10% op alles! CAMPWERK Zwarte Week!

Camping in Ligurien: Wandern bis Küsten Stadt – Tipps für den Urlaub direkt am Meer

Blaue Wellen rollen an den weißen Sandstadt einer Küstenstadt.

Camping Ligurien – Urlaub in der Region im Nordwesten von Italien verspricht dir blaues Meer, weiße Strände an felsigen Küsten und aufregende Erlebnisse. Durch die Nähe zu Frankreich und Nizza, ist natürlich auch Ligurien ein echtes Urlaubsparadies. In diesem kannst du auch Wandern und spannende Hafenstädte erkunden. Mit dem Dachzelt oder Camper Van unterwegs? – Kein Problem, in Ligurien findest du viel Auswahl für einen Campingplatz. Beispielsweise in der Nähe von Sanremo. In Orten wie Monte Rosso al Mare, der Cinque Terre allgemein, dem Bracco Pass, Savona, Sanremo und Genua kannst die Städte erkunden oder an den Strand gehen. Egal, ob mit der Familie, romantisch als Paar oder Solo – mehr zu diesen Orten und weitere Tipps zum Wetter, Camping und Umgebung, findest du hier!

Ligurien: Mittelmeer, Wanderabenteuer & Städtetrips

In der westitalienischen Region Ligurien regnet es selten, gute Voraussetzungen also für einen tollen Urlaub an der italienischen Mittelmeerküste. Hier findest du Strände, wie in Monte Rosse al Mare und malerische Küstendörfer, wie die Cinque Terre. Dazu kommen aufregende Wandergebiete, wie beim Bracco Pass oder bei Savona und Sanremo. Diese beiden Städte, genauso wie die Hauptstadt Genua, eignen sich natürlich gut für Städtetrips nach den ersten paar Tagen in der Natur, um auch die schöne Kultur in der Küstenstadt zu erleben.

Auf einen Blick:

  • Strandparadies  in Monte Rosso al Mare
  • Malerische Küstendörfer – die Cinque Terre
  • Wandern am Bracco Pass, Sanremo & Savona
  • Städtetrips durch Genua, Sanremo & Savona

Mehr zu diesen fünf Tipps, sowie zum Wetter, Ausflugszielen in der Nähe und spannenden Aktivitäten findest du in diesem Text. Aber zuerst, wo liegt Ligurien eigentlich genau?

Westitalien auf der Karte: Hier findest du Ligurien!

Ligurien liegt im Nordwesten von Italien. Es schließt direkt an die Grenze von Frankreich an und deswegen sind traumhafte Orte wie Nizza und Monaco unweit entfernt. Zusätzlich liegt Ligurien direkt am ligurischen Meer, einem Teil des Mittelmeers, der Strand, Wasserspaß und Küste verspricht. Solltest du noch mehr von Italien sehen wollen, könntest du bei der Anreise einen Stopp am Lago Maggiore oder in Mailand einlegen. Von Deutschland fährst du am besten durch die Schweiz.

Auf dieser Karte kannst du dir Ligurien und Umgebung vorab anschauen:

Hier kannst du dir Ligurien einmal aus der Nähe ansehen. Auch hier siehst du bereits viel von dem blauen Meer und den Städten, wie Genua – mehr Tipps zu Stränden, Wanderwegen und Städtetrips findest du unten.

Darum Ligurien: Besonderheiten in der Übersicht

Ligurien liegt, wie du oben sehen kannst, direkt am Meer, deshalb bieten sich viele der Ortschaften für den Badeurlaub oder anderen Wassersport an. Abseits des Strandes überzeugt die Region mit vielen Wegen zum Wandern und Motorrad fahren. An der Küste mit Meerblick oder hinter der Küste, in einer Landschaft mit malerischen grünen Buschwäldern. Wenn du auf einem Wanderweg an der Küste bleibst, kommst du sicher auch einmal an einer der bunten Küstenstädte vorbei, auch diese sind jeden Ausflug wert!

  • Zahlreiche Orte mit Stränden für Schwimmen und Wassersport
  • Hinter und an der Küste viele Werge zum Wandern mit Aussicht
  • Bunte Küstenstädte für aufregende Besichtigungsausflüge

Ligurien von oben: Meer, Berge & bunte Häfen

Blaues Meer, bewaldetes Bergpanorama und bunte Häuschen, welche die Klippen säumen, soweit das Auge reicht – das ist Ligurien! In diesem Video erhältst du deinen ersten Überblick über die malerische Landschaft im Westen von Italien.

360° Blick von Ligurien: Aussicht über Riomaggiore

Hier hast du den Ausblick über Riomaggiore, eines der Dörfer die zum dem Küstengebiet der Cinque Terre gehört.

Tipps für Camper: Strand, Bergpanorama und Bootstour

Egal, ob Strand, ereignisreiche Wanderung oder entspannter Stadtbummel. Mit diesen fünf Tipps hast du eine breite Auswahl an Möglichkeiten, viel Unterschiedliches von Ligurien zu sehen.

Hier findest du die fünf Tipps ein mal zusammengefasst:

  • Monte Rosso al Mare, mit Strandparadies
  • Cinque Terre,  Fährenfahrt zwischen 5 Dörfern
  • Genua, Hafen & Museen für schlechtes Wetter
  • Savona, Wanderwege in der Umgebung
  • Sanremo, mehr Strände & Wanderwege

Monte Rosso al Mare: Öffentlicher Strand mit Promenade

Dieser Sandstrand im Osten von Ligurien läuft entlang des ganzen Ortes. Direkt am Strand liegt auch die Fegina Promenade. Diese bietet dir kleine, bunte Souvenirshops, Restaurants und eine schattenspendende Allee. Dabei kannst im Hintergrund der bunten Häuser ein Bergpanorama erkennen. Der Ort Monte Rosso al Maare hat zusätzlich noch eine Fährhafen, von dem aus du andere Orte der Region bereisen kannst.

Das erwartet dich am Strand von Monte Rosso al Mare:

  • Sandstrand entlang des ganzen Ortes
  • Malerisches Panorama im Hintergrund
  • Fährhafen in der Nähe für einen Ausflug

Und hier kannst du dir vorab den Strand einmal im 360° Blick ansehen:

Monte Rosso al Mare ist Teil der Cinque Terre, einem Verbund aus fünf Dörfern. Mit der Fähre kannst du diese erreichen. Hier erfährst du mehr über die Cinque Terre:

Cinque Terre: Tour durch fünf malerische Küsten Dörfer

Die Cinque Terre sind ein Nationalpark, der sich aus fünf Dörfern in Ligurien zusammensetzt. Dazu gehören Riomaggiore, Manarola, Corniglia, Vernazza und Monterosso al Mare. Alle drei zeichnen sich durch ihre charakteristischen, bunten Häuser direkt am Meer aus. Die Region wurde zum Naturschutzgebiet erklärt.

Viele der Ortschaften bieten dir historische Gebäude und alte Burgen an den Hängen der felsigen Umgebung. Durch diese unberührte und einzigartige Natur ziehen sich Routen und Wege zum Wandern, die dir zwischen den Dörfern einen Panoramablick auf das Meer bieten. Das Meer kannst du auch mit einer Rundfahrt auf der Fähre erleben.

Das macht Cinque Terre zu so einem einzigartigen Urlaubserlebnis:

  • Nationalpark aus fünf Dörfern
  • Bunte Häuser direkt am Meer
  • Historische Burgen & Gebäude
  • Am Hang von Bergen & Felsen
  • Wanderwege oder Fährrundfahrt
  • Unberührte & einzigartige Natur
  • Panoramablick auf das Meer

Hier siehst du einmal einen Ausblick auf das schöne Städtchen Manarola:

Bunter Häuser stehen auf einer Klippe, während darunter das blaue Meer gegen die Felsen rollt.

Abseits vom Meer, weiter im Inland, findet sich der Bracco Pass, der so hoch gelegen ist, dass du selbst hier noch das Meer sehen kannst.

Bracco Pass: Wandern & Rad fahren mit Meerblick

Der Bracco Pass setzt sich aus felsigen Küsten 600 Meter über dem Meer zusammen. So hast du eine geniale Aussicht über die blauen Fluten. Die Straßen und Pfade über den Pass machen ihn zu einem beliebten Ziel zum Wandern, Fahrrad und Motorrad fahren. An den etwas mehr befestigten Straßen, finden sich auch kleine Cafés für eine kurze Pause mit malerischer Aussicht.

Diese Erlebnisse warten auf dich am Bracco Pass:

  • Bergpass mit Aussicht über das Meer
  • 600m hohe Rad- & Wanderwege
  • Beliebt für das Motorrad & Fahrrad
  • Straßencafés für eine kleine Pause

Hier erhältst du einen ersten Einblick in die Aussicht bis zum Meer:

Weiter nordwestlich, an der Küstenlinie, liegt eine größere Stadt, die sich sehr gut für Tagesausflüge eignet: Genua.

Stadt Genua: Hauptstadtbesuch mit Museen bei Regen

Ganua ist die Hauptstadt von Ligurien, sie bietet einen alten Hafen mit historischen Gebäuden und Schiffen. Von dort aus kannst du durch die engen Gassen der Altstadt zwischen den herrschaftlichen Häusern schlendern. Für verregnete Tage findest du hier auch ein Museum und ein Aquarium. Dazu kommt das Kinderparadies Città dei Bambini, dass auch den Jüngsten bei schlechterem Wetter den Meeresraum und einige technische Voraussetzungen der Seefahrt erklärt. Zusätzlich lohnt sich auch ein Besuch bei dem berühmten Leuchtturm von Genua.

Hier hast du die spannende Stadt und die Erinnerungen, die du in ihr sammeln kannst, auf einen Blick:

  • Hauptstadt von Ligurien & größte Stadt in Umgebung
  • Alter Hafen mit historischen Gebäuden & Schiffen
  • Altstadt enge Gassen bei herrschaftlichen Häusern
  • Museum, Aquarium & Kinderparadies für Regen
  • Ihr habt noch mehr Zeit? Besuch am Leuchtturm!

So kannst du deinen Tag in Genua ausklingen lassen:

Eine Bank steht im Licht des Sonnenuntergangs direkt vor einer Absperrung zu den ssteilen Felswänden der Küste unter Genua.

Weiter im Südwesten geht es nach Savona.

Stadt Savona: Altstadt & Wandern in der Umgebung

Savona liegt auf einer flachen Ebene im westlichen Ligurien. Bekannt ist die Stadt vor allem für ihre Bogengänge und romantischen, kleinen Plätze in der Altstadt. Dazu gesellen sich auch wieder zahlreiche historische Gebäude, wie eine Kathedrale oder eine sixtinische Kapelle, ähnlich der in Rom. Zusätzlich hat die Stadt hier wieder zahlreiche Strände, unter den Namen Zinola, Fornaci, Uferpromenade und Natarella.

Für die Abenteuerlustigen empfiehlt sich Wandern durch die umliegenden Naturschutzgebiete mit sprudelnden Bächen, grünen Feldern und Möglichkeiten zum Angeln.

Das kann die Stadt Savona dir bieten:

  • Bogengänge & kleine Plätze in der Altstadt
  • Historische Gebäude wie Kathedrale
  • Mehrere Stände (z. B. Zinola & Natarella)
  • Wanderweg nach der Grotta dei Falsari
  • In Umgebung: Möglichkeiten zum Angeln

Und so könnte eine Wanderung in der Umgebung aussehen:

Der letzte sehenswerte Stopp unserer Reise durch Ligurien ist die Küstenstadt Sanremo, kurz vor der Grenze von Frankreich.

Sanremo: weitere Strände, Kulturerlebnisse & Wandern

Als krönender Abschluss bietet dir Sanremo noch einmal lange Strände mit mildem Klima, angeschlossen an eine mittelalterliche Altstadt. Aber hier ist es keineswegs unmodern! Für die Volljährigen unter euch, lohnt sich ein Besuch in dem weltberühmten Casino von Ligurien. Ansonsten lohnt es sich den Kultur-Mix der Stadt zu genießen, der durch die vielen unterschiedlichen Touristen zustande kam. Am besten geht das bei einem der zahlreichen Musik-, Streetfoodevents oder Outdoor-Kinos.

Aber auch in Sanremo findest du Wanderwege. Besonders schön sind die in Molini di Prelà. Dorthin fährst du mit dem Auto etwa eine dreiviertel Stunde.

  • Lange Sandstrände mit mildem Klima
  • Historische Altstadt & berühmtes Casino
  • Kulturmix durch Touristen aus aller Welt
  • Musik-, Streetfoodevents & Outdoor-Kinos
  • Wandergebiet bei Molini di Prelà (45 min)

Hier kannst du dir die Küstenstadt am blauen Meer vorab einmal ansehen.

Damit du nun von Monterosso al Mare nach Sanremo kommst und möglichst viel von Ligurien siehst, findest du hier einmal alle Tipps in einer Tour zusammengefasst.

Alle Reise Tipps in einer Tour: Monterosso bis Sanremo

Hier siehst du eine beispielhafte Tour mit dem Auto, die unsere Reisetipps in Ligurien umfasst. So könnte deine Tour durch Ligurien aussehen:

Tagestrip in eine Kulturstadt: Ausflug nach Nizza & Pisa

Sollten du, deine Familie und dein Hund in Ligurien bereits den Campingstuhl eingepackt haben, findest du hier Tipps im Umland. Egal, ob du dich gerade im Westen der Region oder im Osten befindest, für beide Enden gibt es die Auswahl zwischen dem traumhaften Nizza und dem beeindruckenden Pisa. Hier findest du mehr Tipps für aufregende Tagesausflüge.

Nizza: Auf nach Frankreich! – Tagesausflug mit Kunst & Kultur

Etwas weiter westlich, über die Grenze von Frankreich hinaus, liegt die bekannte Stadt Nizza. Die Großstadt direkt am Meer bietet dir weitere und zahlreiche Strände, sowie viele Einkaufsmöglichkeiten und historische Gebäude. Nizza ist eine Hochburg der Kunst und Kultur. Dabei kommen zu der italienischen Kultur noch einige weitere dazu, da die Stadt von ihren vielen Touristen geprägt ist. Das macht Nizza zu einem tollen Ziel für einen Tagesausflug.

Mehr zu Nizza kannst du hier lesen:

Von unserem letzten Tipp in Ligurien, Sanremo, brauchst du etwa eine Stunde nach Nizza.

Solltest du lieber vom Osten Liguriens aus starten, findest du hier einen weiteren Tipp.

Pisa: Marmor, Stein und Eisen bricht – aber dieser Turm nicht!

Bekannt für den schiefen Turm, ist die Stadt in der Toskana ein beliebtes Ausflugsziel. Die weißen Marmorgebäude der Stadt sind reich an Geschichte und Kultur. Besonders der Domplatz, wo der berühmte Glockenturm steht, ist absolut sehenswert. Darüber hinaus kannst du an der Stadtmauer und am Fluss Arno entlang durch die Stadt schlendern. Zusätzlich lohnt es sich auch auf deinem Ausflug, die Innenstadt mit den bunten Häuschen zu erkunden.

Von Monte Rosso al Mare, unserer ersten Station in Ligurien, aus, fährst du knapp anderthalb Stunden mit dem Auto.

Mehr vom Urlaub: Motorboot fahren, Wandern & Angeln

Egal, ob mit dem Motorboot die Küste erkunden, über die felsigen Bergpässe der Küste Wandern oder in Savona und Umland die Angel auswerfen, hier findest du viele Tipps für tolle Urlaubsaktivitäten. Diese füllen deinen Tag außerhalb des Campingplatzes und nach den ersten paar Tagen am Strand mit Action und schönen Erinnerungen.

Motorboot fahren: Abenteuer an der Küste

Schaumsprühend über das glitzernde Wasser, entlang der malerischen Küsten zu gleiten, was ein Traum! Mit einem Motorboot kannst du genau das erleben. Boote kannst überall an der Küste leihen. Achtung: Willst du in Italien mit dem Motorboot auf das Wasser, musst du einen internationalen Bootschein (IBS) beantragen! Hier reicht leider nicht nur der Sportbootführerschein. Wenn du dir mehr zu den einzelnen Bootsführerscheinen und weitere Tipps für Anfänger anlesen möchtest, findest du hier mehr:

Ein Motorboot liegt auf dem spiegelglatten blauen Wasser.

Angeln: Erlebnis an der Küste & auf dem Meer

Angeln gehört in Ligurien gerade unter Campern zu einer beliebten Urlaubsaktivität. Hier werfen Hobby-Angler an der Küste ihre Handangel aus oder fahren mit dem Motorboot raus auf das Meer. Besonders beliebt ist die Umgebung von Savona. Wenn du in Italien Angeln möchtest, musst du einen Angelschein kaufen. Diesen findest du meistens in Tankstellen, Sport- und Fachgeschäften. Am besten erkundigst du dich dort auch nach den örtlichen Bestimmungen für das Wasser. Mehr zum Thema Angeln findest du hier.

Ein Angler sitzt vor den Wellen des Meeres, die an den Strand rollen.

Wandern durch Küsten, rustikale Landschaft & Wälder

Alte Wanderwege führen an den steilen Hängen vorbei durch Wälder und durch eine rustikale Landschaft, so kannst du dir Wandern in Ligurien vorstellen. Nicht selten sollte der Ausblick auf deinen Wanderungen durch Ligurien auch bis zum Meer reichen. Die Cinque Terre ist sogar Italienes beliebtestes Wandergebiet, aber auch über den Bracco Pass, um Savona und Sanremo herum lohnen sich ausgiebige Wanderungen. Mehr zum Wandern und insbesondere Tipps für Anfänger findest du hier:

Ein Vater und ein Kind wandern einen Feldweg umgeben von Büschen entlang

Campingplatz Empfehlung: Am Meer & auf der Küste

Mit dem Meeresrauschen und unter dem Sternenhimmel einschlafen, was gibt es schöneres? Auf diesen Campingplätzen bietet sich das an.

Camping Edy

  • Bewertung: 4.5 / 5.0 (664 Bewertungen)
  • Adresse: Via Diano Calderina, 18013 Diano Marina (IM)
  • Telefon: + 39 0183 497040
  • Website: Camping Edy

Villagio dei Fioro

  • Bewertung: 4.2 / 5.0 (1.139 Bewertungen)
  • Adresse: Via Tiro a Volo 3, 18038 Sanremo (IM)
  • Telefon: +39 0184 660635
  • Website: Villagio dei Fioro

Camping Marino

  • Bewertung: 4.2 / 5.0 (858 Bewertungen)
  • Adresse: Via Angiolo Silvio Novaro 15, 18013 Diano Marina (IM)
  • Telefon: + 39 0183 498288
  • Website: Camping Marino

Wetter: Sonnig mit wenig Regen

Die beste Reisezeit ist im August mit einer Durchschnittstemperatur von 27°C. Selten steigen die Temperaturen hier über 30°C, aber dies macht Wanderungen und andere sportliche Aktivitäten in der Region so beliebt. Dazu kommt der geringe Niederschlag, bedeutet: in Ligurien musst du selten mit Regen rechnen. Die Wassertemperatur zum Baden oder Motorbootfahren beträgt im August durchschnittlich an die 25°C.

  • Wärmste Durchschnittstemperatur: 27°C
  • Wassertemperatur: 25°C

Auf dieser Karte siehst du das aktuelle Wetter für Ligurien:

Camping am Lago Maggiore & Italien

Wenn du von Deutschland anreist, ist es wahrscheinlich, dass du am Lago Maggiore vorbeikommst. Diesen schönen See in Norditalien kannst du für einen Zwischenstopp nutzen. Einfach Campingplatz suchen, das Dachzelt ausklappen und am See übernachten. Solltest du noch mehr Zeit haben, findest du hier auch einen Artikel für mehr Reisetipps in Italien.

Camping am Lago Maggiore

Du überlegst nun einen Zwischenstopp am Lago Maggiore zu machen? Als kleine Entscheidungshilfe findest du hier viele Tipps zur Lage, Campingplätzen und Orten, die du unbedingt sehen solltest.

Eine Insel mit einer Villa und einem Garten liegt im See vor den blauen Umrissen von Bergen.

Camping in Italien: Städte- & Roadtrip durch Tal & Berge

Über die Grenzen von Ligurien hinaus, bieten sich dir weite Berglandschaften, unendlich erscheinenden Küsten und Sandstrände, reiche Geschichte und ein Paradies für Gourmets. Egal, ob Städtetrips, Camping in der Toskana, ein Road-Trip mit Dachzelt durch Südtirol an den Alpen vorbei, dort wird es sicherlich nicht langweilig. Hier zeigen wir dir viele schöne Reiseziele zum Campen und Entspannen.

Ein Hund steht an einem STrand und im Hintergrund sind Berge und eine Küstenstadt zu erkennen.

Häufig danach gelesen: