Urlaub in Italien: Strand, Alpen, Gardasee, Städtetrips

Ein Blick auf das Kolosseum in Rom mit dem blauen Himmel im Hintergrund

Urlaub Italien – Italien ist eines der beliebtesten Reiseziele. “La dolce vita” lockt jährlich etwa 130 Millionen Touristen aus der ganzen Welt an. Nicht nur für Design und Mode ist Italien bekannt, sondern auch für die weiten Berglandschaften, die unendlich scheinenden Küsten und Sandstrände, die reiche Geschichte und das Paradies für Gourmets. Das südeuropäische Land ist so abwechslungsreich wie kaum ein anderes, womit ein Urlaub allein nicht reichen würde! Architektur, Malerei, Literatur, Film oder Musik , die Italiener haben schon immer mitgemischt, wenn es um Kunst und Kultur geht. Viele Leute denken bei Italien sofort an Rom, an ein Ferienhaus in Südtirol oder der Toskana. Doch das Land hat sehr viel mehr zu bieten. Egal ob Städtetrips, Camping in der Toskana, ein Road Trip mit Dachzelt durch Südtirol an den Alpen vorbei, dort wird es sicherlich nicht langweilig. Hier zeigen wir Dir die schönsten Reiseziele zum Campen und Entspannen.

Italien: Traumstrände & urige Städte

Die kosmopolitische Hautstadt Rom ist mit 3.000 Jahren Kunstgeschichte, Architektur und Kultur ein Weltrang vorgewiesen. Die Vatikanstadt Rom ist bekannt für zwei herausragenden Bauten: dem Kolosseum und dem Petersdom. Die Stadt der ewigen Schönheit versetzt einfach jeden in eine romantischen Stimmung. Keine Stadt hat so viele Attraktionen wie Rom und zieht Millionen Menschen jährlich an. Neben Rom und anderen Großstädten, wie Florenz, Mailand oder Meran, sticht die Wasserstadt Venedig hervor. Die auf Stelzen erbaute Stadt überzeugt mit Charme und umwerfender Architektur. Zwar kann in der Stadt selbst kein Zelt aufgeschlagen werde, doch versammeln sich rund um Venedig auf dem Festland zahlreiche Campingplätze. Generell gilt: Italien eignet sich super für einen Road Trip mit der ganzen Familie, ein Campingabenteuer in den Alpen oder einem entspannten Urlaub am Strand.

Von den Dolomiten nach Venedig: Reisen mit Dachzelt

Mit dem Dachzelt durch Italien reisen ist ein super Möglichkeit das Land von seiner schönsten Seite zu sehen. Eine Reise von den Dolomiten bis Venedig bietet viele verschiedene Eindrücke. Was Dich auf einer solchen Reise alles erwartet siehst du im Video!

Karte und Lage in Europa

Italien liegt im Süden Europas und grenzt an das Tyrrhenische Meer im Westen und der Adria im Osten. Zu seinen Nachbarländern zählen Frankreich, Schweiz, San Marino, Österreich und Slowenien.

Campingurlaub in Italien: Flexibel, frei, spontan & günstig

Um all die wunderschönen Sehenswürdigkeiten und Highlights in Italien mitnehmen zu können und so das Beste aus Deinem Urlaub herauszuholen, solltest Du auf jeden Fall Campen gehen! Dadurch kannst Du deine Reiseroute ganz individuell planen, bist nicht nur an einen einzigen Ort gebunden und kannst jeden Tag ganz frei und spontan entscheiden, wie dein Tag abläuft und wo du als nächstes hinfahren möchtest. Beim Campen kannst Du deinen Urlaub und die italienische Atmosphäre in der Natur bis in die Abendstunden auskosten und so eine unbeschwerte und unvergessliche Zeit mit Deinen Liebsten verbringen.

Am besten reist es sich dabei mit einem Dachzelt, das sich bereits auf deinem Auto befindet und Dir daher jederzeit und überall zur Verfügung steht. Aufgeklappt wird das ganze lediglich mit einer Handbewegung und bietet Dir in wenigen Minuten einen enormen Schlaf- und Wohnbereich, den Du nach Belieben nutzen kannst. Je nachdem ob Du mit Deinem Partner oder Deiner Partnerin unterwegs bist, oder mit der ganzen Familie reist, gibt es das passende Zelt für 2, 3, 4 oder 5 Personen. Um Dein Camping Abenteuer noch entspannter zu machen, gibt es zahlreiches Zubehör, wie Campingmöbel, Campingküchen, Stauraumoptionen und vieles mehr, das Dein Dachzelt oder auch Deinen Zeltanhänger perfekt ergänzt.

Vorteile eines Campingurlaubs:

  • Flexible Reisegestaltung
  • Freie und spontane Tagesplanung
  • Du bist nicht nur an einen Ort gebunden
  • Naturverbundenheit bis in die Abendstunden
  • Intensive Zeit mit Deinen Liebsten
  • Hoher Komfort und Luxus mit einem Dachzelt
  • Kostengünstige Reisemöglichkeit

Du bist Camping Einsteiger? Lies hier alles über die Basics rund um Packliste, Route, Kosten, Tipps & Co.: Camping Anfänger!

Packliste fürs Campen: Checkliste, Tipps & Anregungen

Mittlerweile geht man meistens nicht mehr nur mit der nötigsten Ausstattung Campen. Stattdessen darf es etwas mehr Luxus sein. Statt im 2-Personen Zelt, ist es bequemer im komfortablen Dachzelt zu reisen und auch wichtiges Outdoor-Equipment, wie Stühle, Tisch und Liegen dürfen auf dem Campingplatz nicht fehlen. Ordnung ist für Dich das A und O? Auch dafür gibt es beim Campen eine praktische Lösung! Hier findest Du also eine Checkliste, um in Deinem Campingurlaub alle essentiellen Dinge dabei zu haben und Deine Zeit bestmöglich gestalten zu können.

Top Urlaubsregionen in Italien

Egal ob Südtirol. Sardinien, die Toskana oder Venedig, Italien ist und bleibt eines der beliebtesten Urlaubsziele der Menschen weltweit. Besonders das Kontrastprogramm von Alpen im Norden und Traumstränden im Süden lockt viele campingbegeisterte, junge und alte Touristen an. Wir zeigen Dir hier die 5 schönsten Regionen zum Urlaub machen in Italien.

Adria: Küste, 6 schöne Orte und Strände

Eine Möglichkeit für deinen Italien Urlaub ist diese Tour, wo du im Norden startest und im Süden, bei dem östlichsten Punkt des Landes in der Form eines Stiefels, endest.

Ob steile Klippen und aufregende Wanderwege oder flache Sandstrände und sanfte Hügellandschaften, an der Adria findest du eine breite Auswahl an landschaftlichen Erlebnissen, Sandstränden und auch aufregende Städte für Tagestrips. Dazu hast du warmes Mittelmeerklima mit warmen Sommern. Gute Voraussetzungen also den Sommerurlaub an der Ostküste von Italien, der Adria, zu verbringen. Tipps zu tollen Orten, Ausflugszielen in der Nähe, wie der Toskana und dem Gardasee und Empfehlungen für den Campingplatz, findest du hier.

Bibione an der Adria: Sandstrand, Kiefernwälder & Lagune

Bibione ist eine kleiner Badeort direkt an der Küste der Adria. Etwas nordöstlich von Venedig, ist der Ort zu einem beliebten Reiseziel geworden. Er bietet einen kilometerlangen Sandstrand, malerische Kiefernwälder und beeindruckende Natur an dem Fluss Tagliamento und der Lagune. Einen Teil des Strandes findest du hier etwas mehr im Detail, den Hundestrand “Pluto”. Dazu kommt eines der Wahrzeichen von Bibione, ein Leuchtturm mit malerischer Landschaft. Für schlechte Tage findest du hier Tipps für die Therme und den örtlichen Zoo.

Carole an der Adria: “Klein-Venedig” direkt am Meer

Die malerische Kleinstadt Caorle ist über Österreich und auch Slowenien mit dem Auto oder Camper-Van zu erreichen. Da sie relativ weit nördlich liegt, ist die Autofahrt auch nicht so lange und aufwändig, wie in den Süden Italiens. Trotzdem kannst auch auch hier Sonne, Strand und Meer genießen. Hier stellen wir dir zwei Strände, den Levante und den Ponente Strand vor. Der Ponente Strand ist gerade bei Schwimmern sehr beliebt und der Levante Strand bei Familien, wegen des flacheren Wassers. Beide haben auch einen Hundestrand für die vierbeinigen Familienmitglieder.

Jesolo an der Adria: Wandern durch die Lagune & Sandstrand

Du hast nun schon einen Überblick über die Aria und suchst jetzt nach einem schönen Fleckchen zum Camping an der Küste?

Dann wäre vielleicht Jesolo etwas für dich. Die Kleinstadt im Nordosten von Italien ist über Österreich mit dem Auto zu erreichen und bietet dir als Highlight einen kilometerlangen Sandstrand.Dazu kommt ein großer Wasserpark, eine malerische Lagune zum Wandern und eine aufregende Fußgängerzone. Auch bei Regen findet sich das Wissenschaftsmuseum für ein paar erlebnisreiche Stunden.

Gardasee: Größter See Italiens

Nördlich von Verona ist der Gardasee der größte See Italiens, der von den steilen Voralpen bis zum nördlichen Rand der Po-Ebene reicht. Das südliche Ufer ist von Stränden gesäumt und von niedrigen Hügeln umgeben, während im Norden Berge und steile Klippen den See umgrenzen, besonders entlang des westlichen Ufers. Sein Terrain gibt dem See eine Vielzahl von Attraktionen für sportbegeisterte Touristen, von stetigem Wind zum Segeln und Windsurfen bis hin zu Bergen zum Klettern, Abseilen und Mountainbiken, alle mit Blick auf den See. Vor allem Familie zieht es dort jährlich hin, bei dieser atemberaubenden Aussicht ist das auch mehr als verständlich.

Der Gardasee liegt zwischen den Alpen im Norden und der Po-Ebene im Süden. Der Norden des Sees gehört zur Region Trentino-Südtirol, der Westen zur Lombardei und der Osten zu Venetien. Damit teilen sich die drei Provinzen Trient (Norden), Verona (Osten) und Brescia (Westen) die Verwaltung.

Cisano am Gardasee: Strand, Yachthafen & Innenstadt

Cisano ist eine Kleinstadt, die zu Bardolino am Gardasee gehört. Durch die Lage am See bietet sich hier der Badeurlaub mit Wassersport an. Hier findest du Tipps zum Strand Lido di Cisano, an dem du Schwimmen und auf den Leigewiesen entspannen kannst. Für die Motorboot– und Segel-Begeisterten gibt es einen Yachthafen mit Bootsverleih direkt am See. Hier hast du zusätzlich einen Wochenmarkt und die Innenstadt mit Restaurants und Geschäften. Dazu kommen Ausflugstipps in die Umgebung.

Lazise am Gardasee: Sonnige Kleinstadt am See

Der Ort Lazise liegt im Norden von Italien und südlich von Cisano. Dabei säumt die Stadt die Uferböschung des Gardasees und bietet dir damit direkten Zugang zum See. In der Stadt erwartet dich eine malerische Altstadt mit guter Fischküche und einem Wochenmarkt. So kannst du deinen Urlaub gut ausgewogen, zwischen Abenteuern an dem See und Erlebnissen auf dem festen Boden hinter dem Ufer, aufteilen.

Iseosee: Berge, Badestellen & milde Sommer

Der Iseosee ist als Badesee mit Bergpanorama ein beliebter Urlaubsort mit milden Sommern. Gerade für Urlauber aus Deutschland, der Schweiz oder Österreich ist er im Norden von Italien gut zu erreichen.

Er bietet dir Inseln mit Badestellen oder zum Spazieren und Wandern. Auf dem See lohnen sich euch Touren mit dem Motorboot oder eine Runde segeln. An den Küsten findest du in den kleinen und malerischen Städten, wie Iseo und Pisogne, Verleihmöglichkeiten für Boote. Wenn du ein paar Kilometer weiter fährst, kannst du dich auch im Spa der Darfo Bairo Therme entspannen. Zusätzlich lohnen sich auch Ausflüge an den Gardasee und Comer See.

Lago Maggiore: Großer See, Berge & Wassersport

Der Lago Maggiore ist der zweitgrößte See nach dem Gardasee, im Norden von Italien. Er ist ein großer See mit Badestränden, wie dem Sandstrand in Connero Riviera. Dazu gesellen sich charmante Inseln und historische Villen am Ufer. Besonders beliebt sind die fünf Borromäischen Inseln. Die Landschaft bietet dir felsiges Gelände, kristallklare Bäche und grüne Wälder zum Wandern und Entdecken. Diese kannst du sehr gut im Nationalpark Valgrande oder Monte Mottarone erleben. Abschließend lohnt sich ein Besuch an der Burg Rocca d’Angera.

Ligurien: Mittelmeer, Wanderabenteuer & Städtetrips

In der westitalienischen Region Ligurien regnet es selten, gute Voraussetzungen also für einen tollen Urlaub an der italienischen Mittelmeerküste. Hier findest du Strände, wie in Monte Rosse al Mare und malerische Küstendörfer, wie die Cinque Terre. Dazu kommen aufregende Wandergebiete, wie beim Bracco Pass oder bei Savona und Sanremo. Diese beiden Städte, genauso wie die Hauptstadt Genua, eignen sich natürlich gut für Städtetrips nach den ersten paar Tagen in der Natur, um auch die schöne Kultur in der Küstenstadt zu erleben.

Südtirol: Wandern in den Alpen

Atemberaubende Naturlandschaften, smaragdgrüne Seen, hohe Gipfel und Attraktionen in Südtirol. Wer in den hohen Bergen Südtirols klettern möchte, kann sich auf den Heini-Holzer Klettersteig unter Beweis stellen. Im Passeiertal mit Seilen abgesichert klettern, schaukeln, rutschen, schwimmen und tauchen. Das ist nichts für schwache Nerven! Aber auch für diejenigen, die Entspannung suchen, gibt es die Möglichkeit am Pragser Wildsee zu wandern, shoppen in Bozen, eine Bootsfahrt im Kalterer See oder eine Weinprobe in den verschiedenen Provinzen. Mit einer der ältesten Mumien ist Südtirol eine archäologische Vorzeigestadt. Südtirol lädt Alt und Jung, Naturliebhaber und Stadtmenschen, Adrenalinjunkies und Genießer zu einem spannenden Cmaping Trip ein.

  • Südtirol

Das unter dem Namen bekannte Südtirol, welches amtlich zur autonomen Provinz Bozen – Südtirol gehört, ist die nördlichste Provinz Italiens und bildet zusammen mit der Provinz Trient die autonome Region Trentino-Südtirol.

Kalterer See in Südtirol: Baden im See & Wintersport

Der Kalterer See liegt in Südtirol. Dadurch, dass er der wärmste Badesee in den Alpen ist, gibt es hier viele Möglichkeiten direkt vom Campingplatz aus in das Wasser zu starten.

Hier stellen wir das Schwimmbad mit Seezugang vor, mit Steg, Schwimmbecken und Liegewiese. Mit dem Seerundwanderweg kannst du dir, nach einem schönen Tag im Seewasser, bei einer Wanderung die Umgebung ansehen. Dabei lohnt sich auch ein Abstecher zur Leuchtenburg, einer historischen Burg, die dir eine tolle Aussicht über den See bietet. Oder du schaust dir das Biotop Kalterer See an, in dem du seltene Vögel und meterhohe Schilfgewächse bestaunen kannst. Für Action und Abenteuer lohnt sich ein Ausflug in den nahegelegenen Kletterpark.

Städtetrips: Venedig, Florenz

Venedig, die Stadt der Lagune, eine einzigartige Stadt, die für ihre Kanäle und Kirchen bekannt ist. Die zeitlose Metropole, trägt dem Eindruck als ob es die Vergangenheit überdauert hätte bei. Häuser, Straße, Kirchen und Paläste wurden auf Millionen von Holzpfählen errichtet. Einen Spaziergang durch die Gassen der Altstadt, weckt den starken Eindruck, dass Venedig in einer Art majestätisch-romantischer Nostalgie lebt. Nicht ohne Grund gehört sie seit Jahren zu den beliebtesten Reisezielen europäischer Touristen und aus aller Welt.

  • Venedig

Die Metropole Florenz, ist eine wunderschöne Stadt, die jeden direkt in ihren Bann zieht. Hier findet jeder, wonach er sucht. Von Kunstinteressierten über Geschichtsbegeisterte bis zum Genussmenschen. Die Hauptstadt der Region Toskana ist voll mit beeindruckenden Bauwerken, quirligen Straßen mit Designerateliers, Märkten und weltbekannten Museen. Es gibt kaum eine Straße, an der es kein bedeutendes Denkmal zu bestaunen gibt.

  • Florenz

Sardinien: Traumstrände, katalanische Küche, prachtvolle Architektur

Sardinien ist ein sehr beliebtes Reiseziel für Menschen jeden Alters. Man muss nicht 7.500 km in die Karibik reisen, wenn man mitten in Europa Traumstrände mit azurblauen Meer, 500 Jahre alten Buchten, einer mitreißenden Geschichte und feinkörnigen weißen Sand hat. Nicht umsonst nennt man Sardinien “die europäische Karibik”. Mit 2,3 Millionen Touristen jährlich ist Sardinien schon lange kein Geheimtipp mehr. Jährlich werden Städte wie Cagliari, Alghero, Olbia oder Porto Cervo von A-Promis, Models und der High Society aufgesucht, aber trotzdem ist die Insel auch ein Familien- und Entspannungsort. Im Gegensatz zu der typisch italienischen Pizza, Pasta und Gelato verzaubert Sardinien auch mit seiner katalanischen Küche und mit seiner prachtvollen international-inspirierten Architektur. Es bietet Attraktionen im Meer und auf Land, ob Kitesurfen, Tauchen oder Shopping und Sightseeing in den romantischen “Vicolos”, zu Deutsch “Gassen”.

Sardinien liegt im tyrrhenischem Meer und knüpft direkt an Korsika an. Mit 180 km Entfernung zum italienischen Festland ist es genauso weit entfernt wie nach Tunesien. So lohnt es sich bei einer Rundreise oder bei einem Aufenthalt in Norden mit dem Schiff kurz die Nachbarinsel zu besuchen. Als Zipfelchen über dem italienischen Stiefel genießt Sardinien eine vorteilhafte Lage. Es ist umgeben von Spanien, Frankreich, Italien und den nordafrikanischen Ländern.

Toskana: Florenz, Pisa

Die Region Toskana erstreckt sich über eine Fläche von 22.985 km² im Norden Italiens direkt am Mittelmeer. Sie ist vor allem bekannt für Städte wie Hauptstadt Florenz oder Pisa. Aufgrund der klimatisch günstigen Lage ist die Toskana gerade für Camper ein beliebtes Reiseziel. Mit Hund, Kind und Familie kann man hier tollen Urlaub machen. Egal ob beim Glampen auf einem Luxuscampingplatz oder doch lieber im Hotel mit Pool, in der Toskana ist Urlaub für jeden dabei. Aus dem Süden der Region können größere Städte, wie z.B. Rom innerhalb von zwei Stunden für einen tollen Tagesausflug erreicht werden, mit dem Zug oder dem Auto geht das ganz leicht. Die gesamte Region liegt direkt am Mittelmeer und hat einige kleine Inseln, die auch noch zur Region gehören und mit dem Boot gut zu erreichen sind. So ist auch ein Strandurlaub eine Möglichkeit, wenn die Toskana ein  interessantes Reiseziel darstellt.

  • Toskana

Die Anreise ist etwas lang, jedoch mit dem Auto und dem Flugzeug unkompliziert. Es strotzt nur so vor Aktivitäten, sodass kein Tag langweilig werden wird und man zugleich das Gefühl hat auch ein echtes Stück italienische Historie mitzunehmen, wenn man sich die zahlreichen Wahrzeichen des Landes in einer Region angesehen hat.

Häufig danach gelesen: