aufbau zu klären. Dafür haben wir einen umfassenden Artikel verfasst, der im folgenden Beitrag verlinkt ist. Außerdem haben wir noch weiter Tipps für dich, wie die Dachzelt Alternative Zeltanhänger oder auch ein Artikel zum Thema Camping-Möbel. Lass dich inspirieren und lerne für deinen nächsten Camping Trip noch Neues dazu!

  1. Montage und Aufbau
  2. Campingmöbel
  3. Automarken
  4. Dachzelt Alternative: Zeltanhänger

Montage und Aufbau

Dachzelt Aufbau – Wie funktioniert die Montage von Dachzelten auf Autos und wie baust du dein Dachzelt später auf? Hier findest du die Antwort! Wie schon zu Beginn beschrieben, lassen sich Dachzelte auf so gut wie jedes Auto montieren. Vom Mini, bis zum VW Bus, wie hier im Beispiel zu sehen. Bevor das Dachzelt fest angebracht wird, wird zunächst ein Dachträger montiert. Ein Blick hinter den Kulissen!

Campingmöbel: Schrank, Stuhl & Co. – Für alle Camper, ob Dachzelt oder Wohnmobil

Platz und Luxus beim Campen! Mittlerweile wird Camping immer beliebter bei Jung und Alt, weshalb es immer mehr Menschen zu jeder Jahreszeit auf die zahlreichen Campingplätze der Welt zieht. Allerdings darf es außer der Standardausrüstung, gerne auch etwas mehr Komfort und Luxus sein. Wenn auch du gerne Campen gehst, einen Urlaub mit dem Wohnwagen anstrebst, oder dir eventuell auch einen Faltcaravan oder ein Dachzelt kaufen möchtest, dürfen entsprechende Campingmöbel für die Zeit auf dem Campingplatz nicht fehlen. Finde hier heraus, was der Markt für dich zu bieten hat!

Automarken im Überblick

Mal wieder raus in die Natur? Mit einem Dachzelt auf dem Auto bist du sofort unterwegs, egal ob alleine oder mit der Familie. Dachzelte bieten je nach Modell eine Menge Platz, für bis zu 3, 4 und sogar 5 Personen. Und direkt vorab, ein Dachzelt passt auf so gut wie jedes Automodell, alles was du brauchst ist ein Querträger / Grundträger. Hier findest du eine Liste mit vielen Modellen:

Dachzelt Alternative: Zeltanhänger

Noch flexibler? Hast du schon einmal über eine Zeltanhänger nachgedacht? Wir geben euch einen kleinen Rundgang durch unseren riesigen Family Zeltanhänger und stellen euch alle Features dieses Prachtstücks vor. Außerdem zeigen wir euch die kleinen aber feinen Unterschiede zum Economy Zeltanhänger und erklären, wieso ein Zeltanhänger am Ende des Tages die bessere Alternative zum Dachzelt ist.

Bock auf einen eigenen Zeltanhänger? Dann gestalte dir dein Traumzelt in unserem Konfigurator und hol dir ein unverbindliches Angebot: