Heckzelt: Aufbau, Vorteile & Tipps: Praktisches Zelt für wenig Geld

Heckzelt – Du bist bereit für deinen nächsten Campingurlaub aber weißt noch nicht für welches Zelt du dich entscheiden sollst? Für alle, die gerne spontan sind, viel Platz beim Campen brauchen und nicht viel Zeit und Arbeit in den Aufbau stecken wollen, ist ein Heckzelt genau das richtige! Campen wird heutzutage immer beliebter bei Jung und Alt und bedarf dementsprechend auch an perfekter Ausstattung. Heutzutage will man nicht mehr nur ein kleines Zelt mit der nötigsten Ausrüstung haben. Stattdessen darf es zuzästzlich gerne ein bequemer, großer Schlafbereich mit Campingküche und umfangreichem Outdoor Equipment sein. Damit man dafür nicht direkt Unmengen von Geld aufgeben muss, ist ein Heckzelt die perfekte Alternative zum Wohnmobil oder Camper.

Heckzelt: Viel Platz bei kleinem Budget!

Das Heckzelt gibt es in verschiedenen Ausführungen und Varianten. So oder so nimmt das Zelt nur wenig Stellfläche in Anspruch und ist daher besonders auf sehr engen Plätzen von Vorteil. Dennoch ermöglicht das Zelt genug Stauraum, für die komplette Campingausrüstung, das nötige Outdoor Equipment, Fahrräder und Co. und auch bei schlechtem Wetter dient es als optimaler Platz zum Unterstellen. Das Heckzelt ist also in allerlei Hinsichten ein praktischer Reisebegleiter und die perfekte Lösung, um mehr Platz als in einem herkömmlichen Zelt zu haben, jedoch nicht unbedingt viel mehr dafür zahlen zu müssen.

Vorteile eines Heckzelts

  • Einfacher und schneller Aufbau ohne weiteres Werkzeug
  • Nimmt nur wenig Stellfläche in Anspruch
  • Genug Stauraum für Outdoor Equipment, Ausrüstung und Co.
  • Günstig in der Anschaffung
  • Vorhandenes Moskitonetz

Aufbau, Modell & Vorzüge: Der perfekte Reisebegleiter

Das Heckzelt ist schnell und einfach aufgebaut und überzeugt daher auch bei unerfahrenden Campern. Das Zelt wird einfach über die Heckklappe des Autos gespannt und kann sofort bewohnt werden! In wenigen Sekunden steht ein Zelt parat, das euch den nötigen Platz liefert, den man bei einem Campingtrip braucht. Es sind keine weiteren Stangen oder Ähnliches erforderlich. Ein Moskitonetz ist meistens direkt vorhanden, sodass zwar kein Ungeziefer rein kommt, der Bereich allerdings dennoch gut durchlüftet ist. Dadurch wird der Urlaub in der Natur zu einem entspannten und erholsamen Erlebnis.

Du bist Camping Anfänger? Lies hier alles über die Basics rund um Packliste, Route, Kosten, Tipps & Co.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.