Camping am Forggensee: Baden, Wandern & Entspannen in der Natur

Der Forggensee ist der fünftgrößte See Bayerns. Er bezaubert mit seiner unglaublichen türkisen Natur jährlich Millionen von Touristen. Nicht nur die Natur ist ein Grund, um den Ort zu besuchen, auch die umliegenden Attraktionen und Orte lassen dich unvergessliche Momente haben. Ob eine schöne Bootsfahrt und Sonnenbaden mit den Liebsten oder der Besuch einer der bedeutsamsten Schlösser Europas. Hier kannst du dich für einen Tag wie ein König*in fühlen und einen Ausblick über ganz Schwangau haben. Lerne den wahren Kern der allgäuischen Liebe kennen.

Urlaub am Forggensee

Deutschland hat so viele schöne Örtchen, doch suchen die meisten nach diesen in der Ferne. Ob nun der Sommerurlaub, ein entspanntes verlängertes Wochenende oder ein Tagesausflug, der Forggensee erfreut jeden. Auf 15 Kilometern Fläche gibt es genug Platz für alle, die sich erholen wollen. Du willst dich sportlich betätigen? Wie wäre es mit einer Fahrradtour rund um den See? Die Aussicht, die dich die ganze Zeit begleitet, ist nicht vergleichbar mit einer einfachen City-Bike-Tour. Also schnapp dir dein Rad, packe dein Picknickkorb voll und schaffe den perfekten Tag. Eine Mischung aus Sport und Entspannung. Eignet sich vor allem sehr gut, um den Partner mit einem vollem Programm zu überraschen, denn abschließend kann man gemeinsame den Sonnenuntergang betrachten.

Karte

Der Forggensee liegt in Bayern, im Landkreis Ostallgäu. Der Stausee wird von einem der letzten Wildflüsse, dem Lech durchflossen. Nächstgrößere Städte sind Fussen, Schwangau und Rieden am Forggensee. Am Fuße der Bergen erkennt man das Schloss Neuschwanstein, welches eine echte Attraktion für Groß und Klein ist.

Anfahrt & Lage

Der schnellste Weg von München nach Rieden am Forggensee ist über die A95.  Nach 121 Kilometern innerhalb von weniger als 2 Stunden kann man diesen wunderschönen Ort besichtigen. Bereits auf dem Weg dorthin hat man wunderschöne Aussichten. Man fährt nämlich am Staffel- und Starnbergersee vorbei. Das erweckt die Vorfreude auf den türkisen Wundersee.

Sehenswürdigkeit: Zwischen Wandern & Entspannung

Wer denkt, dass man in der Natur nur Wandern und die frische Luft genießen kann, der hat sich gewaltig geirrt. Rieden am Forggensee und Umgebung bieten viel Spaß und Entspannung zugleich. Entdecke atemberaubende Natur an der Panoramaaussicht, beim Wasserfall oder am Blick ins Tal. Du willst Entspannung pur, dann probiere dich im Königliche Kristall-Therme am Kurpark Schwangau aus oder entdecke das schönste Märchenschloss Deutschland. Es gibt eine Menge zu unternehmen, also plane dir ein wenig mehr Zeit ein.

Das sollest du bei einem Besuch hier unternehmen und dir anschauen:

  1. Schloss Neuschwanstein
  2. Wasserfall in der Pöllatschlucht
  3. Blick ins Tal
  4. Panorama Forggensee
  5. Rohrkopfhütte
  6. Lechfall
  7. Buchenbergalm
  8. Marienbrücke
  9. Königliche Kristall-Therme am Kurpark Schwangau
  10. Museum der Stadt Füssen

Meine Top 3 Hits:

Schloss Neuschwanstein

Ist das ein Traum, eine Szene aus einem Disney Prinzessinnen Film? Manch einer fragt sich das nach diesen Bildern. Nein, dieses imposante Schloss gibt es wirklich und glücklicherweise steht das mitten in Deutschland. Das Schloss Neuschwanstein wurde 1886 nur sieben Wochen nach dem Tod des Königs Ludwigs II. komplett fertig gestellt. Sein Wunsch war es ein Rückziehort aus den alten Burgruinen Vorder- und Hinterhohenschwangau zu erschaffen.

Seit dem Tode Ludwigs II. wurde das Schloss von mehr als 130 Millionen Menschen besucht. Mit jährlich 1,4 Millionen Besuchern gehört Schloss Neuschwanstein zu den beliebtesten Schlössern Europas.

Du willst mehr zur Entstehungsgeschichte und Regeln erfahren, dann lies hier alles rund um das Schloss Neuschwanstein.

Adresse und Anfahrt

  • Adresse: Neuschwansteinstraße 20, 87645 Schwangau
  • Telefon: 08362 930830

Eintrittspreise

  • Preis: 13 Euro für Erwachsene
  • Preis in Kombination mit Schloss Hohenschwangau: 25 Euro

Königliche Kristall-Therme am Kurpark Schwangau

Nirgendswo kannst du so gut entspannen wie in der königlichen Kristall-Therme am Kurpark Schwangau. Nicht umsonst trägt diese ihren majestätischen Namen. Hier kannst du in den einzelnen Becken entspannen bei einer Mindesttemperatur von 32 Grad Celsius.  Jede Frostbeule wird sich über die Angebote freuen. Selbstverständlichen gibt es hier neben Whirlpools und Massagedrüsen auch eine Poolbar und verschiedene heilende Thermen. Sowohl das sanfte Sole- als auch das Natronbecken bieten dir Entspannung und Gesundheit. Darauf erstmal mit einem leckeren Cocktail an der Poolbar anstoßen und den unglaublichen Panoramablick genießen.

Adresse und Anfahrt

  • Adresse: Am Ehberg 16, 87645 Schwangau
  • Telefon: 08362 926940

Eintrittspreise

Erwachsene:

  • 14,00 € für 2 Stunden
  • 21,00 € für 4 Stunden
  • 27,00 € für eine Tageskarte

Jugendliche (6-15 Jahre):

  • 7,50 € für 2 Stunden
  • 11,50 € für 4 Stunden
  • 13,50 € für eine Tageskarte

Kinder (unter 6 Jahren):

  • 2,00 € für 2 Stunden
  • 2,00 € für 4 Stunden
  • 2,00 € für eine Tageskarte

Lechfall

Der Lechfall ist ein etwa zwölf Meter hohes, in ganzer Breite überströmtes Stauwehr am Lech am südlichen Stadtrand von Füssen. Etwa vor 12.000 Jahren entstand die Schlucht, die für den Namen “Lechfall” zuständig war. Sie entstand am Ende der Würmeiszeit, als die Schmelzwasser des Lech-Gletschers einen großen See bildeten, der sich bis zum heutigen Pfronten erstreckte.

Du willst mehr über den Lechfall und die mystische Sage hinter dem Mangtritt erfahren, dann lies hier weiter.

Adresse und Anfahrt

  • Adresse: Lechfall, 87629 Füssen

Camping am Forggensee

Die meisten Menschen gehen zum ersten Mal Campen in ihren Teenage-Jahren, bei einem Festival unter einem alten verstaubten Zelt. Doch das ist in keinster Weise zu vergleichen mit dem Abenteuer und dem Luxus, was dich am Forggensee erwartet. Ein 75 Meter langer Kiesstrand und für die Empfindlichen eine angrenzende Liegefläche. Dazu noch ein flacher Einstieg ins Wasser, was vielen Eltern die Sorge beim Aufpassen auf deren experimentierfreudige Kinder nimmt. Außerdem bietet sich die Infrastruktur besonders für Camper mit Boot an. Insgesamt lohnt sich das Campen hier für alldiejenigen, die eine entspannte und ruhige Atmosphäre genießen wollen.

Vorteile vom Campen

Camping garantiert dir das Gefühl völliger Naturverbundenheit und Freiheit. Du kannst bis spät in die Abendstunden noch draußen vor deinem Dachzelt sitzen und mit deinen Liebsten über vergangene Zeiten oder eure kommende Urlaubsplanung quatschen. Eure Reiseroute kann ganz individuell geplant und der nächste Tag ganz spontan gestaltet werden. Gemütlich könnt ihr mit den ersten Sonnenstrahlen aufstehen, euch ein Frühstück mit eurer Campingküche zubereiten und den Tag in einem Campingstuhl oder einer Campingliege auf dem Campingplatz beginnen.

Außerdem ein Vorteil vom Campen: Du kommst auf jeden Fall günstiger bei rum als wenn du in einem Hotel oder einer Ferienwohnung übernachten würdest. Wenn du dir ein Dachzelt kaufen möchtest, kommen unterwegs nur Kosten für Verpflegung, Unternehmungen, Sprit und gegebenenfalls einige Campingplätze auf.

Diese Vorteile bietet dir ein Campingurlaub:

  • Kostengünstige Reisevariante
  • Intensive Zeit in der Natur mit deinen Liebsten
  • Draußen beisammensitzen bis in die Abendstunden
  • Flexible Reisegestaltung
  • Spontane und freie Tagesgestaltung
  • Komfort und Luxus im Dachzelt
  • Platz für die ganze Familie
  • Schlafplatz ist jederzeit und überall parat

Du bist Camping Einsteiger? Lies hier alles über die Basics rund um Packliste, Route, Kosten, Tipps & Co.: Camping Anfänger

Campingplatz Empfehlungen

Die Campingplätze in der Nähe des Forggensee sind in unmittelbarer Strandnähe, sodass der morgendliche Spaziergang eines der schönsten Momente am Morgen sein wird. Außerdem erlauben beide Campingplätze den geliebten Vierbeiner mitzunehmen.

Folgende Campingplätze bieten sich für einen Urlaub am Forggensee an:

Campingplatz Seewang

4,6 Sterne / 17 Bewertungen

Adresse: Tiefental 1, 87669 Dietringen

Telefon: 498367406

Campingplatz Magdalena

4,7 Sterne / 7 Bewertungen

Adresse: Bachtalstr. 10, 87669 Osterreinen

Telefon: 4983624931

Wetter: Temperaturen und Trend

Rieden am Forggensee liegt auf 819m Höhe. Dementsprechend ist das Klima gemäßigt, aber kalt. Man muss mit einer erhebliche Menge an Niederschlägen rechnen. Das gilt auch für den trockensten Monat, dem Februar. Im Jahresdurchschnitt beträgt die Temperatur in Rieden am Forggensee 6.2 °C. Der niederschlagreichste Monat ist der Juni. Trotzdem sollte das keinen davon abhalten, ein paar schöne Urlaubstage dort zu verbringen.

Wetter heute / in drei Tagen

FAQ: Fragen rund um den Alfsee

Für den perfekten Urlaub sollte man sich im Vorhinein gut informieren. Kann ich dort Campen? Welche Aktivitäten bietet meine Urlaubsregion und eignet sich die Temperatur für diese?

Kann man im Forggensee schwimmen?

Baden im Forggensee ist natürlich möglich.

Warum lässt man den Forggensee ab?

Seit dem Bau des Dammes im Jahr 1954 wurde der Forggensee über den Winter stets abgelassen, um Schmelzwasser aus den Allgäuer Bergen und die Regenfälle im Frühjahr aufzufangen

Der Forggensee ist unglaubliche 15,2 km² groß.

Wie breit ist der Forgensee?

Ist Grillen am Forggensee erlaubt?

Das Grillen auf Holzkohlegrillen ist erlaubt.

Wo sind Hunde am Forggensee erlaubt?

Überall sind Hunde hier erlaubt und können sogar baden.

Wie ist der Forggensee entstanden?

Der Forggensee ist kein natürlicher See, er wurde Mitte des 20. Jahrhunderts durch einen Damm als erste Staustufe entlang des Lechs zur Stromerzeugung aufgestaut. Pläne zur Stromgewinnung gab es schon Ende des 19. Jahrhunderts.

Warum ist der Forggensee Türkis?

Der See verdankt seine türkise Farben dem angrenzenden Wildfluss, dem Lech. Dieser hat zum einen dem hohen Gehalt an Mineralien im Wasser, die der Lech aus seinen Steinen löst, und zum anderen eine niedrigen Wassertemperatur.

Woher kommt der Name Forggensee?

Grundmauern der Weiler Forggen – er gab dem Forggensee seinen Namen – und Deutenhausen erinnern an die Umwandlung der einstigen bäuerlichen in die heutige, vor allem touristisch genutzte Kulturlandschaft.

Häufig danach gelesen: