Gasbackofen: Vorteile und Funktion beim Camping – Outdoor Luxus mit Pizza & Co.

Gasbackofen – Du willst auch beim Campen backen können? Camping bedeutetet heutzutage nicht mehr nur auf engem Raum und mit der nötigsten Ausstattung zu zelten, sondern geht immer auch mit einem Freiheitsgefühl, einer erlebnisreichen Zeit und Entspannung Pur einher! Da immer mehr Menschen Gefallen an der naturverbundenen Art von Urlaub finden, wachsen auch die entsprechenden Ansprüche. Zur typischen Camping Ausrüstung gehören also nicht mehr nur eine gute Matratze, ein bequemer Schlafsack und im besten Fall ein Dachzelt, sondern auch Outdoor Equipment und praktische Utensilien zum Kochen. Dafür empfiehlt sich vor allem auch ein Gasbackofen.

Kochen auf dem Campingplatz: Gasbackofen

Zum Campen gehört mittlerweile etwas mehr Luxus dazu. Wenn du mit einem Camper unterwegs bist oder dir vielleicht sogar ein Dachzelt kaufen möchtest, hast du ausreichend Platz, um alles mitzunehmen, was dein Herz begehrt. Vor allem Kochutensilien sind sehr beliebt für einen entspannten Abend auf dem Campingplatz. Dazu gehört aber nicht nur ein Gaskocher oder Gasgrill, sondern besonders gerne auch der beliebte Gasbackofen. Bevor wir hier zu allen wissenswerten Fakten und Informationen rund um den Gasbackofen kommen und spannende Details, Funktionen sowie Vorteile erläutern, klären wir zunächst einige grundlegende Fragen, die häufig zum Gasbackofen gestellt werden.

Noch mehr Tipp? Lies hier alles zum Thema Kochen beim Campen!

Was ist ein Gasbackofen?

Was macht einen Gasbackofen eigentlich aus, woraus besteht er und wie ist er anzuwenden? Generell ist ein Gasbackofen genauso zu verwenden, wie der herkömmliche Backofen von zuhause. Der Unterschied ist allerdings, dass du anstatt Strom eine entsprechende Gaskartusche benötigst. Dadurch entsteht jedoch eine sofortige Hitze, sodass du dir im Vergleich zu normalen Öfen die häufig recht lange Wartezeit sparst.

  • Gas anstatt Strom
  • Gas sorgt für sofortige Hitze
  • Keine Wartezeit, im Vergleich zu anderen Öfen

Für wen eignet sich ein Gasbackofen?

Ein Gasbackofen eignet sich prinzipiell für jeden, der gerne Brot, Pizza, Kuchen und ähnliches backen will. Allerdings ist dieser meist etwas kleiner, als Einbauöfen für die Küche, weshalb er auch gut zu transportieren ist. Daher ist ein Gasbackofen sehr beliebt unter leidenschaftlichen Campern, bei Wanderausflügen, Wochenendtrips oder vor allem auch mehrwöchigen Touren.

Gibt es eigene Gasbacköfen für Camper?

Als begeisterter Camper empfiehlt sich auf jeden Fall ein Gasbackofen für unterwegs. Diese sind meist recht klein und kompakt gehalten, damit sie leicht verstaut und transportiert werden können. Dennoch funktionieren sie wie ein normaler Backofen, sodass du dir auch im Urlaub jedes beliebige Gericht zubereiten kannst. Du brauchst lediglich die passende Gaskartusche, die du einsetzen musst, sowie entsprechende Zutaten und schon steht einer leckeren Mahlzeit nichts mehr im Weg. Wenn du noch auf der Suche nach einem passenden Backofen oder weiterem Zubehör für deinen Campingurlaub bist, dann kannst du gerne in der Kategorie Kochen im Shop stöbern.

Ist ein Gasbackofen gefährlich?

Heutzutage braucht man keine Angst zu haben, einen Gasbackofen zu benutzen, da diese aufgrund der aktuellen Technik komplett ungefährlich sind. Dennoch kann es immer passieren, dass die Gasflasche beschädigt und undicht oder falsch eingesetzt ist und dadurch Gas austritt. Falls du dies bemerken solltest, schalte den Backofen so schnell wie möglich aus und entsorge die Kartusche. Da du dich im besten Fall an der frischen Luft auf dem Campingplatz befindest, sollte auch bei diesem Szenario nichts Gefährliches passieren.

Was kostet ein Gasbackofen?

Natürlich gibt es zahlreiche verschiedene Varianten an Gasbacköfen, sodass der Preis je nach Modell, Variante und Marke variiert. Den beliebten Omnia Campingbackofen bekommst du zum Beispiel für rund 40,00 Euro, während ein hochwertiger Einbau-Gasbackofen für das Wohnmobil gerne auch bis zu 800,00 Euro kosten kann. Je nach Vorlieben, Budget und Reisedauer kannst du dich also für eins der verschiedenen Modelle entscheiden und bist damit bestens für einen sorglosen und luxuriösen Urlaub in der Natur vorbereitet.

  • Etwa 40,00 Euro für kleinere Modelle (eignen sich für kurze Trips)
  • Bis zu 800,00 Euro für hochwertigere Outdoor Gasbacköfen

Welche Alternativen gibt es zu Gasbacköfen?

Als Alternative zum Gasbackofen gibt es natürlich einen Backofen mit Strom. Sofern du unterwegs über einen Stromanschluss verfügst, kannst du dir auch solch einen zulegen. Allerdings ist ein Gasbackofen handlicher, einfacher und vor allem schneller zu bedienen, sodass dieser sich eher für einen Campingausflug anbietet. Falls du nicht unbedingt Pizza, Kuchen und Aufläufe machen willst, reicht bei kurzen Ausflügen eventuell auch ein Campingkocher aus. Mit passendem Geschirr ausgestattet, kannst du ebenfalls zahlreiche, leckere Gerichte kochen. Auch ein Gasgrill wird beim Campen immer gerne verwendet und beschert häufig das richtige Camping Gefühl.

Alternativen zum Gasbackofen:

Wenn du nun mehr über den praktischen Gasbackofen für den Campingplatz wissen möchtest, dann geht es ab nun tiefer in die Materie. Hier erfährst du alles über die Funktion, den Aufbau sowie die richtige Anwendung und die wichtigsten Vorteile eines Gasbackofens.

Gasbackofen: Für deinen Wohnwagen & den Campingplatz

Auch auf dem Campingplatz möchte man sich rundum wohlfühlen und das Gefühl von Heimat beibehalten. Vor allem in einem Wohnwagen oder Faltcaravan ist man daher meistens auch mit einer Küche ausgestattet, um auf nichts verzichten zu müssen. Außer einem Gaskocher zum Kochen von Wasser, Nudeln, Pfannengerichten und Co. lohnt sich als Ergänzung dazu auch ein Gasbackofen. Diese sind meist aus Edelstahl und mit emailliertem Backblech, Rost, Backform und entsprechenden Pfannen zu bekommen.

Zubehör, Anwendung & Funktion

Ein Gasbackofen für unterwegs ist gar nicht mal so teuer und nimmt in deinem Camper oder Wohnmobil kaum Platz in Anspruch. Du kannst alles zubereiten, was du auch in einem normalen Backofen backen würdest und nimmst dadurch auch beim Campen ein gewisses Maß an Luxus mit. Von frisch gebackenem Brot, Kuchen und Pizza bis hin zu speziellen Aufläufen garantiert dir ein Gasbackofen alles, was das Herz begehrt. Genau wie bei einem normalen Ofen sorgen Ober- und Unterhitze für die nötige Wärme zum Backen.

Alternativ kannst du hier auch direkt nach weiteren Produkten der Kategorie Kochen stöbern, um auf dem Campingplatz bestmöglich ausgestattet zu sein und so das Beste aus deinem Natururlaub herausholen zu können.

Vorteile eines Gasbackofens

Mit einem Gas Backofen fehlt es dir also unterwegs an gar nichts! Da du weder auf einen leckeren Auflauf, noch auf Pizza oder einen schmackhaften Kuchen an besonderen Tagen verzichten musst, kannst du deinen Urlaub in der Natur in vollen Zügen auskosten und genießt eine sorglose und unvergessliche Zeit mit deinen Liebsten.

  • Du musst auf nichts verzichten
  • Funktioniert wie ein herkömmlicher Ofen
  • Sofortige Hitze
  • Jede Mahlzeit kann zubereitet werden
  • Platzsparend und kostengünstig

Vergleich: Gas-Kartusche und Gas-Flasche

Du hast dich für einen Gasbackofen entschieden, aber dir fehlt noch die richtige Gaskartusche? Natürlich gibt es auch hier Unterschiede und je nach Modell verschiedene Varianten und Modelle.

Kleine Gas-Kartusche für den Kocher

Eine kleine Gaskartusche wiegt ungefähr 200 bis 450 Gramm und eignet sich zwar auch für deinen Gasbackofen, aber vor allem für einen Gasgrill oder Gaskocher. Üblicherweise werden Propan oder Butangas genommen. Auch hier gibt es Unterschiede hinsichtlich der Größe der Kartusche und der Brenndauer. In der Regel gilt, dass 230 Gramm Gas bei voller Leistung ungefähr für 20 Brennvorgänge reichen, die jeweils etwa 3 Minuten dauern. Je nach Nutzungszweck und Länge deiner Reise solltest du dich hier also vorab informieren.

  • Füllmenge: Etwas 200 bis 450 Gramm
  • Gas-Art: Butan-/ Propangasgemisch 80/20
  • 230 Gramm Gas für 20 Brennvorgänge à 3 Minuten

Große Gas-Flasche für den Backofen

Optimal für einen hochwertigeren Gasbackofen eignen sich etwas größere Gasflaschen mit einem Gewicht von bis zu 2 Kg. Im Vergleich zur kleinen Kartusche besitzt diese eine viel größere Füllmenge, wodurch du deinen Ofen öfter nutzen kannst, ohne die Flasche ständig wechseln zu müssen. Auch hier empfiehlt sich allerdings wieder ein Butan- / Propangasgemisch.

  • Füllmenge: 1 – 2 kg
  • Gas-Art: Butan-/Propangasgemisch 80/20

Tipp! Omnia Campingbackofen

Kennst du schon den Omnia Campingbackofen? Dieser ist super praktisch und das absolute must have beim Campen! In diesem Video erfährst du alles Hilfreiche und Wissenswerte über den optimalen Campingbegleiter und bekommst gleichzeitig sinnvolle Tipps und Tricks zur Verwendung.

Rezeptidee: Pommes im Backofen

Falls du noch auf der Suche nach entsprechenden Rezepten bist, die du auf dem Campingplatz in deinem Backofen zubereiten kannst, dann findest du hier schonmal eine einfache und schnell zubereitete Anregung. Egal ob zum Mittagessen, unterwegs mit Freunden oder als Snack zwischendurch – Pommes sind ein Klassiker! Genau so gut kannst du sie also auch auf dem Campingplatz selbst machen. Du brauchst lediglich Kartoffeln, Öl und Gewürze, was du im besten Fall sogar alles bereits dabei hast!

Zutaten

  • 1 Kg Kartoffeln
  • 5 El Öl
  • Gewürze (Salz, Pfeffer, Paprikapulver etc.)

Zubereitung

Für die Zubereitung musst du die gewünschte Menge an Kartoffeln schälen und abwaschen. Nachdem du sie wieder sorgfältig abgetrocknet und in dünne Scheiben geschnitten hast, kannst du sie auf einem Blech oder einer flachen Auflaufform verteilen. Nun werden die Streifen mit Öl sowie beliebigen Gewürzen bestreut. Das Ganze muss jetzt etwa für eine Stunde in deinen Gasbackofen, wobei die Streifen gegebenenfalls alle 20 Minuten gewendet werden sollten. Schon ist ein schnell gemachtes, leckeres und veganes Essen fertig!

Lesetipps: Kochen auf dem Campingplatz

Du willst noch weitere Tipps und Anregungen zum Thema Kochen und suchst noch nach weiteren Geräten für deinen Campingurlaub? Dann findest du hier alternativ weitere Artikel, die du dir durchlesen kannst:

Kartuschenkocher: Anwendung und Vorteile

Ein besonders beliebter Campingkocher ist der sogenannte Kartuschenkocher, der mittlerweile auf der Packliste vieler leidenschaftlicher Camper nicht mehr fehlen darf. Er erleichtert dir das Zubereiten zahlreicher Mahlzeiten auf dem Campingplatz und ist daher auf jeden Fall eine Investition wert. Lies hier mehr über die Anwendung und vor allem die Vorteile eines Kartuschenkochers auf dem Campingplatz.

Espressokocher: Kaffee auf dem Campingplatz

Obwohl du beim Campen die meiste Zeit in der Natur gelegen bist, musst du dabei natürlich nicht auf deinen morgendlichen Kaffee verzichten. Zuhause ist es ganz leicht und normal sich einen Kaffee oder Tee zuzubereiten. Aber auch beim Camping ist dies kein Problem – mit einem Outdoor fähigen Espressokocher! Lies hier mehr über die Zubereitung auf dem Campingplatz.

Gaskocher: Schnell, einfach und praktisch

Wer campt, möchte allerdings die Natur und das landschaftliche Flair genießen und geht wohl kaum im Restaurant oder Imbiss essen, sondern kocht weitestgehend auf dem Campingplatz selbst. Hierbei empfiehlt sich auf jeden Fall als Nummer 1 Tipp fürs schnelles und einfaches Kochen ein Gaskocher, um einen unbeschwerten und sorglosen Urlaub genießen zu können. Lies hier alles zum Gaskocher und dessen unkomplizierte Verwendung.

Häufig danach gelesen: