Camping Lüneburger Heide: Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele & Wandern – Urlaub mit Hund und Kindern

Camping Lüneburger Heide – Ein Urlaub in der Lüneburger Heide ist gekennzeichnet durch farbenfrohe Landschaften wohin das Auge reicht, kilometerlange naturbelassene Wanderwege und gleichzeitig einige spannende Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten. Das Beste holst du aus deiner Zeit hier heraus, wenn du in einem Dachzelt oder Zeltanhänger Campen gehst. Dabei kannst du ganz flexibel und spontan entscheiden, wo es als nächstes hin geht und welche der wunderschönen Ecken du gerne sehen möchtest. Hier erfährst du nun alles über beliebte Unternehmungen sowie weitere Tipps für einen Campingurlaub – auch mit Hund und Kind!

Urlaub zur Blütenzeit: Wanderwege & farbenfrohe Natur

Das Landschaftsschutzgebiet in Niedersachsen hat eine erstaunliche Artenvielfalt zu bieten, weshalb jedes Jahr zahlreiche Touristen hier anreisen. Vor allem wegen der vielen Wanderwege, die ein erstaunliches Panorama bieten, wird die Lüneburger Heide gerne besucht. Bei einem Urlaub mit dem Dachzelt kannst du dieses Naturflair bis in die Abendstunden auskosten, bist super flexibel wo du deine Nacht verbringst und hast deinen Schlafplatz immer parat. Lies hier direkt mehr über die Vorteile eines Dachzelts, verschiedene Modelle und Kosten: Dachzelt fürs Auto!

Ansonsten folgen nun generelle Informationen und alles Wissenswerte über einen Campingurlaub in der Lüneburger Heide:

Video: Kurzurlaub in der Lüneburger Heide

In folgendem Video bekommst du einen spannenden Einblick darüber, was dich in einem Urlaub in der Lüneburger Heide erwarten wird. Mach dir schonmal einen Überblick über die malerische Natur zur Blütenzeit, eine Vielfalt an Tieren, landschaftliche Highlights und die charmante Urlaubsregion im Allgemeinen.

Lüneburger Heide Karte

Die Lüneburger Heide ist eine große Heide-, Geest- und Waldlandschaft im Nordosten Niedersachsens und gilt als Landschaftsschutzgebiet. Erreicht werden kann die beliebte Urlaubregion, die zum Wandern, Spazieren gehen, zu Besichtigungen und zum Sightseeing einlädt, sowohl mit dem Auto als auch dem Zug oder Bus.

Lüneburger Heide Bucket List + Geheimtipp

  • Totengrund
  • Lüneburg
  • Pietzmoor
  • Wilseder Berg

To-Do Geheimtipp

Plane deinen Urlaub zur Blütenzeit Ende August oder Anfang September! Dabei kannst du malerische Landschaften in den buntesten Farben erwarten, was deinen Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lässt.

Unterkunft: Naturcamping statt Hotel oder Ferienwohnung

Im besten Fall solltest du dir deine Liebsten und ein Dachzelt schnappen und an der Lüneburger Heide Campen gehen. Dadurch seid ihr nicht nur an einen Platz gebunden, sondern könnt euch mehrere Ecken der Region anschauen und dementsprechend auch unterschiedliche Campingplätze anfahren. Der Tag kann dann zum Sightseeing und Erkunden der malerischen Gegend genutzt werden, während der Abend ganz entspannt das gemeinsame Beisammensitzen auf dem Campingplatz bereit hält. Mit Campingmöbeln im Vorzelt oder einfach unter freiem Himmel könnt ihr euren erlebnisreichen Tag optimal ausklingen lassen.

Vorteile vom Campen mit Dachzelt

Das Dachzelt befindet sich während der Fahrt fast unbemerkt auf dem Dach deines Autos. Dabei kann ein Dachzelt auf so gut wie jeden Wagen montiert werden, vorausgesetzt dieses verfügt über Dachträger. Bei Bedarf kann es dann ganz einfach und unkompliziert aufgeklappt werden und bietet dir daraufhin schon einen enorm großen und vor allem komfortablen Wohnraum zum Schlafen und für weiterer Nutzungsmöglichkeiten. Dabei gibt es verschiedene Modelle, die sich zum Beispiel in Größe und Ausstattung unterscheiden. Je nach Personenanzahl kannst du dir also ein Dachzelt für 2 Personen oder auch ein Dachzelt für 4-5 Personen heraussuchen und das gewünschte Modell dann noch ganz nach deinen Vorstellungen selbst konfigurieren!

Hier gelangst du direkt zum Shop und kannst dir dein eigenes Dachzelt kaufen!

Die Vorteile vom Dachzelt Camping:

  • Flexiblere Reise als im Hotel oder Ferienwohnung
  • Nicht nur an einen Ort gebunden
  • Schlaf- und Wohnbereich immer parat
  • Unkomplizierter Aufbau in wenigen Minuten
  • Verschiedene Modelle mit Platz für bis zu 5 Personen
  • Naturverbundenheit und Freiheitsgefühl
  • Kostengünstige Urlaubsvariante

Du bist Camping Einsteiger? Lies hier alles über die Basics rund um Packliste, Route, Kosten, Tipps & Co.: Camping Anfänger!

Campingplatz Naturcamping: Mit Pool, mit Schwimmbad & am See

In der Region rund um die Lüneburger Heide gibt es zahlreiche Campingplätze, die alle sehr naturnah sind und dir daher dein gewissen Maß an Privatsphäre garantieren. Gleichzeitig sind sie super zentral gelegen, sodass du trotzdem direkt nach dem Frühstück mit deiner Tagesplanung starten kannst. Ausgestattet sind sie mit sauberen Sanitäranlagen, Freizeitaktivitäten sowie Unterhaltung für Kinder und die meisten erlauben auch einen Urlaub mit Hund. Viele sind außerdem sogar mit Pool oder mit Schwimmbad eingerichtet oder befinden sich direkt am See.

Hier habe ich einige beliebte, zentrale und kostengünstige Campingplätze zusammengefasst:

Südsee-Camp

4,5 Sterne / 4.574 Google-Rezensionen

  • Adresse: Südsee Camp 1, 29649 Wietzendorf
  • Öffnungszeiten: 08.00 bis 21.00 Uhr
  • Telefon: 05196 980116

Campingplatz “Auf dem Simpel”

4,6 Sterne / 1.125 Google-Rezensionen

  • Adresse: Auf dem Simpel, 29614 Soltau
  • Öffnungszeiten: 08:00 bis 22:00 Uhr
  • Telefon: 05191 3651

Campingpark Südheide – Winsen (Aller)

4,7 Sterne / 778 Google-Rezensionen

  • Adresse: Im Stillen Winkel 20, 29308 Winsen (Aller)
  • Öffnungszeiten: 8:00 bis 18:00 Uhr
  • Telefon: 05143 6661803

Röders’ Park – Premium Camping Lüneburger Heide

4,8 Sterne / 521 Google-Rezensionen

  • Adresse: Ebsmoor 8, 29614 Soltau
  • Öffnungszeiten: 8:00 bis 22.00 Uhr
  • Telefon: 05191 2141

Camping-Park Lüneburger Heide

4,5 Sterne / 1.044 Google-Rezensionen

  • Adresse: Badeweg 3, 29640 Schneverdingen
  • Öffnungszeiten: 09:00 bis 22:00 Uhr
  • Telefon: 05199 275

Video Campingpark Lüneburger Heide:

Bewertung: Erfahrung – Was ist wichtig?

Beim Camping solltest du bei der Auswahl deines Campingplatzes auf jeden Fall auf ein paar wichtige Kriterien achten, um deine Zeit hier bestmöglich genießen zu können. Beispielsweise sind eine zentrale Lage mit genug Privatsphäre sowie eine gewisse Sauberkeit des Platzes und der Sanitäranlagen wichtige Ausschlusskriterien, die du bei deiner Wahl bedenken solltet, damit du dich auch in deinem Urlaub trotzdem noch wohl und heimisch fühlst.

Hier habe ich einige Faktoren für dich aufgelistet, die du bei der Recherche nach dem richtigen Platz im Auge behalten solltest:

  1. Ruhe
  2. Verpflegung
  3. Freundlichkeit
  4. Preis-Leistungs-Verhältnis
  5. Sauberkeit allgemein
  6. Sanitäranlagen
  7. Sauberkeit Sanitär
  8. Zustand der Mietunterkünfte / Parzellen
  9. Infrastruktur
  10. Freizeit
  11. Lage

Aktivitäten: Wandern, Radfahren & Co.

Im Campingurlaub bist du immer in der Natur gelegen und hast meist direkten Zugang zu den beliebten Freizeitaktivitäten und Attraktionen. Die Region rund um die Lüneburger Heide ist sehr naturbelassen, punktet aber auch durch einige charmanter Sehenswürdigkeiten und Ausflugziele. Gleichzeitig erwarten dich aber auch Spiel und Spaß sowie spannende Aktivitäten für die ganze Familie.

Hier habe ich einige interessante Unternehmungen herausgesucht, die bei einem Urlaub in der Lüneburger Heide auf dich warten und für Abenteuer, Spaß und Spannung sorgen:

  • Wandern oder spazieren gehen
  • Fahrrad fahren
  • Reiten
  • Sightseeing der Naturhighlights
  • Baden im See (z. B. Nonnenmattweiher)
  • Wellnessangebote
  • Shopping

Sehenswürdigkeiten: Ausflugsziele & Unternehmungen

Die Lünebuger Heide überzeugt vor allem durch farbenfrohe Blütenprachten, naturbelassene, kilometerlange Wanderwege und weitere landschaftliche Highlights. Aber auch außer schöner Natur hat das beliebte Urlaubsziel weitaus mehr zu bieten. Für abenteuerlustige Camper ist beispielswiese der Heide Park in Soltau nur zu empfehlen, während der Wilseder Berg sowie der Totengrund außerdem mit spannender Geschichte verbunden sind. Auch der Brunsberg bietet bei guter Sicht ein erstaunliches Panorama und das Piezmoor ist definitiv einen Besuch wert. Für Kulturinteressierte und Fans von Städtetrips darf zudem ein Ausflug nach Lüneburg nicht fehlen.

Beliebte Sehenswürdigkeiten in der Region der Lüneburger Heide:

  • Totengrund
  • Wilseder Berg und Wilsede
  • Heide Park Resort Soltau
  • Brunsberg
  • Piezmoor
  • Lüneburg

Meine Top 4 Tipps:

Totengrund und Wilseder Berg

Ein erstes beliebtes Ausflugsziel ist der Totengrund. Dieser gilt als das schönste Heidetal der Lüneburger Heide und ist besonders zur Blütenzeit ein absoluter Hingucker. Wenn möglich solltest du hier also zur Blütenzeit hinkommen und die leuchtenden Farben beim Sonnenaufgang oder -untergang bestaunen. Der Talkessel ist ungefähr 30 ha groß und befindet sich am Rande des Wilseder Bergs nahe Wilsede. Auch dieses Dorf sowie das Naturschutzgebiet sind sehr zu empfehlen, weshalb du deinen Besuch beim Totengrund im besten Fall mit einer Besichtigung des Wilseder Bergs und Wilsede verbinden solltest.

Infos über den Totengrund:

  • Schönstes Heidetal der Lüneburger Heide
  • Besonders attraktiv zur Blütenzeit
  • Ungefähr 30 ha groß
  • Befindet sich am Rande des Wilseder Bergs nahe Wilsede

Pietzmoor: Wanderwege & Quellgebiet

Ein weiteres Highlight in deinem Urlaub hier ist das Pietzmoor. Dieses ist eine 8.000 Jahre alte Moorlandschaft, die bei einem Spaziergang über die vorhandenen, recht naturbelassenen Wege und Brücken erkundet werden kann. Ein Rundweg von etwa 5 Kilometern ist möglich. Es ist das größte zusammenhängende Moor in der Lüneburger Heide und hat eine durchschnittliche Tiefe von 4 Metern, wobei die tiefste Stelle um die 7,5 Meter tief ist. Innerhalb des Moors ist das Quellgebiet der Böhme und der Veerse zu finden. Da das Moor häufig von Neben umhüllt ist, ist ein Besuch hier oft mit einer geheimnisvollen, ruhigen Stimmung verbunden. Gerade für Kinder ist dies aber ein echtes Highlight.

Infos über das Pietzmoor:

  • 8.000 Jahre alte Moorlandschaft
  • Ausgebaute Wege, Brücken und Stege
  • Rundweg von etwa 5 Kilometern
  • Durchschnittliche Tiefe von 4 Meter
  • Tiefste Stelle ist um die 7,5 Meter
  • Quellgebiet der Böhme und der Veerse befinden sich im Moor

Heide Park Resort Soltau: Action für die ganze Familie

Besonders für abenteuerliche Familien mit Kindern sowie actionbegeisterte Urlauber ist ein Besuch im Heide Park definitiv zu empfehlen. Der Freizeitpark überzeugt mit einer Vielzahl an spannenden Fahrgeschäften für Groß und Klein. Mit einer Gesamtfläche von 850.000 m² gilt er als zweitgrößter deutscher Freizeit- und Themenpark. Der Eintritt kostet zwischen 36,- und 52,- Euro für Erwachsene und zwischen 36,- und 41,- Euro für Kinder und Jugendliche. Wem ein Tag hier nicht reicht, der kann auch eine zusätzliche Übernachtung einplanen. Euch erwartetet auf jeden Fall ein unvergesslicher Tag voller Action und  Spannung zwischen gewaltigen Achterbahnen und ruhigeren Attraktionen für die kleinen Besucher.

Wenn ihr also einige Tage länger in eurem Urlaub in der Lüneburger Heide eingeplant habt, solltet ihr euch einen erlebnisreichen Tagesausflug in den Heide Park nicht entgehen lassen.

Informationen über den Heide Park:

  • Gesamtfläche von 850.000 m²
  • Zweitgrößter deutscher Freizeit- und Themenpark
  • Zahlreiche Achterbahnen und Fahrgeschäfte
  • Themenwelt für die kleinsten Besucher
  • Eintrittspreis zwischen 36,- und 52,- Euro

Lüneburg: Altstadt, Restaurants & Shopping

Außerdem empfehlenswert ist ein Besuch in der Stadt Lüneburg. Hier erlebst du mal keine Natur und Landschaften, sondern kannst durch die Straßen schlendern, in einem der Restaurants etwas nettes essen und die urige Altstadt mitsamt der charmanten Gassen erkunden. An jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken –  zum Beispiel eines der kleinen Lädchen. Du kannst entweder einen Tagesausflug nach Lüneburg einplanen oder hier einen Tag ganz gemütlich ausklingen lassen und die Abendplanung hier gestalten.

Wetter: Temperaturen und Trend

In der Lüneburger Heide erwartet dich das ganze Jahr über ein mildes, gemäßigtes Klima. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 9,9 Grad. Der Juli ist mit durchschnittlich 18,7 Grad der wärmste Monat, während der Januar mit durchschnittlich 1,5 Grad der kälteste Monat des Jahres ist. Ein Urlaub ist also besonders in den Sommermonaten zwischen Juni und August zu empfehlen, da du so das beste aus deiner Zeit in der Natur herausholen kannst. Vor allem in den letzten Wochen im August zur Blütezeit wird ein Urlaub hier zu einem ganz besonderem Erlebnis.

Wetter heute / in drei Tagen

FAQ: Alles rund um die Lüneburger Heide

Wann ist die beste Zeit für die Lüneburger Heide? Welche Städte liegen in der Lüneburger Heide und in welchem Bundesland ist die Lüneburger Heide eigentlich? Hier findest du nun einige Fragen und Antworten, die häufig im Zusammenhang mit der Lüneburger Heide gestellt werden.

Wann ist die beste Zeit für die Lüneburger Heide?

Die wohl schönste Zeit für einen Urlaub in die Lüneburger Heide ist zur Blütenzeit. Diese ist meist Ende August oder Anfang September. Voraussetzung davor ist ein ausgewogenes und mildes Klima.

Wo macht man Urlaub in der Lüneburger Heide?

Als einer der beliebtesten Urlaubsort gilt Bispingen aufgrund der empfehlenswerten Center Parcs. Aber auch der Kurort Bad Bevensen sowie Wilsede wird gerne besucht. Generell gilt die gesamte Region rund um den Naturpark Lüneburger Heide als lohnenswert für einen Urlaub.

Welche Städte liegen in der Lüneburger Heide?

  • Bispingen
  • Hanstedt
  • Boitze
  • Wilsede
  • Niederhaverbeck
  • Döhle
  • Undeloh
  • Hermannsburg
  • Unterlüß Müden

Wo ist die Lüneburgerheide am schönsten?

Der Totengrund gilt als das schönste Heidetal der Lüneburger Heide. Besonders zur Blütenzeit ist ein Besuch hier, zum Beispiel bei Sonnenuntergang oder -aufgang nur zu empfehlen.

In welchem Bundesland ist die Lüneburger Heide?

Die Lüneburger Heide befindet sich im Bundesland Niedersachsen in Deutschland.

Wie weit ist es von Lüneburg in die Heide?

Die schnellste Route von Lüneburg bis zur Lüneburger Heide führt über die K5 und beträgt 33,2 Kilometer. Mit dem Auto brauchst du für diesen Weg rund 38 Minuten.

Häufig danach gelesen: