Camping am Ammersee: Natur, Erholung, Umgebung, Aktivitäten

Camping am Ammersee – Neben Alpen und der Trendmetropole München hat Bayern auch ein paar absolut sehenswerte Seen zu bieten. Der Ammersee ist der drittgrößte See in Bayern und zieht jede Saison tausende Urlauber an. Das kristallklare Wasser und die vielfältige Natur überzeugen sicher auch Dich! Mit einem Dachzelt oder einem Zeltanhänger kannst du zu zweit oder mit der ganzen Familie einen aktiven aber auch einspannten Urlaub am Ammersee machen. Wir verraten Dir wo du am Ammersee am besten unterkommst und welche Orte und Aktivitäten du auf keinen Fall verpassen solltest.

Ammersee: Strandbäder am kristallklaren Wasser

Der drittgrößte See Bayerns nach dem Chiemsee und dem benachbarten Starnberger See hat mehr zu bieten als nur Ufer mit Ausblick. Von Segelschulen über Naturparks bis hin zu Strandbädern ist für jeden etwas dabei. Außerdem bieten die Straßen der kleinen Städte rund um den See viele Möglichkeiten sich auf einen Kaffee niederzulassen oder Kunst von ansässigen Künstlern zu kaufen. Die besten Freizeitaktivitäten und schönsten Orte für Spiel, Spaß und Spannung rund um den Ammersee haben wir für dich herausgesucht.

Ammersee im Sommer – Video

Als kleine Einstimmung auf Deinen Aufenthalt am Ammersee haben wir für Dich ein Video rausgesucht, welches das Gewässer in seiner vollsten Pracht zeigt. Die vielen Segelboote und das angenehme Licht machen richtig Lust auf Urlaub am See!

i

Karte und Lage des Ammersses (Bayern)

Der See mitten in Bayern zieht jede Saison tausende Urlauber an. Grund dafür sind die Ruhe und die beeindruckende Natur, welche sich rund um den See finden lässt.

  • Fläche: 46,6 km²
  • Uferlänge: 43 km

Camping am Ammersee: Natur pur

Outdoor Fans aufgepasst, am Ammersee kann man nicht nur die luxuriösen Hotels und Ferienwohnungen finden, sondern vor allem auch Campingplätze und Wohnmobilstellplätze mit einer wahnsinnig schönen Aussicht und direktem Zugang zum See. Es eröffnet sich Dir die Möglichkeit morgens aufzustehen und unmittelbar eine Runde im See zu schwimmen, am Ufer zu sonnen oder einfach die freie Natur zu genießen.

Um all die wunderschönen Sehenswürdigkeiten und Highlights in Deutschland mitnehmen zu können und so das Beste aus Deinem Urlaub herauszuholen, solltest Du auf jeden Fall Campen gehen! Dadurch kannst Du deine Reiseroute ganz individuell planen, bist nicht nur an einen einzigen Ort gebunden und kannst jeden Tag ganz frei und spontan entscheiden, wie Dein Tag abläuft und wo Du als nächstes hinfahren möchtest. Beim Campen kannst Du Deinen Urlaub und die Atmosphäre in der Natur bis in die Abendstunden auskosten und so eine unbeschwerte und unvergessliche Zeit mit Deinen Liebsten verbringen.

Am besten reist es sich dabei mit einem Dachzelt, das sich bereits auf deinem Auto befindet und Dir daher jederzeit und überall zur Verfügung steht. Aufgeklappt wird das ganze lediglich mit einer Handbewegung und bietet Dir in wenigen Minuten einen enormen Schlaf- und Wohnbereich, den Du nach Belieben nutzen kannst. Je nachdem ob Du mit deinem Partner oder Deiner Partnerin unterwegs bist, oder mit der ganzen Familie reist, gibt es das passende Zelt für 2, 3, 4 oder 5 Personen. Um Dein Camping Abenteuer noch entspannter zu machen, gibt es zahlreiches Zubehör, wie Campingmöbel, Campingküchen, Stauraumoptionen und vieles mehr, das Dein Dachzelt oder auch Deinen Zeltanhänger perfekt ergänzt.

Vorteile eines Campingurlaubs:

  • Flexible Reisegestaltung
  • Freie und spontane Tagesplanung
  • Du bist nicht nur an einen Ort gebunden
  • Naturverbundenheit bis in die Abendstunden
  • Intensive Zeit mit Deinen Liebsten
  • Hoher Komfort und Luxus mit einem Dachzelt
  • Kostengünstige Reisemöglichkeit

Du bist Camping Einsteiger? Lies hier alles über die Basics rund um Packliste, Route, Kosten, Tipps & Co.: Camping Anfänger!

Packliste fürs Campen: Checkliste, Tipps & Anregungen

Mittlerweile geht man meistens nicht mehr nur mit der nötigsten Ausstattung Campen. Stattdessen darf es etwas mehr Luxus sein. Statt im 2-Personen Zelt, ist es bequemer im komfortablen Dachzelt zu reisen und auch wichtiges Outdoor-Equipment, wie Stühle, Tisch und Liegen dürfen auf dem Campingplatz nicht fehlen. Ordnung ist für Dich das A und O? Auch dafür gibt es beim Campen eine praktische Lösung! Hier findest Du also eine Checkliste, um in Deinem Campingurlaub alle essentiellen Dinge dabei zu haben und Deine Zeit bestmöglich gestalten zu können.

Top Urlaubs- und Erholungsorte am Ammersee

Wer an den Ammersee für Urlaub fährt sucht meistens nach Ruhe und Entspannung. Allerdings hat der drittgrößte See in Bayern noch mehr zu bieten als nur das. Die Häfen beherbergen viele Segelboote und vor allem auch Bootsschulen. Falls Du beispielsweise nach der Möglichkeit suchst, einen Segelschein zu machen verraten wir Dir, welche der vielen kleinen Städte rund um den Ammersee die Beste ist.

Dießen: Kleinstadt mit Bootsschule

Mit knapp über 10.000 Einwohner liegt der beschauliche Luftkurort direkt am Südufer des drittgrößten See Bayerns. Nach einem Spaziergang am Seeufer laden kleine Cafés zum ausruhen ein und geben dir die Möglichkeit dem Alltag für eine kleine Sekunde zu entfliehen. Die kurze Distanz bis zum Naturschutzgebiet Südufer stellt einen zusätzlichen Vorteil für Dießen dar. Außerdem ist das Städtchen mit einer Segelschule ausgestattet für alle, die nach Bewegung und Action suchen.

  • Südufer
  • 10.000 Einwohner
  • Segel- und Bootsfahrschule

Herrsching: Kleinstadt mit Strandbad

Fast 11.000 Einwohner nennen das süße Städtchen am Ammersee ihre Heimat. Sowohl bei gutem, als auch bei schlechtem Wetter ist der Ort einen Besuch wert, denn neben dem Strandbad, welches viele Urlauber hierhertreibt, damit sie den Sand zwischen ihren Zehen spüren können, gibt es auch hier viele Cafés, die nicht nur vorzüglichen Kaffee ausschenken, sondern auch leckeren Kuchen servieren.

  • 11.000 Einwohner
  • Strandbad
  • Ostufer

Schondorf: Kleinstadt-Idylle mit Dampfersteg

Ein weiterer, überaus beliebter Urlaubsort am Ammersee ist Schondorf. Die kleine Stadt am nord-westlichen Ufer des Sees wird oft vernachlässigt. Dafür gibt es aber absolut keinen Grund. Neben Zugang zum See bekommt man hier ebenfalls die Möglichkeit geboten den See per Dampfschiff zu erkunden. Mehr zu den Schifffahrten über den beschaulichen See verraten wir dir etwas später.

  • Dampfschiffsteg
  • Minigolf
  • Tretbootverein

Aktivitäten rund um den See

Der Ammersee ist für Menschen, die die Gegend noch nicht kennen ein echter Geheimtipp. Das Gewässer ist noch nicht so bekannt, wie andere Seen in Bayern und bietet daher etwas mehr Ruhe. Damit es dir auf gar keinen Fall langweilig wird, haben wir die besten Orte für dich zusammengefasst.

Skulpturenweg-Ammersee

Nicht weit von Schondorf entfernt findest du den Skulpturenpark-Ammersee, der absolut einen Besuch wert ist. Dort erwarten die beeindruckenden Werke von Künstlern der Region, die ihre Fertigkeiten auf beeindruckende Weise unter Beweis stellen. Von Holzskulpturen bis Glas in den unterschiedlichsten Formen und Farben beglücken das ästhetische Auge.

Klosterkirche Dießen

Das Marienmünster Dießen ist eine der ältesten Barockkirchen Bayerns. Die kleine Kirche steht ihren großen Brüdern in nichts nach. Die goldenen, verschnörkelten Verzierungen, für die der Barock bekannt ist, sind auch hier in großen Mengen zu finden. Wer die Architektur der Zeit mag wird auch das Marienmünster zu schätzen wissen.

Schiffrundfahrt über den Ammersee

Die beste und schnellste Art und Weise die gesamte Gegend zu erkunden ist ganz offensichtlich über das Gewässer selbst. Genau aus diesem Grund gibt es am Ufer einige Bootsstege von denen in regelmäßigen Abständen Dampfschiffe ablegen und dir eine Tour über den gesamten See bieten. Hier bekommst du die Gelegenheit die Gegend aus einer anderen Perspektive zu sehen und Orte zu entdecken, die dir ansonsten fremd geblieben wären.

Pähler Schlucht: Wasserfälle wie aus dem Märchen

Ein weiteres, unvergessliches Naturerlebnis bietet die Pähler Schlucht mitten zwischen Ammersee und Starnberger See. Die Gegend eignet sich ausgezeichnet für einen Tagesausflug. Auch hier ist die natürliche Umgebung wieder das, was die den Ort so besonders macht. Die süßen Wasserfälle wirken mit ihrem monotonen Rauschen beruhigend und erlauben dir den Alltagsstress für einen Moment hinter dir zu lassen. Im Anschluss bietet es sich an bei Interesse einen kleinen Abstecher in den angrenzenden Golfpark zu machen, um bei einer Runde Golf den Tag ausklingen zu lassen. Die zugehörige Gastronomie sorgt für hochwertige Verköstigung.

Strandbäder am Seeufer

Wer den See in den Urlaub fährt, rechnet häufig damit auch schwimmen zu gehen, denn obwohl der Ammersee so viel zu bieten hat, ist eine runde im Wasser zu schwimmen doch der simpelste Zeitvertreib, welcher dennoch eine Menge Freude bereitet und zur Entspannung beiträgt. In diesen Orten findest du die besten Strandbäder rund um den Ammersee:

  • Herrsching
  • Utting
  • St. Alban
  • Riederau

Stand Up Paddling

Der Sport ist ein neuer Trend, der sich auch schon am Ammersee durchgesetzt hat. Grund hierfür ist unter anderem, dass Stand Up Paddling wirklich nicht schwer zu erlernen ist. Innerhalb kürzester Zeit stehst du sicher auf dem Board und kannst deine Runden ziehen. Normalerweise rechnet man, je nach Voraussetzungen mit 30 – 60 Minuten Lernzeit. Danach hat man die Basics raus und ist startklar.

Hochseilgarten Ammersee

Einen Adrenalinkick holst du dir am Beten im Hochseilgarten Ammersee. In schwindelerregenden Höhen klettern alt und jung durch die aufregenden Kletterpfade. Besonders Kinder uns Jugendliche haben hier ihren Spaß und können sich gut gesichert zwischen den Bäumen austoben. Dir wird einiges geboten und nach dem aufregenden Tag ist ein Abendessen in einem der schönen Restaurants genau das richtige.

Fahrrad leihen und Gegend zu erkunden

Ein Auto zu haben ist auch um den Ammersee immer nützlich, das heißt aber nicht, dass du nur auf vier Rädern unterwegs sein musst. Ganz im Gegenteil, denn die Wege rund um den See sind perfekt für eine ausgedehnte Fahrradtour geeignet.

Wanderwege und Strände entlang des Ufers

Ein klassischer Zeitvertreib rund um den See sind Wanderungen und natürlich das Schwimmen und Segeln auf dem See. Aus genau diesem Grund haben wir die perfekten Wanderwege und alle wichtigen Strände herausgesucht.

Herrsching – Rausch Wanderweg

Einer der schönsten Wege, die der Ammersee zu bieten hat, ist der Fußweg von Herrsching bis zum kleinen Ort Rausch. Der Weg führt vorbei an wunderschönen Buchten des Sees und bereitet dir einen Einblick in die atemberaubende Natur, die das Gewässer zu bieten hat. Flora, Fauna und Wetter werden hier am Besten genossen. Anschließend bietet sich die Möglichkeit den Tag in einem der vielen Restaurants Herrschings optimal ausklingen zu lassen.

Südufer: artenvielfältiges Naturschutzgebiet

Am südlichsten Teil des Sees erstreckt sich das Naturschutzgebiet ‘Vogelfreistätte Ammersee-Südufer’. Dieses ist geprägt von einem wunderschönen Mischwald mit besonders hoher Artenvielfalt und viel Natur die zum Erholen und Entspannen einlädt. Gepaart mit dem ruhigen Seeufer ist die Kombination einfach perfekt.

  • Naturschutzgebiet
  • Mischwald
  • Perfekt für Hobbyornithologen

Klima: Wetter & Wassertemperatur um den Ammersee

Ein riesiges Thema für den Urlaub ist immer das Wetter. Dieses bestimmt nicht nur die Reisegarderobe, sondern hat auch einen wesentlichen Effekt auf alles, was man so machen kann. Aus diesem Grunde findest Du bei uns eine aktuelle Wetterkarte und noch mehr Daten zur Temperatur.

Temperaturen über das Jahr

Über das Jahr verteilt sind die Durchschnittstemperaturen am Ammersee in etwa repräsentativ für die Temperaturen, welche man auch im Rest Deutschlands findet. Wer gerne einen warmen, angenehmen Urlaub verbringen möchte ist dort entsprechend im Sommer besonders gut aufgehoben. Von Juni bis August bewegen sich die Temperaturen immer über 20°C und die Sonne heizt das Seewasser auf, was für eine angenehmen Wassertemperatur sorgt, die zum schwimmen einlädt. Die beste Reisezeit ist Juni bis August.

Wetter aktuell: Regen oder Sonnenschein?

Du planst dem Ammersee einen Besuch abzustatten und möchtest vorher sichergehen, dass Dich gutes Wetter erwartet? Oder vielleicht sitzt Du bereits im Auto auf direktem Wege zu Ammersee, hast aber vergessen das Wetter zu prüfen? Gar kein Problem, wir haben eine übersichtliche Wetterkarte mit allen nötigen Informationen für dich!

Urlaub in Deutschland

Die meisten Deutschen zieht es in den warmen Süden nach Italien, Frankreich oder Spanien, dabei hat gibt es in Deutschland soviel zu entdecken. Tiefblaue Seen, blühende Natur und der süße Geruch von Freiheit. Genauso wie schlaflose Nächte in den vollen Großstädten Deutschlands, München, Berlin oder Hamburg. Dem monotonen stressigen Alltag entfliehen und die Freiheit genießen, ob in der freien Natur, in den größten Metropolen oder an den schönsten Traumstrände. Das und viel mehr in geht in den vielseitigen Regionen Deutschlands. Reisen macht nicht nur glücklich, sondern fördert auch dein inneres Wachstum, lässt dich Neues erlernen und baut die alten Vorurteile ab. Hier zeigen wir Dir die interessantesten Städte, Inseln, Seen und Regionen die Deutschland zu bieten hat und zeigen Dir wie Du deine Reise in Deutschland gestalten kannst.