Greetsiel: Erkundung des Hafens, Radfahren & Baden – Campingurlaub im Ostfriesland

Greetsiel – Du strebst einen entspannten Campingurlaub am Meer an? Dann ist Greetsiel auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Greetsiel gilt für zahlreiche Touristen als schönster Sielort der Nordsee. Neben Neuharlingersiel, Bensersiel und Harlesiel gehört Greetsiel zu einem der Orte, in denen Siele bestehen. Hier erwarten dich wunderschöne Landschaften und spannende Unternehmungen. Ob Wattwanderungen im Wattenmeer, Radfahren entlang idyllischer Natur oder Baden im See – hier gibt es für Familien, Paare und Singles einiges zu erleben. Schnapp dir deine Liebsten und dein Dachzelt und starte deinen Campingurlaub in Greetsiel.

Sorglos zwischen urigen Gassen & malerischer Natur

In Greetsiel erwarten dich nicht nur schöne Landschaften, sondern vor allem auch charmante Gassen in der Innenstadt, historische Gebäude und spannende Sehenswürdigkeiten. Im kleinen Fischerdörfchen gibt es auf jeden Fall für jeden etwas zu unternehmen und zu sehen. Ein paar erlebnisreiche Tage mit der ganzen Familie stehen dir bevor, aber natürlich kommt Entspannung und Erholung nicht zu kurz!

Die Highlights von Greetsiel:

  • Wunderschöne, idyllische Landschaften
  • Charmantes Fischerdorf
  • Urige, verträumte Gassen
  • Historische Gebäude
  • Spannende Sehenswürdigkeiten
  • Familienfreundliche Aktivitäten

Bevor wir genauer auf unsere Urlaubstipps eingehen, folgen hier vorab einige allgemeine Informationen über Greetsiel:

Karte: Greetsiel an der Nordseeküste

Greetsiel ist ein beliebter Urlaubsort an der ostfriesischen Nordseeküste. Zahlreiche deutsche Touristen reisen hier jedes Jahr an, um das Fischerdörfchen mitsamt der einzigartigen urigen Atmosphäre zu besuchen. Greetsiel ist ein Ortsteil der Gemeinde Krummhörn im Landkreis Aurich in Niedersachsen. Erreichen kannst du den Urlaubsort ganz bequem mit dem eigenen Auto.

Urlaub im alten Fischerdorf: Erste Eindrücke

Schau dir das folgende Video für erste spannende Eindrücke vom Fischerdorf Greetsiel an:

Kommen wir nun zu unseren konkreten Urlaubstipps:

To do Liste in Greetsiel: Unternehmungen & Aktivitäten

Der Küstenort Greetsiel ist bekannt für seinen Hafen mit Fischrestaurants und traditionellen Fischerbooten. Da Ganze wird umrundet von Backsteinhäusern und Gassen im historischen, urigen Stil. In der Fußgängerzone kannst du also ganz gemütlich entlangschlendern und den Charme des Fischerörtchens mit deinen Liebsten genießen. Außerdem gibt es aber auch an jeder Ecke etwas zu sehen und zu tun.

Die top Unternehmungen in Greetsiel:

  • Greetsieler Hafen
  • Vogelbeobachtung
  • Fahrrad fahren
  • Schwimmen im Badesee

Mach einen Spaziergang zum Greetsieler Hafen

Greetsieler Hafen – Der Greetsieler Hafen gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Fischerortes. Erkunde den Hafen mitsamt der vielen Fisch- und Krabbenkutter, Muschelfänger, Ausflugsdampfer und holländischen Tjalken. Hier ist die größte Kutterflotte Ostfrieslands beheimatet! Außerdem beeindruckend sind die vielen Kanäle, die sich durch den Ort ziehen.

Die Highlights vom Hafen:

  • Größte Kutterflotte Ostfrieslands
  • Fischkutter, Muschelfänger, Ausflugsdampfer, Tjalken
  • Eindrucksvolle Anlegestellen und Kanäle

Der Greetsieler Hafen gehört zu den bekanntesten Bestandteilen des Ortes und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

Vögel beobachten im Naturschutzgebiet Leyhörn

Vogelbeobachtung – Das Naturschutzgebiet Leyhörn ist ein hervorragender Ort um Zugvögel zu beobachten – besonders zur Hauptvogelzugzeit! In zwei Schutzhütten in der Leybucht können Besucher eine Vielzahl an verschiedenen Vögeln in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten, ohne die Tiere zu stören. Hier sind vor allem Nonnen- und Ringelgänse zu beobachten, aber auch Löffler und Austernfischer können entdeckt werden.

Das erwartet dich im Naturschutzgebiet Leyhörn:

  • Vogelbeobachtung zur Hauptvogelzugzeit
  • Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum
  • Vor allem Nonnen- und Ringelgänse
  • Teilweise Löffler und Austernfischer

Die Vogelbeobachtung im Naturschutzgebiet ist definitiv ein unvergessliches Erlebnis für Groß und Klein!

Schwimmen und Erholung am Badesee

Badesee – Greetsiel hat zwar keinen direkten Zugang zur Nordsee, dafür aber einen Badesee mit wunderschönem weitläufigem Sandabschnitt. Hier kannst du also optimal einige erholsame Stunden verbringen, dich im Sand sonnen, ein spannendes Buch lesen oder im Wasser baden. Erholung darf im Urlaub auf alle Fälle auch nicht zu kurz kommen!

Der Badesee lädt zu einem entspannten Tag voller Erholung und Spaß am Wasser ein:

Radtour entlang von idyllischen Landschaften

Radtour – Die wunderschönen urigen Landschaften und Straßen in Greetsiel eignen sich hervorragend für eine Fahrradtour. Fahre am Hafen entlang, bestaune die bunten historischen Gebäude und beende deine Radtour zum Beispiel an der Schleuse Leysiel. Vergiss dabei nicht, eine Pause einzulegen und dir ein leckeres, kulinarisches Fischbrötchen zu holen.

Leih dir ein Fahrrad aus und erkunde die malerischen Gegenden des Fischerdorfs!

Drei Kinder fahren über eine Wiese mit dem Fahrrad

Plane eine Wattwanderung und erkunde den Meeresboden

Wattwanderung – Zu den absoluten Highlights an der Nordsee gehört definitiv das Wattenmeer.

Vom Nationalpark-Haus aus kannst du eine geführte Wattwanderung für die ganze Familie an der Nordsee buchen. Das Gebiet zählt als UNESCO Weltkulturerbe und wird als Nationalpark geschützt, weshalb es auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Nirgendwo sonst haben Urlauber in Deutschland die Möglichkeit, über den Meeresboden zu spazieren und eine einzigartige Welt zu entdecken. Von einzigartigen Muscheln bis hin zu bunten Krabben gibt es eine Menge zu entdecken und erforschen. Besonders für kleine Kinder ein unvergessliches Erlebnis!

Die Highlights des Wattenmeers:

  • UNESCO Weltkulturerbe und Nationalpark
  • Erkundung des Meeresbodens
  • Faszinierende Tierwelt und Muscheln
  • Wattwanderungen mit wissenswerten Informationen
  • Unvergessliches Erlebnis besonders für Kinder

Das Wattenmeer – Erkunde den faszinierenden Meeresboden!

Familienfreundliche Highlights in Greetsiel – Urlaubstipps

Natürlich kannst du in Greetsiel auch abgesehen von erlebnisreichen Unternehmungen einige Sehenswürdigkeiten erkunden. Dazu zählen zum Beispiel der bekannte Pilsumer Leuchtturm und das Nationalpark-Haus Greetsiel. Hier findest du alle Highlights zusammengefasst.

Besuche den bekannten Pilsumer Leuchtturm

Pilsumer Leuchtturm – Der Pilsumer Leuchtturm ist eines der bekanntesten Wahrzeichen des Ostfrieslands und befindet sich auf dem Nordseedeich unweit der Gemeinde Pilsum. Ein Besuch hier ist ein absolutes Muss bei deinem Urlaub in Greetsiel.

Rund um den Leuchtturm kannst du dich entspannt ins Gras setzen und die malerische Aussicht genießen!

Attraktion für die ganze Familie: Nationalpark-Haus

Nationalpark-Haus Greetsiel – Auch das Nationalpark-Haus Greetsiel sollte auf deiner To do Liste stehen. Dieses zeigt in einer spannenden Ausstellung die jahreszeitlichen Veränderungen im Wattenmeer. Dabei gibt es viele interaktive Elemente und du kannst einiges über Naturerlebnisse und Ausflugsziele in der Umgebung erfahren sowie das Leben der Menschen an der Küste, inklusive Küstenschutz und Fischerei. Ein top Erlebnis, besonders auch mit Kindern!

Die Highlights des Nationalpark-Haus:

  • Ausstellung mit jahreszeitlichen Veränderungen des Wattenmeers
  • Einige spannende interaktive Elemente
  • Infos über Naturerlebnisse und Ausflugsziele in der Umgebung
  • Eindrücke zum Lebensraum, Küstenschutz und Fischerei

Überblick und Anfahrt:

4,6 Sterne / 370 Google-Rezensionen

  • Adresse: Zur Hauener Hooge 11, 26736 Krummhörn
  • Öffnungszeiten: 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Telefon: 04926 2041

Seehundstation: Rettung & Aufzucht gestrandeter Tiere

Seehundstation – Eine weitere Top Attraktion für Familien ist die Seehundstation Nationalpark-Haus.

Gestrandeten Seehunden wird vorübergehend ein neues zuhause geboten und auch Junge können hier sicher und geborgen zur Welt gebracht werden. Im Nationalpark Haus finden jedes Jahr alleine zwischen 80 und 150 Seehunde ein vorübergehendes Zuhause und werden von den Helfern gepflegt und großgezogen.

Wenn du alles über die außergewöhnlichen Tiere, ihren Lebensraum und die Aufzucht erfahren möchtest, dann solltest du auf jeden Fall einen Ausflug zur Seehund Station einplanen. Auch Fütterungen finden täglich statt und können bei Interesse beobachtet werden.

Infos über die Seehundstation Nationalpark-Haus:

  • Vorübergehendes Zuhause für gestrandete Seehunde
  • Junge können geborgen und geboren werden
  • Zwischen 80 und 150 Seehunde pro Jahr
  • Interessante Informationen über Lebensraum und Aufzucht
  • Tägliche Fütterungen

Die Seehundstation ist nur eine 25-minütige Autofahrt von Greetsiel entfernt:

Was tun bei Regen in Greetsiel?

An der deutschen Nordsee kann das Wetter unberechenbar sein und gerne auch mal Regen und Wind mit sich bringen.

Keine Sorge! Auch für schlechteres Wetter gibt es einige Aktivitäten, die ohne Probleme möglich sind und eine Menge Spaß mit sich bringen. Gönne dir eine warme Tasse Tee im Teemuseum, besuche das Kinderspielhaus Norddeich oder das Erlebnisbad Ocean Wave mit echtem Meerwasser.

Folgende Aktivitäten bieten sich auch bei schlechtem Wetter an:

  • Erlebnisbad Ocean Wave in Norddeich
  • Teemuseum in Norden
  • Kinderspielhaus Norddeich
  • „Klabautermann“ Indoor-Spielpark in Esens
  • Automobil- und Spielzeugmuseum
  • Museumseisenbahn Küstenbahn Ostfriesland
  • Seehundaufzuchtstation

Bei einem Besuch in Greetsiel solltest du auf jeden Fall Campen gehen, da du die Naturhighlights und damit deinen Urlaub so am Besten genießen kannst.

Campingurlaub in Nordseenähe: Natur und Freiheit

Beim Camping erwarten dich eine sorglose Zeit und intensive Gespräche unter freiem Himmel bis in die Abendstunden.

Während ihr tagsüber die Sehenswürdigkeiten erkunden und Aktivitäten genießen könnt, erwartet euch abends auf dem Campingplatz weiterhin Erholung und Natur pur.

Wenn du mit einem Dachzelt anreist, bist du flexibel in deiner Tagesgestaltung und hast jederzeit einen komfortablen Schlafplatz auf dem Dach deines Autos parat. Dieser kann in wenigen Minuten aufgeklappt werden und bietet Platz für bis zu 5 Personen. Lies hier direkt mehr über die Vorteile, verschiedene Modelle, Kosten und den Aufbau: Dachzelt fürs Auto.

Das spricht fürs Campen in Greetsiel

  • Intensive Zeit mit deinen Liebsten auf dem Campingplatz
  • Naturverbundenheit bis in die Abendstunden
  • Freiheitsgefühl und idyllische Ruhe
  • Neue Erfahrungen und Abenteuer
  • Flexible Tagesgestaltung und Reiseplanung
  • Schlafplatz im Dachzelt ist jederzeit parat
  • Kostengünstiger als Ferienwohnung oder Hotel
  • Hunde- und Familienfreundlich

Ob im Sommer oder beim Wintercamping – Das gemütliche Zusammensitzen abends auf dem Campingplatz gehört beim Campen dazu!

Unterkunft: Campingplatz Empfehlungen

Campingplatz Empfehlungen – Da Wildcampen in Deutschland generell verboten ist, solltest du dich für deine Übernachtungen hier für einen Campingplatz oder legalen Stellplatz entscheiden. Hier findest du einige beliebte und zentral gelegene Campingplätze zusammengefasst:

Camping am Deich Nordsee

  • 4,5 Sterne / 1.314 Google-Rezensionen
  • Adresse: Erbsenbindereistraße 3, 26736 Krummhörn
  • Öffnungszeiten: 08:00 bis 18:00 Uhr
  • Telefon: 04923 525

Wohnmobilstellplatz Greetsiel

  • 3,9 Sterne / 758 Google-Rezensionen
  • Adresse: Mühlenstraße, 26736 Krummhörn

Welche Jahreszeit eignet sich am meisten für einen Urlaub in Greetsiel?

Greetsiel: Temperaturen und Trend

Wetter – Die höchste Durchschnittstemperatur in Greetsiel liegt bei 21 Grad im Juli und die niedrigste Temperatur beträgt 4 Grad im Januar. Die durchschnittliche Wassertemperatur liegt zwischen 5 und 20 Grad. Die beste Reisezeit für einen Urlaub hier ist also in den Sommermonaten zwischen Juni und September, da du zu dieser Jahreszeit angenehme, milde Temperatur und wenig Niederschlag erwarten kannst.

  • Höchste Durchschnittstemperatur: 21 Grad im Juli
  • Niedrigste Durchschnittstemperatur: 4 Grad im Januar
  • Durchschnittliche Wassertemperatur: Zwischen 5 und 20 Grad

Wetter heute / in drei Tagen

Hier findest du bereits eine Wetterprognose für heute und die kommenden Tage:

FAQ: Alles rund um Greetsiel

Was gibt es Besonderes in Greetsiel? Hat Greetsiel einen Strand und wie kommt man am besten ans Meer? Hier werden nun abschließend noch einige Fragen geklärt, die häufig im Zusammenhang mit Greetsiel aufkommen.

Was gibt es Besonderes in Greetsiel?

Greetsiel ist besonders bekannt als Fischerdorf, weshalb du hier unbedingt den Hafen und die Fischkutter besuchen solltest. Außerdem gibt es eine erstaunliche Vogelvielfalt, die du im Naturschutzgebiet Leyhörn bestaunen kannst. Auch der Pilsumer Leuchtturm sollte bei deinem Urlaub in Greetsiel auf der To do Liste stehen.

  • Hafen und Fischkutter
  • Vogelvielfalt im Naturschutzgebiet Leyhörn
  • Pilsumer Leuchtturm

Hat Greetsiel einen Strand?

Greetsiel hat zwar keinen Zugang zum Nordsee Strand, stattdessen aber einen Badesee mit weitläufigem Sandabschnitt.

Wie kommt man in Greetsiel ans Meer?

Du kannst Greetsiel zum Beispiel mit den Kanalbooten erkunden. Im Sommer werden außerdem Fahrten vom Hafen zu den Inseln der Nordsee angeboten.

Ist Greetsiel autofrei?

Generell ist der Ortskern von Greetsiel autofrei, sodass Touristen hier ganz entspannt durch die Straßen schlendern und einige der vielen Cafés, Restaurants und Geschäfte besuchen können.

Lesetipps: Urlaub an der Nordsee

Wenn du dich noch nicht festgelegt hast, was dein Reiseziel angeht, gibt es außer Greetsiel noch weitere empfehlenswerte Urlaubsregionen an der Nordsee. Lies hier also noch andere Artikel zur Inspiration:

Camping an der Nordsee

Nordsee – Ob Sonnen am Strand, Spaziergänge in der Natur oder spannende Wattwanderungen – die Nordsee hat abgesehen von Greetsiel weitaus mehr zu bieten und überzeugt mit ihrem vielseitigen Angebot an erstaunlichen Landschaften, Stränden, interessanten Sehenswürdigkeiten und kulturellen Highlights, sodass jeder auf seine Kosten kommt. Hier erfährst du mehr über einen Urlaub an der schönen Nordsee:

Camping in Bensersiel

Bensersiel – In Bensersiel, nur unweit von Greetsiel entfernt, wird dir definitiv eine unbeschwerte und zugleich abenteuerliche Zeit garantiert. Welche Sehenswürdigkeiten dich im Nordseeheilbad erwarten, warum Camping als Unterkunft auch hier die optimale Variante ist und wissenswerte Infos rund um Preise, Öffnungszeiten und Infos zum beliebten Campingplatz erfährst du hier:

Camping in Neuharlingersiel

Neuharlingersiel – Auch Neuharlingersiel gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen der Nordseeküste. Hier erwarten dich abgesehen vom Meer und weitläufigem Sandstrand auch noch spannende Highlights in der Natur, Wassersportangebote und Aktivitäten abseits vom Wasser. Hier erfährst du mehr:

Häufig danach gelesen: