Wintercamping Österreich: 4 Reiseziele von Tirol und Ischgl bis Salzburg

Wintercamping Österreich – Österreich ist ein Paradies für Wintersport. Daher ist hier besonders ein Urlaub im Winter und bei kalten Temperaturen zu empfehlen. Aber auch aufgrund der vielen naturbelassenen Wanderwege auf den höchsten Bergen in Österreich, der Wellnessangebote, winterlich geschmückten Städte und Top of the Mountain-Konzerte bietet sich ein Trip hier hin absolut an. Mit einem Dachzelt oder Zeltanhänger kannst du deinen Tag nach belieben gestalten und hast am Abend einen bequemen, warmen Schlafplatz auf einem zentral gelegenen Campingplatz direkt parat. Du kannst das idyllische Flair bis in die Abendstunden genießen, ohne dabei frieren zu müssen. Hier sind unsere empfehlenswerten Reiseziele und Top Skigebiete für einen Wintercamping-Urlaub in Österreich.

Skifahren in Tirol, Ischgl & Co. oder lieber Wellness?

Reiseziele – Österreich hat einige bekannte Skigebiete, in denen du optimal deine Ski– oder Snowboard Talente ausbauen kannst. Aber auch als Wintersport-Anfänger bist du auf den zahlreichen Pisten der mächtigen Gipfel in Österreich genau richtig. Wenn du eher Entspannung und Erholung mit der ganzen Familie suchst, kannst du auch auf den idyllischen Wegen wandern und das malerische Flair mit erstaunlichem Bergkulissen-Panorama genießen. Bei Bedarf wartet am Abend dann ein Saunabesuch auf dich, bei dem du komplett vom stressigen Alltag abschalten kannst.

Egal ob in den Alpen in Tirol, in Ischgl, Salzburg oder meinem Geheimtipp Gargellen – ein Urlaub in Österreich ist im Winter absolut zu empfehlen. Allein schon für die vielen Wintersportangebote, aber auch für die Straßen, die im Stil eines Winter-Wunderlandes malerisch geschmückt sind.

Deshalb solltest du einen Winterurlaub in Österreich machen:

  • Zahlreiche Skigebiete zum Ski- und Snowboardfahren
  • Mächtige Berge und Pisten
  • Après-Ski und Top of the Mountain-Konzerte
  • Wintersportmöglichkeiten für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Wanderungen mit erstaunlichem Bergkulissen-Panorama
  • Wellnessangebote und Sauna für Entspannung am Abend
  • Beleuchtete Städtchen und Christkindlmarkt

In folgendem Video kannst du dir bereits erste Eindrücke von einem Winterurlaub in Österreich machen:

Kommen wir nun zu unseren Top 4 Reisezielen, für einen Winterurlaub in Österreich:

Tirol: Ski- oder Snowboard fahren in den Alpen

Tirol – Im Westen Österreichs befindet sich das Bundesland Tirol. Dieses liegt in den Alpen und ist besonders bekannt für die vielen mächtigen Skigebiete. Daher ist ein Urlaub hier im Winter ein absolutes Muss. Du kannst hier optimal Ski- oder Snowboard fahren, aber auch Spaziergänge und Erkundungstouren entlang der Berge bieten sich super an. Gemeinsam mit kleineren Kindern kannst du auch optimal Schlittenfahren oder Rodeln im Schnee.

Für die abendliche Entspannung und Erholung nach einem erlebnisreichen Tag, sorgt ein Besuch in der Sauna. Viele der Saunen bieten direkten Blick auf die malerischen Landschaften rundherum und sind damit ein echtes Highlight in deinem Winterurlaub in Österreich.

Unser Wintertipp in Tirol:

  • Ski- oder Snowboard fahren in den Alpen und anschließender Saunabesuch

Ischgl: Besuche eines der Top of the Mountain-Konzerte

Ischgl – Auch Ischgl ist ist ein bekannter Skiort im Westen Österreichs. Dank zahlreicher Lifte und Seilbahnen hast du direkten Zugang zu den Pisten der großen Silvretta Arena. Hier kannst du sowohl Skifahren als auch das erstaunliche Panorama mit Blick über das gesamte Tal zu Fuß genießen. Außerdem ist Ischgl besonders bekannt fürs Après-Ski nach einem langen Tag auf der Piste und auch Top of the Mountain-Konzerte finden regelmäßig oben auf den Gipfeln statt. Wenn das nicht ein ganz besonderes Erlebnis für die ganze Familie ist!

Unser Wintertipp in Ischgl:

  • Besuche eines der Top of the Mountain-Konzerte oben auf dem Berggipfel

Salzburg: Spaziergang durch die Altstadt & Christkindlmarkt

Salzburg – Die österreichische Stadt Salzburg liegt direkt an der Grenze zu Deutschland in den Ostalpen. Die Stadt ist besonders bekannt für ihre spannende Geschichte und historische Sehenswürdigkeiten, wie die Festung Hohensalzburg und die Mozart-Museen. Ein Urlaub hier lohnt sich allerdings nicht nur im Sommer, sonders ist auch im Winter und bei kalten Temperaturen zu empfehlen.

Du kannst hier wunderbar spazieren gehen und das charmante Flair der Altstadt genießen, das besonders mit einer leichten Schneeschicht sehr schön anzusehen ist. Alles ist beleuchtet und vor allem zur Vorweihnachtszeit malerisch geschmückt. Du solltest dir einen Besuch beim Christkindlmarkt definitiv nicht entgehen lassen.

Unser Wintertipp in Salzburg:

  • Spaziergang durch die beleuchtete, charmante Altstadt und Besuch des Christkindlmarkts

Gargellen: Geheimtipp für den Winterurlaub

Gargellen – Das kleine Bergdorf Gargellen ist mit seinen 110 Einwohnern eher unbekannt bei Touristen. Allerdings ist das charmante Dörfchen in Vorarlberg ein absoluter Geheimtipp für den Winterurlaub. Du kannst hier zwar auch Skifahren, allerdings sind besonders ausgiebige Wanderungen auf den naturbelassenen Wanderwegen mit imposanter Bergkulisse das Highlight hier. Hierbei kannst du dem Stress des Alltags entkommen und die entspannte Ruhe in der Natur genießen. Auch einige Bergbahnen führen bis zum Gipfel, sodass du die wunderschöne Aussicht von oben bestaunen kannst.

Unser Wintertipp in Gargellen:

  • Mach eine Wanderung auf den naturbelassenen Wanderwegen mit imposanter Bergkulisse

Egal ob in Tirol, Ischgl, Salzburg oder Gargellen – Was sollte ich beim Wintercampen unbedingt einpacken?

Zubehör: Heizung & wetterfeste Bekleidung nicht vergessen

Zubehör – Damit du deinen Urlaub auch bei kalten Temperaturen, Wind und Regen optimal genießen kannst, solltest du dir vorab einige wintertaugliche Dinge besorgen. Dazu gehören auf jeden Fall geeignete Kleidung, winterfestes Schuhwerk und Heizzubehör für den Campingplatz!

Bekleidung: Wetterfest, wind- und wasserabweisend

Bekleidung – Egal ob Kurztrip oder längerer Urlaub. Das wohl Wichtigste ist die richtige Bekleidung, um für alle Temperaturen und Wetterverhältnisse gewappnet zu sein! Dazu zählt auf jeden Fall festes, wasserabweisendes Schuhwerk, eine Regenjacke sowie eine Outdoorjacke, Pullover und Winterhosen. Aber auch Thermounterwäsche, Handschuhe, Mütze und Schal schadet auf keinen Fall. Dadurch bist du nicht nur für die Nacht, sondern auch optimal für jegliche Art von Ausflügen geschützt.

Diese Bekleidung solltest du im Winter einpacken:

  • Wasserfestes Schuhwerk
  • Winterjacke (Hardshell-Jacke)
  • Regenjacke
  • Winterhose
  • Winterpullover
  • Thermounterwäsche
  • Handschuhe

Heizzubehör: Wärme ohne Strom auf dem Campingplatz

Heizzubehör – Besonders bei längeren Trips ist eine Heizung für den Campingplatz nur zu empfehlen. Diese kannst du beispielsweise in deinem Vorzelt aufstellen, sodass der gesamte Wohnbereich mit einer angenehmen Wärme erfüllt wird. Eine Gasheizung funktioniert ganz ohne Strom und ist die optimale Lösung, um auch im Winter die Vorzüge des Campens in der Natur genießen zu können.

Außerdem vorteilhaft bei kalten Temperaturen ist eine Sitzheizung und eine Heizdecke. Beides kannst du abends zusätzlich zu deinen Campingmöbeln nutzen und dich bei angenehmer, wohliger Wärme einkuscheln, beziehungsweise drauf setzen. Das Heizzubehör ist leicht zu bedienen, verfügt über verschiedene Heizelemente und ist wasserabweisen sowie waschbar. Eine Sitzheizung und eine Heizdecke sollten also im besten Fall bei jedem Campingurlaub im Winter dabei sein!

Lies hier noch mehr über folgendes Heizzubehör, das du im Winter unbedingt mitnehmen solltest:

Die höchsten Berge in Österreich: Großvenediger bis Großglockner

Österreich hat einige imposante Berge zu bieten, die nicht nur für erfahrene Bergsteiger geeignet sind, sondern sich aufgrund der zahlreichen verschiedenen Wanderrouten auch für den Familienurlaub absolut anbieten. Erstmal oben angekommen erwartet dich ein malerisches Naturpanorama über die gesamte Gegend. Aber auch von unten sind alle Berge komplett beeindruckend anzuschauen. Lies hier mehr über die Top 5 der höchsten Berge in Österreich – Vom Großvenediger mit einer Höhe von 3.657 m über die Weißkugel mit 3.738 m bis zum bekannten Großglockner mit einer Höhe von 3.798 m:

Wintercamping in Deutschland, der Schweiz und Holland

Nicht nur Österreich hat wunderschöne Regionen, die sich für den Winterurlaub anbieten, sondern auch Deutschland, die Schweiz und Holland sind bei kalten Temperaturen zu empfehlen. Hier kannst du noch mehr über die jeweiligen Top Regionen erfahren sowie weitere Tipps fürs Campen im Winter bekommen.

Deutschland erleben: Camping zuhause

Deutschland – Natürlich muss es für einen Urlaub im Winter nicht unbedingt allzu weit weg gehen. Auch in Deutschland gibt es einige schöne Regionen, die sich fürs Wintercampen anbieten. Egal ob in NRW, im Allgäu, Bayern, der Nordsee oder Ostsee – Tagsüber kannst du die märchenhaften Gegenden erkunden, die höchsten Berge in Deutschland entdecken und den winterlichen Charme genießen und es dir dann abends mit deinem Liebsten auf dem nächstgelegenen Campingplatz gemütlich machen. Besonders die Vorweihnachtszeit ist nur zu empfehlen, da das winterliche Gefühl zu dieser Zeit am schönsten ist. Lies hier noch mehr über einen Winterurlaub in Deutschland:

Schweizer Berge im Winter & Urlaub im Schnee

Schweiz – Die Schweiz ist ein Paradies für viele Touristen aus aller Welt. Dabei ist das beliebte Reiseziel nicht nur im Sommer, sondern besonders auch im Winter zu empfehlen. Am besten reist du einem Dachzelt oder Zeltanhänger an und kannst so ganz flexibel die verschiedensten Regionen, rund um Grindelwald, Tessin, Davos und Wallis erkunden. In Wallis sind die höchsten Berge der Schweiz zu finden, die sich sowohl für Wintersport als auch Erkundungstouren anbieten und gleichzeitig ein malerisches Panorama garantieren. Lies hier mehr zum Wintercampen, empfehlenswerten Regionen in der Schweiz und essenziellem Zubehör:

Mit der Familie in Holland: Winter am Meer

Holland – Ein Urlaub im Winter ist besonders auch in Holland zu empfehlen. Auch wenn die meisten Menschen eine Urlaub am Meer eher im Sommer bevorzugen, lohnt es sich auch bei kalten Temperaturen. Die wunderschönen, langen Sandstrände sind komplett leer, sodass du die Zeit hier optimal auskosten und in Ruhe genießen kannst. Außerdem strahlen die Regionen nur so im winterlichen Charme und bieten sich für eine Radtour oder einen ausgiebigen Spaziergang an. Anschließend kannst du dich in einem der netten Cafés aufwärmen. Egal ob Zeeland, Renesse, Noord oder Amsterdam – während du tagsüber die märchenhaften Gegenden erkunden kannst, wartet am Abend ein gemütlicher Schlafplatz auf dem nächstgelegenen Campingplatz auf dich. Lies hier noch mehr über Top Regionen im Winter:

Du warst bis jetzt nur im Sommer oder in sehr warmen Regionen Campen? Dann sind hier unsere Anfängertipps fürs Wintercamping:

Wintercamping: 12 Tipps für Einsteiger

Wintercamping Tipps – Zwar wird Wintercampen immer beliebter bei Jung und Alt und überzeugt definitiv mit malerischen Landschaften, allerdings kann es dabei selbst im Dachzelt oder Zeltanhänger ganz schön kalt werden. Damit dir diese Kälte nicht die Zeit in der Natur versaut und du deinen Urlaub bestmöglich genießen und auskosten kannst, solltest du dich im Vorfeld optimal vorbereiten. Hier sind unseren 12 Tipps für Wintercamping Anfänger, damit dir dies auch ohne Probleme gelingt:

Häufig danach gelesen: