Camping Zingst: Strände, Fahrradtour & Seebrücke – Urlaubstipps für die ganze Familie

Ein Weg aus Sand führt zum Strand und Meer

Camping Zingst – Für einen Campingurlaub an der Ostsee sind nicht nur die Klassiker wie Rügen, Fehmarn und Usedom zu empfehlen. Auch die kleine Halbinseln Zingst im Nordwesten von Mecklenburg-Vorpommern ist definitiv einen Besuch wert. Dich erwarten, neben dem Meer, idyllische Natur, die zu Fahrradtouren und Wanderungen einlädt, aber auch spannende Highlights wie die bekannte Seebrücke, die belebte Strandpromenade oder das Naturschutzgebiet Pramort. Hier erfährst du alles über die Top Strände, spannende Unternehmungen sowie Tipps fürs Camping mit Dachzelt und erfährst, warum dein nächster Campingtrip auf jeden Fall nach Zingst gehen sollte.

Urlaub an der Ostsee: Natur, Spaß und Meer

Wer Ruhe und Erholung sucht, ist in Zingst genau richtig! Denn das Ostseeheilbad ist nicht so überlaufen, wie andere beliebte Urlaubsinseln, hat allerdings genauso malerische Natur, glasklares Wasser und sehenswerte Highlights zu bieten. Wie wäre es mit einem Tagesausflug nach Prerow, einem facettenreichen Örtchen mit vielen Sehenswürdigkeiten mitten auf der Insel? Du kannst aber auch eine Fahrradtour durch den Nationalpark und eine anschließende Wanderung bis auf die Hohe Düne machen und dabei einiges von der Insel entdecken.

Mein absolutes Highlight in Zingst ist aber ein Tauchgang mit der Tauchgondel am Ende der Seebrücke. Du kannst also wortwörtlich in die Ostsee abtauchen und eine erstaunliche Welt unter Wasser entdecken. Die facettenreiche Insel Zingst überzeugt auf jeden Fall mit einer Vielzahl an Angeboten und Aktivitäten für die ganze Familie.

Das solltest du dir in Zingst nicht entgehen lassen:

  • Entspannter Badetag am Meer
  • Schlendere die Seebrücke entlang
  • Tauche mit der Tauchgondel wortwörtlich in die Ostsee ein
  • Wanderung zur Aussichtsplattform Hohe Düne
  • Fahrradtour durch den Nationalpark Pramort
  • Besuche das charmante Örtchen Prerow
  • Shopping an der Strandpromenade

Wo liegt Zingst eigentlich genau? Hier folgen nun einige allgemeine Informationen über Zingst, bevor wir dann genauer auf unsere top Urlaubstipps eingehen:

Karte: Anreise mit dem eigenen Auto

Karte – Zingst ist eine Halbinsel der deutschen Ostsee, die im Landkreis Vorpommern-Rügen in Mecklenburg-Vorpommern liegt. Erreichen kannst du den beliebten Urlaubsort ganz bequem mit dem eigenen Auto vom Festland aus. Dadurch hast du deinen Wagen auch vor Ort dabei und kannst super flexibel alles erkunden, was du gerne sehen möchtest.

Sonne, Meer und Wellen: Darauf kannst du dich in Zingst freuen

Du hast deinen Urlaub nach Zingst noch nicht gebucht? Dann wird dich dieses Video mit malerischen Eindrücken der Insel definitiv überzeugen.

Was sollte ich in Zingst unternehmen und besichtigen? Hier kommen nun unsere absoluten Highlights und Tipps für deinen Urlaub:

Bucket List: Tipps für den Strandurlaub im Sommer

Besonders bei warmen Temperaturen bietet sich ein Strand- und Badeurlaub in Zingst an. Es gibt zahlreiche verschiedene Strände, auf denen du deinen Tag entspannt verbringen kannst. Aber auch die Strandpromenade ist zum Entlangschlendern zu empfehlen. Kauf dir ein Eis und genieße die frische Meeresluft, das Rauschen der Wellen und Kreischen der Möwen. Bei Sonnenuntergang kannst du die Seebrücke entlanggehen und die Aussicht auf das Meer und das Festland genießen.

Top 4 Strände: Entspannung, Action oder Familienzeit

Strände – Einer der beliebtesten Strände ist der Zingster Strand. Dieser erstreckt sich 15 Kilometer entlang der Küste. Hier kannst du dich problemlos Sonnen und dabei ein spannendes Buch lesen. Für etwas mehr Action sorgen aber auch einige Wassersportangebote, zum Beispiel Segeln, Surfen oder Kanu fahren. Besonders Surfer kommen hier voll auf ihre Kosten, denn eine Surfschule ist direkt am Strand gelegen. Wenn du nach etwas mehr Ruhe und Entspannung suchst, ist der Nordstrand in Prerow zu empfehlen. Dieser gilt für viele Touristen als schönster Strand der Ostsee, da er zwischen unberührter Natur und sehr ruhig gelegen ist.

Du angelst gerne? Dann solltest du einen Tag am Fischerstrand einplanen. Hier kannst du dich optimal erholen und das Rauschen der Wellen genießen, aber auch super angeln. Vermutlich triffst du hier so gut wie immer auf weitere leidenschaftliche Angler, mit denen du ins Gespräch kommen kannst. Und wenn du deinen Hund dabei hast, dann ist ganz klar der Hundestrand für dich geeignet!

Diese Strände sind je nach Vorlieben zu empfehlen:

  • Zingster Strand: Action und Wassersportangebote
  • Nordstrand Prerow: Unberührte Natur und Ruhe
  • Fischerstrand: Entspannung und Angeln
  • Hundestrand: Urlaub mit dem Vierbeiner

Du bist mit deinem Hund im Urlaub? Dann ist der Hundestrand definitiv etwas für dich. Dein Vierbeiner kann sich hier komplett austoben und hat alle Freiheiten!

Genieße den Sonnenuntergang auf der Seebrücke Zingst

Seebrücke – Die bekannte Seebrücke ist nicht nur ein Wahrzeichen der Insel, sondern bietet außerdem eine malerische Aussicht sowohl auf das weitläufige Meer als auch auf das Festland. Besonders Sonnenaufgänge oder Sonnenuntergänge sind hier absolut zu empfehlen und sollten daher auf jeden Fall eingeplant werden. Es gibt einige Sitzgelegenheiten, sodass du hier auch längere Zeit verweilen und die Zeit mit deinen Liebsten genießen kannst. Der 270 Meter lange Steg ist abends beleuchtet, was für eine gemütliche Atmosphäre sorgt.

Infos über die Seebrücke Zingst:

  • Bietet malerische Aussicht auf das Meer und Festland
  • 270 Meter langer Steg, der ins Meer führt
  • Wahrzeichen der Insel
  • Sitzgelegenheiten und beleuchteter Weg

Tauche in die Ostsee ein und entdecke die Welt unter Wasser

Tauchgondel – Ein ganz besonderes Highlight der Seebrücke Zingst ist die Tauchgondel am Ende des Stegs. Mit dieser kannst du im wahrsten Sinne des Wortes in die Ostsee eintauchen und die erstaunliche Welt unter dem Meeresspiegel entdecken. Die Gondel bietet Platz für bis zu 30 Personen und garantiert einen 40-Minütigen unvergesslichen Tauchgang. In vier Meter Tiefe kannst du die farbenfrohen Pflanzen und Tiere bestaunen und dabei einiges über ihren Lebensraum erfahren. Die Tauchgondel ist besonders für Kinder, aber auch für Erwachsene ein erstaunliches Erlebnis, welches ihr so schnell nicht mehr vergessen werdet!

Die Highlights der Tauchgondel:

  • Du tauchst komplett in die Ostsee ein
  • 40-Minütiger Tauchgang in 4 Meter Tiefe
  • Erstaunliche Pflanzen- und Tierwelt
  • Spannende Informationen über den Lebensraum unter Wasser

Urlaub zu jeder Jahreszeit: Unternehmungen abseits vom Strand

Zingst hat auch abgesehen vom Strand, dem Meer und den Dünenlandschaften weitaus mehr zu bieten. Ein Urlaub hier ist daher nicht nur im Sommer, sondern zu jeder Jahreszeit zu empfehlen. Ob Fahrrad fahren im Frühling, Essen gehen in einem der kulinarischen Restaurants im Herbst oder aber spazieren gehen am leeren Strand und Sightseeing im Winter. Selbst Wintercamping wird immer beliebter bei Jung und Alt und ist mit dem richtigen Zubehör absolut zu empfehlen.

Dies solltest du abseits vom Strand unternehmen:

  • Erkundung des Naturschutzgebietes Pramort
  • Kranichbeobachtungstour mit dem Boot
  • Aussichtsplattform Hohe Düne
  • Tagesausflug nach Prerow
  • Radtour entlang der Küste

Meine 3 Empfehlungen, direkt als Route mit dem Fahrrad:

Beobachte Kraniche im Naturschutzgebiet Pramort

Naturschutzgebiet – Das Naturschutzgebiet Pramort ist besonders im Herbst zu empfehlen. Jedes Jahr zu dieser Jahreszeit suchen tausende Kraniche hier geschützte Schlafplätze und können dabei beobachtet werden. Darauf warten leidenschaftliche Vogelfreunde schon das ganze Jahr!

Im besten Fall machst du eine geführte Bootstour auf dem Bodden, einem Küstengewässer zwischen Zingst und dem deutschen Festland. Dabei erfährst du gleichzeitig noch einige wissenswerte Informationen. Die Beobachtungstour startet bei einsetzender Dämmerung und garantiert bereits nach wenigen Minuten ein beeindruckendes Naturspektakel. Während der Himmel zunächst noch komplett leer ist, tauchen in der nächsten Minute hunderte Kraniche gleichzeitig auf. Kleiner Tipp: Denk daran, ein Fernglas mitzunehmen, damit du das Ganze aus unmittelbarer Nähe beobachten kannst!

Die Highlights der Kranichbesichtigung:

  • Hunderte Kraniche können gleichzeitig beobachtet werden
  • Unvergessliches Naturspektakel für die ganze Familie
  • Geführte Bootstour mit wissenswerten Informationen

Du möchtest noch mehr über eine Kranichbesichtigung erfahren? Dann schau dir gerne das folgende Video für weitere Informationen und Tipps an:

Hohe Düne: Erstaunlicher Blick auf unberührte Natur

Hohe Düne – Wenn du den Naturaspekt von Zingst vollkommen auskosten möchtest, solltest du die Aussichtsplattform Hohe Düne besuchen. Von hier aus hast du eine einzigartige Sicht über den unberührten Nordstrand des Nationalparks. Die Plattform ist 12 Meter hoch und kann über einen Steg bestiegen werden, ohne die Natur zu gefährden. Erstmal oben angekommen, hast du eine beeindruckende, malerische Aussicht auf die Ostsee und die komplette Dünenlandschaft. Bei guter Sicht und mit etwas Glück kannst du sogar die Insel Hiddensee entdecken.

Wenn du im Herbst in Zingst bist, hast du auch von hier aus die Chance Kraniche zu sehen. Diese sind dann am frühen Abend in Scharen am Himmel zu entdecken.

Infos über die Hohe Düne:

  • 12 Meter hohe Platform inmitten von unberührter Natur
  • Blick auf die Ostsee und Dünenlandschaft
  • Weitläufige Sicht auf die Insel Hiddensee bei gutem Wetter
  • Im Herbst sind auch von hier aus Kraniche zu entdecken

Am besten verbindest du den Besuch der Hohen Düne mit einer Wanderung. Es gibt einige naturnahe Wanderrouten, die bis hin zur Plattform führen. Beispielsweise kannst du mit dem Fahrrad starten, es beim Fahrradparkplatz am Anfang der Wanderwege abstellen und von hier aus bis zur Hohen Düne wandern.

Tagesausflug nach Prerow: Radtour, Hafen & Co.

Prerow – Wenn du einige Tage länger in Zingst eingeplant hast, solltest du einen Tagesausflug nach Prerow machen. Das kleine Ostseebad ist ein absoluter Geheimtipp, der Strandurlaub, Städtetrip und Natur vereint. Das Örtchen ist in der Regel wenig überlaufen und bietet idyllische Landschaften, spannende Sehenswürdigkeiten voller Geschichte und eine angenehme Ruhe. Allein schon der Strand und die Dünen, aber auch der Hafen und die Einkaufsstraße sind einen Besuch wert.

Wenn du dir die Gegend anschauen möchtest, kannst du dies bei einem ausgiebigen Spaziergang oder im besten Fall bei einer Radtour machen. Besonders empfehlenswert ist auch das Darß-Museum, die Seemannskirche, der Nationalpark Vorpommersche und vor allem die Seebrücke Prerow, auf der du einen wunderschönen Sonnenaufgang genießen kannst. Du möchtest noch mehr erfahren? Lies hier alles über unsere Urlaubstipps zum Camping in Prerow.

Vom Zentrum Zingst bis nach Prerow sind es nur 27 Minuten mit dem Fahrrad!

Das solltest du in Prerow unternehmen:

  • Erkundung des Hafens
  • Radtour durch die Stadt
  • Spaziergang entlang der Dünen
  • Bummeln durch der Einkaufsstraße
  • Seebrücke Prerow
  • Besuch im Darß-Museum
  • Erkundung des Nationalparks Vorpommersche
  • Seemannskirche Prerow

Schau dir den malerischen Sonnenuntergang von der Seebrücke Prerow aus an!

Zu welcher Jahreszeit sollte ich am besten nach Zingst reisen?

Temperaturen in Zingst

Wetter – Das Ostseeheilbad Zingst ist zwar zu jeder Jahreszeit zu empfehlen, je nachdem was du in deinem Urlaub machen möchtest, solltest du allerdings vorab das Wetter checken. Im Juli ist es mit einer durchschnittlichen Temperatur von 18,8 Grad am wärmsten. Der kälteste Monat hingegen ist der Januar mit durchschnittlich 1,4 Grad. Wenn du einen Badeurlaub mit Erholung am Strand machen möchtest, sind natürlich die Sommermonate zwischen Juni und August zu empfehlen. Sightseeing kannst du auch optimal im Frühling, Herbst und Winter machen!

  • Wärmster Monat: Juli mit durchschnittlich 18,8 Grad
  • Kältester Monat: Januar mit durchschnittlich: 1,4 Grad
  • Durchschnittliche Wassertemperatur: 10 Grad

Wetter heute / in drei Tagen

Hier findest du bereits eine Wetterprognose für heute und die kommenden Tage:

Um das Beste aus deiner Zeit in Zingst herausholen zu können, solltest du dich dafür entscheiden Campen zu gehen. Dabei bist du nicht nur super flexibel, sondern sparst auch noch den ein oder anderen Euro.

Du möchtest den Naturaspekt voll auskosten? Geh Campen!

Camping – Ein Campingurlaub verspricht Erholung, Spaß und Abenteuer gleichzeitig! Du kannst ganz bequem mit deinem eigenen Auto anreisen und hast im besten Fall ein Dachzelt, und damit einen bequemen Schlafplatz, immer mit dabei. Die zahlreichen Campingplätze erstrecken sich alle entlang der Küste und in Strandnähe, sodass du keine weite Anreise zu den beliebten Stränden und Unternehmungen hast. Du kannst also direkt am Morgen, nach einem gemütlichen Frühstück mit deinen Liebsten, optimal in den Tag starten!

Du bist Camping Anfänger? Dann besuche gerne eine der spektakulären Camping Messen in deiner Nähe, um in die Welt des Campens einzutauchen und alles rund um essenzielles Zubehör und hilfreiche Tipps zu erfahren,

6 gute Gründe Campen zu gehen:

  • Familien- und hundefreundlich
  • Naturverbundenheit und Freiheit
  • Flexible Tagesgestaltung
  • Abenteuerliche Zeit mit deinen Liebsten
  • Ruhe und Privatsphäre auf dem Campingplatz
  • Günstiger als Urlaub im Hotel oder in einer Ferienwohnung

Aktivitäten unter freiem Himmel

Aktivitäten – Im Campingurlaub bist du immer in der Natur gelegen und hast meist direkten Zugang zu den beliebten Freizeitaktivitäten und Attraktionen. Zingst ist sehr naturbelassen, dich erwarten aber gleichzeitig auch Spiel und Spaß sowie spannende Aktivitäten für die ganze Familie.

Hier habe ich einige interessante Unternehmungen herausgesucht, die in Zingst auf dich warten und für Abenteuer, Spaß und Spannung sorgen:

  • Schwimmen oder Tauchen im Meer
  • Sonnen und Lesen am Strand
  • Wassersportangebote nutzen
  • Radfahren entlang der Küste
  • Spazierengehen durch die Dünen
  • Wandern im Nationalpark
  • Sightseeing und Shopping an der Strandpromenade

Eine Fahrradtour mitten durch die Dünen? Leih dir ein Fahrrad aus und auf geht´s!

Campingplatz Empfehlungen direkt an der Küste

Campingplätze – Auch wenn Wildcampen noch so verlockend klingt, ist es in Deutschland generell verboten, einfach irgendwo zu schlafen. Du solltest dir für deinen Urlaub also einen oder mehrere Campingplätze heraussuchen. Hier habe ich einige beliebte Campingplätze herausgesucht, die zentral liegen, aber dennoch ruhig und naturnah sind.

Campingplatz “Am Freesenbruch” Zingst

4,5 Sterne / 1.179 Google-Rezensionen

  • Adresse: Am Bahndamm 1, 18374 Zingst
  • Telefon: 038232 15786

Wellness-Camp Düne 6

3,9 Sterne / 1.499 Google-Rezensionen

  • Adresse: Inselweg, 18374 Zingst
  • Öffnungszeiten: 08:00 bis 22:00 Uhr
  • Telefon: 038232 1760

Zeltplatz Naturdüne

3,9 Sterne / 262 Google-Rezensionen

  • Adresse: Straminke 5, 18374 Zingst
  • Öffnungszeiten: 08:00 bis 19:00 Uhr
  • Telefon: 038232 175657

FAQ: Alles rund um die Halbinsel Zingst

Was muss man in Zingst gemacht haben, wie ist der Strand in Zingst und hat Zingst eigentlich eine Strandpromenade? Hier werden nun noch einige Fragen beantwortet, die häufig im Zusammenhang mit Zingst aufkommen.

Was muss man in Zingst gemacht haben?

Abgesehen vom Badeurlaub, gibt es einige spannende Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen für deine To-Do Liste.

  • Seebrücke Zingst
  • Besuch im Heimatmuseum Zingst
  • Schlendern entlang der Flaniermeile am Strand
  • Besichtigung der Peter-Pauls-Kirche
  • Ausflug zum Denkmal Meiningenbrücke bei Bresewitz
  • Seemannsgrab

Wie ist der Strand in Zingst?

Zingst hat einige Badestrände zu bieten. Der beliebteste Zingster Strand erstreckt sich 15 Kilometer entlang der Küste. Das Wasser führt flach ins Meer hinein und eignet sich daher perfekt zum baden. Es gibt einen Sportbereich, einen Volleyballplatz und eine Surfschule, sodass hier Spiel und Spaß garantiert werden.

Hat Zingst eine Strandpromenade?

Es gibt eine Strandpromenade, die an der Küste entlang von der Seebrücke bis zum Experimentarium führt. Hier kannst du optimal entlangschlendern und die Aussicht genießen, das ein oder andere Souvenir shoppen oder dir einen Kaffee oder ein Eis holen. Auch an barrierefreie Straßen ist in diesem Abschnitt gedacht.

Lesetipps als Alternative: Urlaubsziele an der Ostsee

Zingst ist eine eher unbekanntere Urlaubsinsel der Ostsee und ist daher für einen entspannten Urlaub ohne Trubel zu empfehlen. Wenn du dich noch nicht festgelegt hast, wo deine Reise hingehen soll, hat die Ostsee auch weitere schöne Orte zu bieten, die teilweise etwas belebter sind. Lies dir hier also gerne weitere Artikel zu alternativen Reisezielen durch.

Camping auf Rügen

Rügen – Nur unweit entfernt von Zingst befindet sich Rügen. Strahlende Sonne, glasklares Meer, malerische Natur oder charmante Städtchen erwarten dich auf der facettenreichen Insel. In kurzer Entfernung erreichst du Rügen einfach und unkompliziert sogar mit dem eigenen Auto. Dadurch bist du nicht nur bei der Anreise, sondern auch vor Ort sehr flexibel. Lies hier mehr über die top Spots und Sehenswürdigkeiten der Insel und erfahre alles über einen Campingurlaub hier:

Camping auf Usedom

Usedom – Auch Usedom ist für einen entspannten Urlaub absolut zu empfehlen. Dir werden außer Erholung am Strand, Badeurlaub und Wanderungen in der idyllischen Natur auch eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten, traumhafte Ausblicke und Sehenswürdigkeiten für die ganze Familie geboten. Hier kannst du mehr darüber erfahren, wie du den Naturaspekt der Insel beim Camping voll auskosten kannst und welche der schönsten Ecken du auf jeden Fall ansteuern solltest, um eine unvergessliche Zeit zu haben:

Camping auf Fehmarn

Fehmarn – Ein weiterer Tipp ist die Insel Fehmarn. Hier erwarten dich ebenfalls idyllische Natur, malerische Strände und Entspannung, aber auch einige spannende Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen. Was du dir in deinem Campingurlaub nicht entgehen lassen solltest, erfährst du hier:

Camping in Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern – Wenn du einen Campingurlaub an der Ostsee planst, bietet das gesamte Bundesland Mecklenburg-Vorpommern sehenswerte Städte an der Küste, zahlreiche idyllische Inseln und eine breite Seenlandschaft mit der Mecklenburgischen Seenplatte. Hier erfährst du einige Tipps für deinen Ausflug an die Mecklenburgische Seenplatte, nach Kühlungsborn, Rügen, Prerow, Usedom oder zur zur Müritz:

Häufig danach gelesen: